Obergösgen, Ortszentrum: Knotenanlagen und Strassenraum


3787243 Amtsblatt SO - 16.08.2013
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Kantonales Amtsblatt SO)
- Auftragsart:  Bauauftrag
- Verfahrensart:  offen
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  nein


1. Auftraggeber Kanton Solothurn, Bau- und Justizdepartement,
Amt für Verkehr und Tiefbau, Rötihof, Werkhofstrasse 65, 4509 Solothurn, Telefon 032 627 26 33,
Fax 032 627 76 94.
Einwohnergemeinde Obergösgen
Dorfkern 1
4653 Obergösgen
Telefon 062 285 51 51, Fax 062 285 51 50

2. Art des Verfahrens Offenes Verfahren

3. Gegenstand und Umfang des Auftrags
Obergösgen, Ortszentrum: Knotenanlagen und Strassenraum
Ingenieurarbeiten

Umfang der Ingenieurarbeiten:
Ingenieurleistungen SIA 103, Teilphasen 4.1.31 bis 4.1.33
(Vorprojekt bis Auflageprojekt)

Kanton Solothurn:
- Sanierung und Umgestaltung der Aarauer-,
Oltner-, Lostorfer- und Schachenstrasse im Ortszentrum

Einwohnergemeinde Obergösgen:
- Sanierung der Strassenräume
- Anpassung der Gemeindestrassen im Einmündungsbereich in die Kantonsstrasse
- Sanierung der Kanalisation

Vorbefassung
Die Firma Freycon darf als externe Bauherrenunterstützung der Einwohnergemeinde an dieser Submission nicht teilnehmen.
Ansonsten sind sämtliche bisherigen Verfasser von Studien und Betriebskonzepten im Zusammenhang mit der Planung des Ortszentrums ausdrücklich zum Wettbewerb zugelassen.
Insbesondere die Firmen:
- KFB Pfister AG, Ingenieure und Planer AG, Olten
- BSB + Partner, Ingenieure und Planer AG, Oensingen und Biberist
- Roduner BSB + Partner AG, Schliern
- Kontextplan AG, Solothurn

Deren Arbeiten sind abgeschlossen. Die wesentlichen Ergebnisse sind den Ausschreibungsunterlagen beigelegt oder können eingesehen werden.
Der Gleichstand der Informationen ist dadurch hergestellt. Gleichbehandlung und Transparenz sind gewährleistet.

Folgeaufträge
Gestützt auf § 15 Abs. 2 lit. g) des Submissionsgesetzes des Kantons Solothurn behält sich der Auftraggeber das Recht vor, neue gleichartige Aufträ-
ge im Rahmen weiterer Projektphasen, welche sich auf den vorliegenden Grundauftrag beziehen, nach dem freihändigen Verfahren zu vergeben.

4. Teilangebote
Nicht zugelassen

5. Voraussichtlicher Zeitpunkt der Ausführung
Beginn Projektierung im Dezember 2013.

6. Ort der Ausführung
-

7. Ingenieurgemeinschaften
Nicht zugelassen

8. Sprache für das Angebot
Deutsch

9. Adresse und Frist für den Bezug der Ausschreibungsunterlagen
Die Unterlagen können bis Donnerstag, 29. August 2013, per E-Mail, per Fax oder A-Post bestellt werden bei:
Amt für Verkehr und Tiefbau
Lothar Bürgi
Rötihof, Werkhofstrasse 65
4509 Solothurn
E-Mail: lothar.buergi@bd.so.ch
Fax 032 627 76 94
Die Unterlagen werden ab Montag, 19. August 2013 verschickt.

10. Eignungs- und Zuschlagskriterien
Eignungskriterien:
- Ausgefülltes Deklarationsblatt
- Referenz über die Projektierung und Ausführung eines mit der vorgesehenen Aufgabe
vergleichbaren Projektes > 1,5 Mio. Franken
Baukosten in den letzten 5 Jahren (als Einzelunternehmer oder als federführende Firma in
einer Ingenieurgemeinschaft)

Zuschlagskriterien:
Den Zuschlag erhält das Angebot mit dem tiefsten Beurteilungspreis. Der Beurteilungspreis errechnet sich aus dem Quotienten des bereinigten
Angebotspreises und den Beurteilungspunkten.
Diese werden anhand folgender Kriterien vergeben:

Qualifikation 0.70 (70 Beurteilungspunkte)
- Auftragsanalyse (0.40)
- vom Auftraggeber eingezogene Referenzen über Leistungen des Anbieters über die deklarierten Firmenreferenzen (0.30)

PQM-Konzept 0.30 (30 Beurteilungspunkte)
-Ablauf und Termine (0.10)
- Projektanforderungen und Risikoanalyse, Massnahmenplanung und Zuständigkeiten (0.20)

Total 100 Beurteilungspunkte

Anbieter, die Lehrlinge ausbilden, erhalten einen Zuschlag bis zu 2 Beurteilungspunkten.

11. Adresse und Frist für die Einreichung des Angebotes

Die Angebote müssen bis Freitag, 20. Septem für die Einreichung ber 2013 (Poststempel, A-Post), dem Bau- und
Justizdepartement des Kantons Solothurn, Rötihof, Werkhofstrasse 65, 4509 Solothurn, eingereicht werden.

Die beiden Dokumente (C; D) müssen verschlossen und mit dem Kennwort «Obergösgen,
Ortszentrum» bezeichnet sein.

12. Gültigkeit der Angebote
6 Monate ab Eingabetermin des Angebotes.

13. Zahlungsbedingungen
Gemäss Ausschreibungsunterlagen.

14. Kautionen/Sicherheit
Keine.

15. Gebühr für die Ausschreibungsunterlagen
Für die Abgabe der Ausschreibungsunterlagen wird keine Gebühr erhoben.

16. Ausschreibung
Nicht nach GATT/WTO-Übereinkommen.

17. Preisverhandlungen
Ausgeschlossen. Es sind Nettoangebote einzureichen. Skonti, Rabatte und allfällige weitere Abzüge müssen im Angebot aufgeführt werden.

18. Verfahrensgrundsätze
Einhaltung der geltenden Arbeitsschutzbestimmungen und der Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie Lohngleichheit für Mann und Frau.

19. Mitteilung des Zuschlages
Die Zuschlagsverfügung wird den Anbieterinnen des Zuschlages und Anbietern mit Brief eröffnet.

20. Rechtsmittelbelehrung
Gegen diese Verfügung kann innert 10 Tagen seit der Publikation im «Amtsblatt des Kantons Solothurn» beim Verwaltungsgericht des Kantons Solothurn, Amthaus 1, 4502 Solothurn, schriftlich Beschwerde erhoben werden. Die Beschwerde muss einen Antrag und eine Begründung enthalten; die Beweismittel sind anzugeben. Fehlen diese Erfordernisse, wird auf die Beschwerde nicht eingetreten.

Solothurn, 16. August 2013
Bau- und Justizdepartement

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.