Schulhaussanierungen Kriens


1417490 Amtsblatt LU - 10.02.2007
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Kant. Amtsblatt LU)
- Auftragsart:  Bauauftrag
- Verfahrensart:  offen
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  keine Angaben


1. Auftraggeberin: Gemeinde Kriens, vertreten durch das Baudepartement Kriens, Abteilung Liegenschaften/Bau, Schachenstrasse 6, 6010 Kriens.

2. Verfahrensart: offenes Verfahren.

3. Gegenstand des Auftrages:
a. Bauprojekt: Schulhaussanierungen Kriens.
b. Ausführungsort: Schulanlage Meiersmatt, Südstrasse 32, und Schulanlage Amlehn, Amlehnstrasse 29, Kriens.
c. Art der Leistungen: BKP-Nr.
- Fassadengerüste 211.1
- Fenster in Holz/Metall, Renovationsfenster 221.1
- Aussentüren/Fenster in Metall 221.6
- Flachdachsanierungen/Spengler/Blitzschutz 224.1
- Ganzmetallstoren/Fassadenmarkisen 228.2

4. Ausführungstermine: Gerüste und Massaufnahmen ab 10. April 2007,Ausführung 2007/2008.
5. Anforderungen:
a. Die Vergabegrundsätze gemäss § 4 öBG sind zu gewährleisten.
b. Die allgemeinen Bedingungen und die technischen Anforderungen richten sich nach den geltenden Schweizer Normen.
c. Die Eignungs- bzw. Zuschlagskriterien sind in den Ausschreibungsunterlagen festgelegt.
d. Kaution/Sicherheiten: Verlangen einer Solidarbürgschaft bleibt vorbehalten.
e. Das Angebot ist in Schweizer Franken einzureichen.
f. Sprache des Vergabeverfahrens/Angebotes: Deutsch.

6. Bezug der Unterlagen: Die Ausschreibungsunterlagen können bei GZP Architekten, Zentralstrasse 10, 6003 Luzern, bis 21. Februar 2007, unter Beilage eines adressierten Retourkuverts (C4) und Fr. 5.- in Briefmarken, bestellt werden. Versand der Offertformulare: ab 23. Februar 2007. Die für die Ausarbeitung des Angebotes erforderlichen Pläne und weitere Unterlagen werden dem Unternehmer gegen Vergütung der Selbstkosten per Post zugestellt. Daten auf Disketten sind nicht erhältlich. An Subunternehmer und Materiallieferanten werden keine Submissionsformulare abgegeben.

7. Einreichung der Angebote:
a. Eingabeort/Adresse: Die Offerten sind verschlossen und unter Verwendung der zusammen mit den Offertunterlagen abgegebenen Adressetiketten an das Baudepartement Kriens, Abteilung Liegenschaften/Bau, Schachenstrasse 6, 6010 Kriens, einzureichen.
b. Unternehmervarianten sind zulässig, müssen aber eindeutig als solche gekennzeichnet sein.Teilofferten sind nicht zulässig. Eigene Formulare oder Ausdrucke sind nur für Varianten gestattet.
c. Eingabedatum: Das Angebot muss bis spätestens Dienstag, 13. März 2007, 16.00 Uhr, beim Sekretariat des Baudepartementes Kriens, Schachenstrasse 6, Kriens, abgegeben werden oder eingetroffen sein. Das Risiko, dass das zugestellte Angebot rechtzeitig beim Baudepartement Kriens eintrifft, liegt beim Anbieter.
d. Offertöffnung: Mittwoch, 14. März 2007, 10.00 Uhr, Sitzungszimmer 2. Stock, Baudepartement Kriens, Schachenstrasse 6, Kriens. Sofern der Unternehmer die Zustellung des Offertöffnungsprotokolls wünscht, hat er der Offerte ein frankiertes und an sich adressiertes C5-Kuvert beizulegen.

8. Rechtsmittelbelehrung: Gegen diese Ausschreibung kann innert zehn Tagen seit der Publikation beim Verwaltungsgericht des Kantons Luzern, Obergrundstrasse 46, 6002 Luzern, Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerde hat einen Antrag und dessen Begründung zu enthalten und ist im Doppel einzureichen. Die angefochtene Ausschreibung und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Kriens, 6. Februar 2007
Baudepartement Kriens

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.