Sekundarstufenzentrum Bughalde


3556411 SIMAP - 25.01.2013
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Quelle: SIMAP)
- Verfahrensart:  Selektives Verfahren
- Auftragsart:  Wettbewerb
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  Ja

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle
Stadt Baden
Beschaffungsstelle/Organisator
Stadt Baden, Planung und Bau
Stadt Baden, Planung und Bau
Roter Turm, Rathausgasse 5, Postfach
5401 Baden
Schweiz
Telefon: 056 200 82 70
Fax:
E-Mail: planung.bau@baden.ag.ch
URL:
1.2 Teilnahmeanträge sind an folgende Adresse zu schicken
Adresse gemäss Kapitel 1.1
1.4 Schlusstermin für die Einreichung der Teilnahmeanträge
Datum: 07.03.2013
Uhrzeit: 16:00
Formvorschriften: Vermerk "Wettbewerb Sekundarstufenzentrum Burghalde"
Das Datum des Poststempels ist für die Fristwahrung nicht massgeblich.
1.5 Typ des Wettbewerbs
Projektwettbewerb
1.6 Art des Auftraggebers
Gemeinde/Stadt
1.7 Verfahrensart
Selektives Verfahren
1.8 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Ja

2. Wettbewerbsobjekt
2.1 Art der Wettbewerbsleistung
Architekturleistung
2.2 Projekttitel des Wettbewerbes
Sekundarstufenzentrum Bughalde
2.4 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 71221000 - Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden
BKP: 291 - Architekt
BKP: 292 - Bauingenieur
BKP:
2.5 Projektbeschrieb
Erweiterung und Neukonzeption Schulanlage inklusive Aussenanlagen. Neubau Dreifachturnhalle. Gesamtinstandsetzung eines kommunal geschützten Bestandesgebäudes, sowie eines geschützten Gartens.
2.6 Realisierungsort
Stadt Baden
2.7 Aufteilung in Lose?
Nein
2.8 Werden Varianten zugelassen?
Nein
2.9 Werden Teilangebote zugelassen?
Nein
2.10 Realisierungstermin
Bemerkungen: Es ist geplant mit der Projektierung unmittelbar im Anschluss an das Wettbewerbsverfahren im Oktober 2013 zu beginnen.
Planung voraussichtlich 2013 - 2014, Ausführung voraussichtlich Mitte 2015 - Mitte 2017

3. Bedingungen
3.1 Generelle Teilnahmebedingungen
Teilnahmeberechtigt sind Bewerberinnen und Bewerber, die aufgrund der ausgefüllten Selbstdeklaration und von Referenzen ihre fachliche und organisatorische Eignung nachweisen.
3.7 Eignungskriterien
aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
3.8 Geforderte Nachweise
aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise
3.9 Entscheidkriterien
aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
3.10 Bedingungen für den Erhalt der Teilnahmeunterlagen
Kosten: keine
3.11 Anzahl max. zugelassener Teilnehmer
24
3.11 Anzahl max. zugelassener Teilnehmer
Bemerkungen: davon 4 Nachwuchsbüros
3.12 Vorgesehener Termin für die Bestimmung der ausgewählten Teilnehmer
18.04.2013
3.14 Sprachen für Angebote
Deutsch
3.16 Bezugsquelle für Teilnahmeunterlagen zur Präqualifikation
unter www.simap.ch
oder zu beziehen von folgender Adresse:
planzeit GmbH
Britta Bökenkamp
Rosengartenstrasse 1
8037 Zürich
Schweiz
Telefon:
Fax:
E-Mail: britta.boekenkamp@planzeit.ch
URL: www.baden.ch/burghalde, www.planzeit.ch/downloads
Teilnahmeunterlagen für die Präqualifikation sind verfügbar ab: 25.01.2013 bis 07.03.2013
Sprache der Teilnahmeunterlagen: Deutsch
Weitere Informationen zum Bezug der Teilnahmeunterlagen: Ein Postversand der Unterlagen ist nicht vorgesehen.
Bei Problemen mit dem Bezug der Unterlagen wenden Sie sich bitte an britta.boekenkamp@planzeit.ch

4. Andere Informationen
4.1 Namen der Mitglieder und der Ersatzleute der Jury sowie allfälliger Experten
Sachpreisrichter:
Markus Schneider, Vorsitz
Alexander Grauwiler
Reto Nussbaumer
Reinhard Scherrer
Tony Stalder
Mario Geraets, Ersatz

Fachpreisrichter:
Marie-Noëlle Adolph
Margrit Althammer
Sibylle Bucher
Rolf Mühlethaler
Jarl Olesen
Emanuel Schoop
Detlef Horisberger, Ersatz
4.2 Ist der Entscheid der Jury verbindlich?
Nein
4.3 Gesamtpreissumme
220'000.00 CHF inkl. MWST
4.4 Besteht ein Anspruch auf feste Entschädigung?
Nein
4.5 Anonymität
Der Projektwettbewerb wird anonym durchgeführt.
4.6 Art und Umfang der gemäss Wettbewerbsprogramm zu vergebenden weiteren planerischen Aufträge oder Zuschläge
Gemäss Unterlagen.
4.10 Offizielles Publikationsorgan
Amtsbaltt des Kantons Aargau
4.11 Rechtsmittelbelehrung
Gegen diese Verfahrensausschreibung kann innerhalb von 10 Tagen nach der Veröffentlichung beim Verwaltungsgericht des Kantons Aargau schriftlich und begründet Beschwerde erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der Beschwerde führenden Personen oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.