Servicevertrag BTA, ISIS und ISIS-N Anlagen, Support für BTA ISIS System in der ganzen Schweiz, Verlängerung der Wartungsleistungen, Anpassung von Repair und Return Leistungen und Ersatzmaterial


3795030 SIMAP - 26.08.2013
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Zuschlag - Quelle: SIMAP)

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle: Schweizerische Bundesbahnen SBB Strategischer Einkauf
Beschaffungsstelle/Organisator: Schweizerische Bundesbahnen SBB
Strategischer Einkauf
Sicherungsanlagen und Telecomsysteme, zu Hdn. von Raoul Morf, Mittelstrasse 43, 3000 Bern 65, Schweiz, Telefon: 051 220 10 95, E-Mail: raoul.morf@sbb.ch

1.2 Art des Auftraggebers
Bund (Dezentrale Bundesverwaltung - öffentlich rechtliche Organisationen)

1.3 Verfahrensart
Freihändiges Verfahren

1.4 Auftragsart
Dienstleistungsauftrag

1.5 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Nein

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Projekttitel der Beschaffung
Servicevertrag BTA, ISIS und ISIS-N Anlagen, Support für BTA ISIS System in der ganzen Schweiz, Verlängerung der Wartungsleistungen, Anpassung von Repair und Return Leistungen und Ersatzmaterial

2.2 Dienstleistungskategorie
Dienstleistungskategorie CPC: [1] Instandhaltung und Reparatur

2.3 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 32340000 - Mikrofone und Lautsprecher

3. Zuschlagsentscheid

3.2 Berücksichtigte Anbieter
Liste der Anbieter
Name: Trans Data Management AG, Freiburgstrasse 251, 3018 Bern, Schweiz
Preis: CHF 1'762'500.00

3.3 Begründung des Zuschlagsentscheides
Begründung: Begründung: Freihändige Vergabe gemäss Art. 13 Abs. 1 lit. c, f VöB.
Bei einer bereits existierenden, ordnungsgemäss ausgeschriebenen und vergebenen Auftrags werden die Serviceleistungen noch weitere 2.5 Jahre benötigt für die Telecom Betriebstelefonie Plattform. Trans Data Management AG ist der einzige Anbieter.
Die SBB ist der einzige Kunde und ist auf diese Leistung angewiesen, so dass die Betriebstelefonieanlage ISIS betrieben werden kann. Diese Anlage wird nach Einführung der neuen Anlagen abgelöst.
Eine Vertragsverlängerung um 2.5 Jahre ist zwingend erforderlich.

4. Andere Informationen

4.2 Datum des Zuschlags
Datum: 02.08.2013

4.4 Sonstige Angaben
Gegen diese Verfügung kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Publikation schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.