Sanierung Mischwasserleitung Dorfbachweg, Steinhausen, Kanton Zug


4661245 SIMAP - 04.09.2015
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Quelle: SIMAP)
- Verfahrensart:  Offenes Verfahren
- Auftragsart:  Bauauftrag
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  Nein

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle
Einwohnergemeinde Steinhausen, Abteilung Bau und Umwelt
Beschaffungsstelle/Organisator
Geozug Ingenieure AG
Thomas Reichmuth
Obermühle 8
6340 Baar
Schweiz
Telefon: 041 768 98 98
Fax: 041 768 98 99
E-Mail: thomas.reichmuth@geozug.ch
URL:
1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken
Einwohnergemeinde Steinhausen
Abteilung Bau und Umwelt
Hugo Zwyssig
Bahnofstrasse 3, Postfach 164
6312 Steinhausen
Schweiz
Telefon: 041 748 11 27
Fax: -
E-Mail: hugo.zwyssig@steinhausen.ch
1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes
Datum: 25.09.2015
Uhrzeit: 15:00
Formvorschriften: - Das Angebot ist an den oben genannten Eingabeort schriftlich, vollständig ausgefüllt, termingerecht, verschlossen einzureichen.
- vgl. auch Beilage Submissionsunterlagen
1.5 Art des Auftraggebers
Andere Träger kommunaler Aufgaben
1.6 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.7 Auftragsart
Bauauftrag
1.8 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Nein

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Art des Bauauftrages
Ausführung
2.2 Projekttitel (Kurzbeschrieb) der Beschaffung
Sanierung Mischwasserleitung Dorfbachweg, Steinhausen, Kanton Zug
2.3 Aktenzeichen / Projektnummer
08.07.003.2
2.4 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 45231300 - Bauarbeiten für Wasser- und Abwasserrohrleitungen
2.5 Detaillierter Projektbeschrieb
vgl. Submissionsbeilage (u.a. Technischer Bericht, Pläne, usw.)
2.6 Ort der Ausführung
Entlang Dorfbachweg/Industriegebiet Sennweid in 6312 Steinhausen
2.7 Aufteilung in Lose?
Nein
2.8 Werden Varianten zugelassen?
Ja
Bemerkungen: Unternehmervarianten müssen als separate Beilage zusammen mit der vollständig ausgefüllten Hauptofferte eingereicht werden
2.9 Werden Teilangebote zugelassen?
Nein
2.10 Ausführungstermin
Beginn 09.11.2015 und Ende 01.08.2016
Bemerkungen: Der voraussichtliche Baustart ist der 9.11.2015.
Das Bauende ca. Sommer 2016

3. Bedingungen
3.1 Generelle Teilnahmebedingungen
vgl. Submissionsbeilage
- Allgemeinde Bedingungen
- NPK 102 besondere Bestimmungen
3.2 Kautionen / Sicherheiten
vgl. Submissionsbeilage
- Allgemeinde Bedingungen
- NPK 102 besondere Bestimmungen
3.3 Zahlungsbedingungen
vgl. Submissionsbeilage
- Allgemeinde Bedingungen
- NPK 102 besondere Bestimmungen
3.4 Einzubeziehende Kosten
vgl. Submissionsbeilage
- Allgemeinde Bedingungen
- NPK 102 besondere Bestimmungen
3.5 Bietergemeinschaft
vgl. Submissionsbeilage
- Allgemeinde Bedingungen
- NPK 102 besondere Bestimmungen
3.6 Subunternehmer
vgl. Submissionsbeilage
- Allgemeinde Bedingungen
- NPK 102 besondere Bestimmungen
3.7 Eignungskriterien
aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
3.8 Geforderte Nachweise
aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise
3.9 Zuschlagskriterien
aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
3.10 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen
Kosten: keine
3.11 Sprachen für Angebote
Deutsch
3.12 Gültigkeit des Angebotes
4 Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote
3.13 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
unter www.simap.ch
Telefon:
Fax:
E-Mail:
URL:
Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 04.09.2015 bis 25.09.2015
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch

4. Andere Informationen
4.1 Voraussetzungen für nicht dem WTO-Abkommen angehörende Länder
-
4.2 Geschäftsbedingungen
vgl. Submissionsbeilage
- Allgemeinde Bedingungen
- NPK 102 besondere Bestimmungen
4.3 Verhandlungen
vgl. Submissionsbeilage
- Allgemeinde Bedingungen
- NPK 102 besondere Bestimmungen
4.4 Verfahrensgrundsätze
vgl. Submissionsbeilage
- Allgemeinde Bedingungen
- NPK 102 besondere Bestimmungen
4.5 Sonstige Angaben
vgl. Submissionsbeilage
- Allgemeinde Bedingungen
- NPK 102 besondere Bestimmungen
4.6 Offizielles Publikationsorgan
vgl. Submissionsbeilage
- Allgemeinde Bedingungen
- NPK 102 besondere Bestimmungen
4.7 Rechtsmittelbelehrung
Gegen diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen nach der Publikation im Amtsblatt des Kantons Zug beim Verwaltungsgericht des Kantons Zug, Postfach, 6301 Zug, schriftlich Verwaltungsgerichtsbeschwerde erhoben werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizufügen oder genau zu bezeichnen. Die Beweismittel sind zu benennen und soweit möglich beizulegen.

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.