Oberbauerneuerung OE12/13: Brugg Nord - Schinznach Dorf, Streckensanierung


3081268 SIMAP - 29.11.2011
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Quelle: SIMAP)
- Verfahrensart:  Offenes Verfahren
- Auftragsart:  Bauauftrag
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  Nein

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle
Schweizerische Bundesbahnen SBB
Beschaffungsstelle/Organisator
Schweizerische Bundesbahnen SBB, Infrastruktur Projekte Projektorganisation Nord Süd, Realisierung Projekte Zulauf
Michael Künzli
Zentralstrasse 1, Postfach 4267
6002 Luzern
Schweiz
Telefon: 0041 51 227 37 21
Fax:
E-Mail: michael.kuenzli@sbb.ch
URL:
1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken
Schweizerische Bundesbahnen SBB, Infrastruktur - Einkauf Bauprojekte, Standort Luzern
Kurt Fehr
Zentralstrasse 1, Postfach 4267
6002 Luzern
Schweiz
Telefon: 0041 51 227 26 75
Fax:
E-Mail: kurt.fehr@sbb.ch
1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen
14.12.2011
Bemerkungen: Fragen zur Ausschreibung sind schriftlich per A-Post (Datum des Poststempels) oder per E-Mail einzureichen. Die Antworten werden allen Bezügern der Ausschreibungsunterlagen per E-Mail und anonymisiert ca. innerhalb einer Woche mitgeteilt.
1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes
Datum: 23.01.2012
Formvorschriften: Massgebend ist der Poststempel oder Strichcode-Beleg (Firmenfrankaturen gelten nicht als Poststempel) einer schweizerischen Poststelle, bzw. bei ausländischen Anbietenden der Empfangsbeleg einer schweizerischen diplomatischen oder konsularischen Vertretung.

Angebote ohne Poststempel, müssen am 23. Januar 2012 bis spätestens 16.00 Uhr an der Eingabeadresse eintreffen.

Bei der Übergabe des Angebots an eine diplomatische oder konsularische Vertretung der Schweiz im Ausland haben die Anbieter eine Empfangsbestätigung der entsprechenden Vertretung sofort per Fax an die Auftraggeberin zu senden.

Auf dem Kuvert ist folgende Angabe zu notieren:
"BITTE NICHT ÖFFNEN - OE 12 / 13: Brugg-Nord bis Schinznach-Dorf, Oberbauerneuerung"<>
1.5 Art des Auftraggebers
Bund (Dezentrale Bundesverwaltung - öffentlich rechtliche Organisationen)
1.6 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.7 Auftragsart
Bauauftrag
1.8 Gemäss WTO/GATT-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Nein

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Art des Bauauftrages
Ausführung
2.2 Projekttitel (Kurzbeschrieb) der Beschaffung
Oberbauerneuerung OE12/13: Brugg Nord - Schinznach Dorf, Streckensanierung
2.3 Aktenzeichen / Projektnummer
1114506
2.4 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 45000000 - Bauarbeiten.
2.5 Detaillierter Projektbeschrieb
Die Ausschreibung beinhaltet folgende Tiefbauarbeiten der Oberbauerneuerung 2012:
-Erneuerung der Entwässerung
-Abbruch Perronanlage Bahnhof Villnachern
-Herrichten von Zufahrten, Wende- und Installationsplätzen
-Abtransport und Entsorgung des Materials des Aushubes aus dem Trassee ab den Übergabestellen.
-Verteilen/Einbringen und sachgerechtes Verdichten des bahnseitig gelieferten Fundationsmaterials.
-Liefern und Einbauen der bituminösen Sperrschicht
-Verteilen, Erstellen einer Schotterplanie und Walzen der Vorschotterung
-Aufhebung der Wegunterführung "Chneublet"

Das Teilobjekt "Oberbauerneuerung" enthält die folgenden Hauptmengen:
-Grabenaushub für Entwässerungsleitungen: 2'900 m3
-Felsaushub: 200 m3
-Rohrleitungen alle Durchmesser: 2'500 m1
-Schächte: 70 Stk.
-Abbruch Perrons: 1'400 m2
-Abtransport Aushubmaterial, lose: 3'900 m3
-Planum: 14'000 m2
-Verteilen und Verdichten Kiesssandfundationen: 3'600 m3
-Planie: 12'500 m2
-Bituminöse Schutzschicht AC-Rail: 2'200 to
-Verteilen und Abwalzen Vorschotterung: 12'500 m2

Das Teilobjekt "Aufhebung Wegunterführung Chneublet" hat die folgenden Hauptmengen:
-Betonabbruch: 25 m3
-Entwässerungsleitungen: 10 m1
-Materiallieferung geeignetes Auffüllmaterial: 600 m3
-Einbringen und Verdichten von Material zur Ausfüllung des Durchlasses: 800 m3
-Ausblasen des Gewölbes mit Kiessand I: 70 m3
2.6 Ort der Ausführung
Gemeinden: Villnachern und Schinznach-Dorf
2.7 Aufteilung der Lose?
Nein
2.8 Werden Varianten zugelassen?
Ja
2.9 Werden Teilangebote zugelassen?
Nein
2.10 Ausführungstermin
Beginn 01.06.2012 und Ende 26.11.2012

