Planungsleistung HLKSE und GA für die Planungsphasen 32–53 Wärmeverbund Isebahn-Vorstadt – Energiezentrale


6918036 Amtsblatt LU - 11.07.2020
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Kantonales Amtsblatt LU)
- Auftragsart:  Dienstleistungsauftrag
- Verfahrensart:  offen
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  keine Angaben


1. Auftraggeberin: Wärmeverbund Sursee AG, c/o EWL Energie Wasser Luzern,
Industriestrasse 6, 6002 Luzern.

2. Verfahrensart: offenes Verfahren.

3. Art der Beschaffung: Dienstleistungsauftrag. Planung HLKSE und GA.

4. Gegenstand/Umfang der Beschaffung: Planungsleistung HLKSE und GA für die
Planungsphasen 32-53 Wärmeverbund Isebahn-Vorstadt - Energiezentrale.

5. Ort der Leistung: Sursee.

6. Teilangebote: sind nicht zugelassen.

7. Varianten: Es gelten die Bedingungen in den Ausschreibungsunterlagen.

8. Begehung: Es findet keine Begehung statt.

9. Besondere projektbedingte Bestimmungen: Es gelten die Bedingungen in den
Ausschreibungsunterlagen.

10. Ausführungstermine: 2020 bis 2021.

11. Eingabeadresse: Wärmeverbund Sursee AG, c/o EWL Energie Wasser Luzern,
Marc Morand, Industriestrasse 6, 6002 Luzern, mit Aufschrift: «NICHT ÖFFNEN:
Wärmeverbund Isebahn-Vorstadt - Ausschreibung Planung HLKSE - Energiezentrale». Angebote mit unvollständig ausgefüllten oder abgeänderten Formularen sowie Eingaben ohne die verlangten Beilagen oder ohne den verlangten Vermerk auf dem Eingabekuvert sind ungültig.

12. Eingabefrist: 7. August 2020, 16.00 Uhr (eingetroffen oder abgegeben). Das Risiko,
dass das Angebot nicht rechtzeitig bei EWL Energie Wasser Luzern eintrifft,
liegt beim Unternehmer.

13. Sprache des Verfahrens/Angebots: Deutsch.

14. Ort und Zeitpunkt der Offertöffnung: Die Offertöffnung findet am 10. August
2020, um 13.30 Uhr, bei EWL Energie Wasser Luzern, Industriestrasse 6, 6005
Luzern, statt. Anbieter, die ein Angebot eingereicht haben, sind zur Offertöffnung zugelassen.

15. Eignungskriterien:
- Ingenieurleistungen (Projektierung und Bauleitung) in der Realisierung von
HLKSE-Anlagen. Baukosten: mindestens Fr. 1 Mio.
- Ingenieurleistungen (Projektierung und Bauleitung) in der Realisierung von
hydraulischen Anlagen mit Fördermengen von mindestens 200 m3
/Std.
- Jährlicher Firmenumsatz 2018-2019: mindestens Fr. 2 Mio.
- Interventionszeit der Bauleiter auf Baustelle in weniger als 2 Std.
- Haftpflichtversicherung mit Versicherungssumme von mindestens Fr. 10 Mio.
für Personenschäden und Sachschäden.
- Aktueller Betreibungsregisterauszug (nicht älter als 3 Monate) ohne Einträge.

16. Zuschlagskriterien: gemäss Eignungs-/Zuschlagskriterien in den Ausschreibungsunterlagen.

17. Verbindlichkeit des Angebots: sechs Monate ab Eingabetermin.

18. Bezug der Ausschreibungsunterlagen: Die Ausschreibungsunterlagen können
vom 13. bis spätestens 17. Juli 2020 bei Marc Morand, E-Mail marc.morand@ewlluzern.ch, mit Begründung angefordert werden. Die Anbieter müssen in ihrer
Begründung kurz aber plausibel darlegen, weshalb sie an dem Auftrag interessiert sind, und dass sie Erfahrungen in der Planung von HLKSE-Anlagen in
Energiezentralen mit Wärmepumpen haben.

19. Auskünfte während der Submission: Fragen zur Angebotsstellung sind bis spätestens 24. Juli 2020 per E-Mail an Marc Morand, marc.morand@ewl-luzern.ch,
einzureichen. Die Beantwortung der Fragen erfolgt anonymisiert und wird allen
Anbietenden per E-Mail bis 29. Juli 2020 zugestellt.

20. Rechtsmittelbelehrung: Gegen diese Ausschreibung kann innert zehn Tagen seit
der Publikation beim Kantonsgericht Luzern, 4. Abteilung, Postfach 3569, 6002
Luzern, Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerde hat einen Antrag und
dessen Begründung zu enthalten und ist im Doppel einzureichen. Die angefochtene Ausschreibung und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Luzern, 30. Juni 2020
Wärmeverbund Sursee AG

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.