Software / Facility-Management-System (FMS)


1231218 SIMAP - 29.06.2006
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Quelle: SIMAP)
- Auftragsart:  Dienstleistungsauftrag 
- Verfahrensart:  offenes 
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  Ja 


1. Vergabestelle   
1.1 Vergabestelle   A BVE/Amt für Grundstücke und Gebäude 
Organisator/-in des Beschaffungsverfahrens   
- Organisator/-in   Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion, Amt für Grundstücke und Gebäude
- Adresse   Reiterstrasse 11
- Postleitzahl   3011
- Ort   Bern
- Land   CH
- Telefon   031 633 34 11
- Fax   031 633 34 60
- E-mail   info.AusschreibungFMS@bve.be.ch
- Internet-Adresse   http://www.agg.bve.be.ch
1.2 Art der Vergabestelle    Kanton 
2. Beschaffungsobjekt   
2.1 Name des Projekts    Software / Facility-Management-System (FMS)
2.2 Art des Dienstleistungsauftrages    Andere Dienstleistungen 
- Dienstleistungsart   
2.3 Referenz des Dossiers   FMS
2.5 Kurzbeschrieb der zu beschaffenden Dienstleistungen    Das Amt für Grundstücke und Gebäude (AGG) sucht eine integrierte Lösung im Bereich Facility-Management (FM), die es ihm ermöglicht, die vielseitigen Aufgaben in Zukunft effizienter zu lösen. Dabei muss das Bearbeiten der Grundstücks- und Gebäudedaten, der Vertragsverwaltung, der Heiz- und Betriebskostenabrechnung, der Liegenschaftsabrechnung sowie der Aspekte des technischen Immobilienmanagements durch ein integriertes System unterstützt werden. Zu diversen Umsystemen sind Schnittstellen erforderlich (automatische Schnittstelle, elektronischer Datenfluss, manueller Datenabgleich, Übergabe von Attributen etc.).
Es werden Standardapplikationen, die auf dem Markt etabliert sind und sich bewährt haben, gesucht.
Das FM ist als ganzes Werk einzuführen. Gesucht wird daher ein vollumfänglich verantwortlicher Generalunternehmer, welcher die gesamte Leistung offeriert. Die geforderte Leistung umfasst die Lieferung von Software und die Erbringung diverser Dienstleistungen (Detail- bzw. Fachkonzeption, Programmierung, Konfiguration, Migration, Schnittstellen, Auswertung, Reports, Dokumentation, Einführung, Schulung und Betrieb etc.). Denkbar ist auch die Kombination von max. 2 Applikationen (inkl. Hilfsprogramme wie Reportgenerator etc.). Beim Einsatz mehrerer Applikationen müssen diese sehr gut aufeinander abgestimmt und ebenso gut miteinander verknüpft sein, wofür der Anbieter verantwortlich ist.
2.6 Ausführungsort   Bern
2.7 Ausführungstermin  
- Angaben   Projektausführung: ab Dezember 2006.
Vorbehaltlich Genehmigung durch das finanzkompetente Organ des Kantons Bern.
2.8 Beschaffung(en)    Eine Beschaffung ohne Lose 
2.9 Teilangebote   Nicht zulässig 


Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.