Sanierung Ufermauer Muota, Muotathal


2532220 Amtsblatt SZ - 30.07.2010
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Kant. Amtsblatt SZ)
- Auftragsart:  Bauauftrag
- Verfahrensart:  offen
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  nein


Auftraggeberin: Wuhrkorporation Muota, 6436 Muotathal.

Verfahrensart: Offenes Verfahren.

Gegenstand: Baumeisterarbeiten; Sanierung Ufermauer Muota, Muotathal.

Hauptkubaturen:
Betonabbruch 1300 m3 fest;
Abbruch Bruchsteinmauer 980 m3 fest;
Aushub 2700 m3 fest; Schüttung/Hinterfüllung 1200 m3;
Beton 1700 m3;
Blocksteine 3400 t;
Baupiste/Schutzdamm 400 m.

Teilangebote sind nicht zulässig.

Ausführungstermin: 27. September 2010 bis spätestens Ende April 2011.

Eignungskriterien: Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien/Nachweise.

Zuschlagskriterien: Preis 80%, Referenzen Anbieter und Schlüsselpersonal 20%.

Sprache: Deutsch.

Bezugsquelle Unterlagen: Die Angebote können schriftlich/telefonisch bei ARP André Rotzetter + Partner Schwyz AG, Ingenieur und Planer, Bahnhofstrasse 53, 6430 Schwyz,
Telefon 041 817 47 74, Fax 041 817 47 75, oder E-Mail: arp_schwyz@arpinfo.ch, ab Montag, 2. August 2010, bestellt werden. Die Unterlagen werden gegen eine Gebühr von Fr. 50.- in Papierform abgegeben.

Begehung: Findet keine statt.

Fragestellung: Fragen können schriftlich bis Freitag, 13. August 2010, an ARP André Rotzetter + Partner Schwyz AG eingereicht werden. Die Beantwortung der Fragen erfolgt per E-Mail bis Mittwoch, 18. August 2010, an alle Bezüger der Ausschreibungsunterlagen.

Eingabetermin und -ort: ARP André Rotzetter + Partner Schwyz AG, Ingenieure und Planer, Bahnhofstrasse 53, 6430 Schwyz, versehen mit dem Vermerk «Ufersanierung Muota» bis Donnerstag, 26. August 2010, per Post (Stempel Schweizer Poststelle, A-Post).

Offertöffnung: Montag, 30. August 2010, 11.00 Uhr, ARP André Rotzetter + Partner Schwyz AG, Bahnhofstrasse 53, 6430 Schwyz.

Arbeits- und Bietergemeinschaften sind zugelassen.

Staatsvertragsbereich unterstellt: Nein.

Rechtsmittelbelehrung: Gegen diese Ausschreibung kann innert zehn Tagen ab dem Publikationsdatum schriftlich Beschwerde erhoben werden. Die Beschwerde muss einen Antrag, eine Darstellung des Sachverhalts sowie eine Begründung enthalten. Die Ausschreibung ist beizulegen. Es gelten keine Gerichtsferien.

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.