3. Bedingungen
3.2 Kautionen / Sicherheiten
keine
3.5 Bietergemeinschaften
zugelassen
3.7 Eignungskriterien
aufgrund der nachstehenden Kriterien:
1. Hinreichende Befähigung zur Auftragserfüllung
2. Angemessenes Verhältnis von Auftragssumme pro Jahr zum Umsatz der massgebenden Unternehmenseinheit pro Jahr
3. Hinreichendes Qualitätsmanagement
3.8 Geforderte Nachweise
aufgrund der nachstehenden Nachweise:
Zu 1:
-2 Referenzen über vergleichbare Objekte unter Bahnbetriebe in den vergangenen 10 Jahre.
Zu 2:
-Deklaration des Umsatzes in der Projektrelevanten Sparte
Zu 3:
-Nachweis eines unternehmensbezogenen Qualitätsmanagements.
3.9 Zuschlagskriterien
aufgrund der nachfolgenden Angaben:
 Für die Bewertung des Angebotes gelten folgende Hauptkriterien:
1. Wirtschaftlichkeit
2. Qualität

1. Zweckmässiger Bauablauf und Baulogistik, Gewichtung 40%, Mindestwert 4.0
Nachweise:
- Technischer Bericht mit Beschreibung der Arbeitsabläufe und der Leistungsannahmen und Beschreibung der auszuführenden Arbeiten / Projektbestandteile in Art und Weise der Ausführung
- Beschreibung und Illustration der eingesetzten Maschinen und Transportmittel (inkl. Angabe des Lichtraumprofils)
- Konzept der Baustellenlogistik und Baustelleninstallation
2. Einhaltung der geforderten Qualität, Gewichtung 30%, Mindestwert 3.0
Nachweise:
- Referenzen der am Projekt beteiligten Schlüsselpersonen
- Bestätigung und Dokumentation gültiger Ausweis Sicherheitschef Privat und Stv. bei Arbeitsbeginn und für die Dauer der Leistungen
3. Gewähr für Einhaltung Termin, Gewichtung 20%
Nachweise:
-Bauprogramm des Unternehmers mit Angabe der Leistungsannahmen, Personaleinsatz
-Angabe der Kapazität und der Anzahl der Grösse der Equipen
4. Berücksichtigung der Umwelt, Gewichtung 10%
Nachweis:
-Entsorgungskonzept Baustellenabfälle

Der qualitative Zielwert beträgt 300 Nutzwertpunkte.

Die Bewertung der qualitativen Kriterien erfolgt anhand folgender Benotungsskala:
0.0 nicht beurteilbar, da keine Angaben
1.0 sehr schlechte Erfüllung des Kriteriums, da ungenügende Angaben
2.0 schlechte Erfüllung, da Angaben ohne Bezug auf das Bauvorhaben
3.0 normale, durchschnittliche Erfüllung, da Sollangabe dem ausgeschriebenen Grundangebot entspricht
4.0 gute Erfüllung, da qualitativ sehr gut
5.0 sehr gute Erfüllung, da qualitativ ausgezeichnet, hohe Innovation

Von den Angeboten, die die Mindestwerte in den Kriterien und den qualitativen Zielwert erreichen, erhält jenes den Zuschlag, welches die beste Gesamtwirtschaftlichkeit aufweist.
3.10 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen
Kosten: CHF 0.00<>
3.11 Sprachen für Angebote
Deutsch
3.12 Gültigkeit des Angebotes
6 Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote
3.13 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
unter www.simap.ch
oder zu beziehen von folgender Adresse:
CES Bauingenieure AG, Burgherr und Partner
Rohrerstrasse 3
5001 Aarau
Schweiz
Telefon: 0041 62 834 31 80
Fax:
E-Mail: info.aarau@cesag.ch
URL:
Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 29.11.2011
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch
Weitere Informationen zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen: Das Herunterladen ist kostenlos.
Falls die Unterlagen per Post angefordert werden: Kostenbeitrag des Unternehmers CHF 300.-
Vorauskasse auf Konto: Neue Aargauer Bank, 5001 Aarau, 50-1083-6
Konto 375420-8, CES Bauingenieure AG, Burgherr + Partner, Rohrerstrasse 3, 5001 Aarau
IBAN CH45 0588 1037 5420 8100 0

Anbieter welche die Unterlagen nach dem 20.12.2011 über www.simap.ch beziehen, melden sich bei der unter 1.1 genannten Adresse, damit ihnen allfällige "Fragen/Antworten" nachträglich zugestellt werden können.

4. Andere Informationen
4.1 Voraussetzungen für nicht dem WTO-Abkommen angehörende Länder
keine
4.3 Verhandlungen
bleiben vorbehalten
4.4 Verfahrensgrundsätze
Die Auftraggeberin vergibt öffentliche Aufträge für Leistungen in der Schweiz nur an Anbieterinnen und Anbieter, welche die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen und der Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sowie die Lohngleichheit für Mann und Frau gewährleisten.
4.5 Sonstige Angaben
1. Begehung:
Die Begehung mit der Projektleitung und der Bauleitung findet am 07. Dezember 2011 statt.
Treffpunkt: 09.00 Uhr, Parkplatz oberhalb ehemaligem Bahnhof Villnachern.
Anmeldung erforderlich bis 3. Dezember 2011, bei der Projektleitung, Herr M. Künzli (per E-Mail)

2. Vorbehalt Art. 13 h VoeB
Die SBB behält sich vor, neue gleichartige Aufträge, welche sich auf den vorliegenden Grundauftrag beziehen, freihändig zu vergeben (Art. 13 Abs.1 lit.h VoeB).

3. Rechtsmittelbelehrung:
Gegen diese Verfügung kann gemäss Art. 30 BoeB innert 20 Tagen seit Publikation schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 3000 Bern 14 erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.
4.6 Offizielles Publikationsorgan
www.simap.ch

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.