Spitalzentrum Biel AG, Fachplanerleistung für den Ersatz und Sanierung der Kälteanlage


3781917 SIMAP - 13.08.2013
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Quelle: SIMAP)
- Verfahrensart:  Offenes Verfahren
- Auftragsart:  Dienstleistungsauftrag
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  Ja

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle
Spitalzentrum Biel AG
Beschaffungsstelle/Organisator
Itten+Brechbühl AG
Chantal Hauswirth
Nordring 4 A/ Postfach 608
3000 Bern 25
Schweiz
Telefon: 031 340 81 87
Fax: 031 340 81 12
E-Mail: c.hauswirth@ittenbrechbuehl.ch
URL: www.ittenbrechbuehl.ch
1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken
Itten+Brechbühl AG
Chantal Hauswirth
Nordring 4 A/ Postfach 608
3000 Bern 25
Schweiz
Telefon: 031 340 81 87
Fax: 031 340 81 12
E-Mail: c.hauswirth@ittenbrechbuehl.ch
1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen
06.09.2013
Bemerkungen: Fragen sind innerhalb dieser Frist auf www.simap.ch einzureichen. Fragenbeantwortung durch das Beurteilungsgremium am 13.09.2013, Publikation auf Simap.
Die obligatorische Begehung findet am 30.08.2013 um 08.00 Uhr vor Ort statt.
1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes
Datum: 04.10.2013
Uhrzeit: 17:00
Formvorschriften: Abgabe oder A- Post, Stempel gilt
1.5 Art des Auftraggebers
Andere Träger kantonaler Aufgaben
1.6 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.7 Auftragsart
Dienstleistungsauftrag
1.8 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Ja

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Art des Dienstleistungsauftrages
Baudienstleistung
Dienstleistungskategorie CPC: [25] Gesundheits-, Veterinär- und Sozialwesen
2.2 Projekttitel (Kurzbeschrieb) der Beschaffung
Spitalzentrum Biel AG, Fachplanerleistung für den Ersatz und Sanierung der Kälteanlage
2.4 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 85000000 - Dienstleistungen des Gesundheits- und Sozialwesens
BKP: 29 - Honorare
2.5 Detaillierter Aufgabenbeschrieb
Mit dieser Ausschreibung wird von der Spitalzentrum Biel AG ein Fachplanerteam gesucht für den Ersatz und die Sanierung der Kälteanlage. Der Kern des Areals wird künftig mit einer zentralen Kälteanlage versorgt mit dem Ziel eines Verbundes der zwei grossen Klimakältezentralen. Die Umsetzung muss per Ende 2014 abgeschlossen sein, da die meisten Kältemaschinen mit dem Kältemittel R22 betrieben werden und dieses ab 31.12.2014 nicht mehr nachgefüllt werden darf.
2.6 Ort der Dienstleistungserbringung
Spitalzentrum Biel, Vogelsang 84, 2501 Biel
2.7 Aufteilung in Lose?
Nein
2.8 Werden Varianten zugelassen?
Nein
2.9 Werden Teilangebote zugelassen?
Nein
2.10 Ausführungstermin
Beginn 04.11.2013
Bemerkungen: ca. Planungsbeginn

3. Bedingungen
3.1 Generelle Teilnahmebedingungen
Es soll ein Fachplanerteam bestehend aus Kälteingenieur und Elektroingenieur ermittelt werden. Vertragspartner der Bauherrschaft ist der Kälteingenieur. Es können alle Fachleute teilnehmen. Ebenfalls sind alle bisher beteiligten Personen oder Teams befugt an der Ausschreibung teilzunehmen.
3.2 Kautionen / Sicherheiten
Keine
3.3 Zahlungsbedingungen
Keine
3.4 Einzubeziehende Kosten
Keine
3.7 Eignungskriterien
aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
3.8 Geforderte Nachweise
aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise
3.9 Zuschlagskriterien
aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
3.10 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen
Anmeldung zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen erwünscht bis: 28.08.2013
Kosten: keine
Zahlungsbedingungen: Keine Kosten
3.11 Sprachen für Angebote
Deutsch
3.12 Gültigkeit des Angebotes
bis: 31.12.2015
3.13 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
unter www.simap.ch
Telefon:
Fax:
E-Mail:
URL:
Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 13.08.2013
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch
Weitere Informationen zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen: Das Programm und die Beilagen können auf Simap bezogen werden.

4. Andere Informationen
4.6 Offizielles Publikationsorgan
www.simap.ch
4.7 Rechtsmittelbelehrung
Diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen seit ihrer Publikation auf www.simap.ch mit Beschwerde bei der Gesundheits-und Fürsorgedirektion (GEF) Bern angefochten werden. Eine allfällige Beschwerde muss einen Antrag, die Angabe von Tatsachen und Beweismitteln, eine Begründung sowie eine Unterschrift enthalten. Die angefochtene Ausschreibung und greifbare Beweismittel sind beizulegen.

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.