Theater Basel, Grosse Bühne, Sanierung der Bühnenpodien


1425324 Amtsblatt BS - 24.02.2007
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Kant. Amtsblatt BS)
- Auftragsart:  Bauauftrag
- Verfahrensart:  keine Angaben
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  ja


1. Vergabestelle

1.1 Vergabestelle: Baudepartement des Kantons Basel-Stadt Organisator/-in des Beschaffungsverfahrens Organisator/-in:
Baudepartement des Kantons Basel-Stadt, Submissionsbüro beauftragt durch das Hochbau- und Planungsamt, Hauptabteilung Hochbau, Adresse: Münsterplatz 11, Postfach Postleitzahl: 4001, Ort: Basel Land: Schweiz, Telefon: 061 267 91 76, Fax: 061 267 91 78 , E-mail: bdsub@bs.ch, Internet-Adresse: www.submissionsbuero.bs.ch

1.2 Art der Vergabestelle: Kanton

2. Beschaffungsobjekt

2.1 Name des Projekts: Theater Basel, Grosse Bühne, Sanierung der Bühnenpodien

2.2 Art des Bauauftrages: Ausführung

2.3 Referenz des Dossiers: 20070214

2.5 Kurzbeschrieb der zu beschaffenden Leistung: Ersatz und Neuinstallation von 32 Seil-Hubantrieben für 8 Bühnenpodien, die eine Bühnenfläche von 15 m Breite und 21 m Tiefe bilden sowie Ersatz von 2 Doppelstockpodien 15 × 1,5 m Der ausgeschriebene Auftrag beinhaltet die Ausführungsplanung und die Ausführung (Stahlbau, Mechanik und Antriebstechnik).

2.6 Ausführungsort: Theater Basel, Grosse Bühne

2.7 Ausführungstermin Angaben:

In der Spielpause ab Juni 2008 innert 10 Wochen

2.8 Beschaffung(en):
Eine Beschaffung ohne Lose

3. Bedingungen

3.1 Generelle Teilnahmebedingungen:

a) Einhaltung der Arbeitsbedingungen gem. § 5 sowie Nachweis und Kontrolle gem. § 6 des Gesetzes über öffentl. Beschaffungen des Kantons Basel-Stadt.

b) Bereitschaft zur Vorlage von Bankauskünften/ -erklärungen und Angaben zum Umsatz der Unternehmung bezogen auf die ausgeschriebene Arbeitsleistung.

c) Beibringung eines Performance-Bonds gemäss den Weisungen der Ausschreibungsunterlagen bei Aufträgen über CHF 2 Mio. (Bauhauptgewerbe) resp. CHF 1 Mio. (Baunebengewerbe) Vertragssumme.

3.2 Verlangte Nachweise zur Erfüllung der generellen Teilnahmebedingungen: Nachweis der Einhaltung der Arbeitsbedingungen gemäss § 5 und § 6 des Gesetzes über öffentliche Beschaffungen des Kantons Basel- Stadt.

3.3 Eignungskriterien und Selektionskriterien: Gemäss Kriterien in den Ausschreibungsunterlagen:

1.Eigene Konstruktionsabteilung mit für die Durchführung des Auftrages genügend ausgewiesenen Fachingenieuren. (min. 2 Fachingenieure und eine Stellvertretung mit gleicher Befähigung), Bewertung = 30%.
2.Montageabteilung, die personell und ausrüstungsmässig der Aufgabe gewachsen ist (2-Schichtbetrieb notwendig), Bewertung = 30%.
3.Nachweis einer bereits ausgeführten Referenzanlage der sich bewerbenden Firma/Bietergemeinschaft welche bezüglich Leistungsumfang (Engineering und Ausführung), Komplexität (Konstruktion, Akustik, Schwingungstechnik, Antriebstechnik), kurzer Bauzeit, der Zweckbestimmung (Theater/Hebetechnik) sowie dem Auftragswert mit dem ausgeschriebenen Auftrag vergleichbar ist, Bewertung = 40%. Entsprechend der Vorgaben in den Bewerbungsunterlagen.

3.4 Eignungsnachweise:

1. Nachweis einer Service-Organisation der Firma/Bietergemeinschaft, welche befähigt ist, den Pikettdienst der umgebauten Bühnenanlage auszuführen mit einer maximalen Interventionszeit von drei Stunden ab dem Eingang einer Störungsmeldung von Montag bis Sonntag, jeweils zwischen 7.00 Uhr und 23.00 Uhr.
2. Vorlage einer Absichtserklärung eines Garantieausstellers, nach Massgabe der in diesen Bewerbungsunterlagen beigelegten Weisung bezüglich Vertragsgarantie und Performance- Bond (Erfüllungsgarantie), zur Beibringung eines den Bedingungen der Ausschreibung (über 5% der Auftragssumme für die Dauer von der Auftragserteilung bis zur Abnahme der fertiggestellten Bühnenanlage) entsprechenden Performance-Bonds des für die Vergabe vorgeschlagenen Anbietenden. Die Höhe der Auftragssumme ist für die Beibringung der Absichtserklärung aufgrund der in den Bewerbungsunterlagen enthaltenen Informationen abzuschätzen.

3.5 Zuschlagskriterien: Gemäss Kriterien in den Ausschreibungsunterlagen: Die Ausschreibungsunterlagen sind erhältlich bei folgender Adresse: Name: Baudepartement des Kantons Basel-Stadt, Submissionsbüro, Adresse: Münsterplatz 11, Erdgeschoss, Postleitzahl: 4001, Ort: Basel, Land: Schweiz, Fax: 061 267 91 78, E-mail: -

Die Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 26/02/2007, Die Ausschreibungsunterlagen sind auf www.simap.ch verfügbar: Nein

Bemerkung: Die Bewerbungsunterlagen sind schriftlich (Post oder Fax 061 267 91 78) unter dem Vermerk « Bestellung der Bewerbungsunterlagen Theater Basel, Grosse Bühne, Sanierung der Bühnenpodien» zu bestellen.

3.9 Adresse für die Einreichung der Bewerbungsunterlagen: Name: Baudepartement Basel-Stadt,
Submissionsbüro Adresse: Munsterplatz 11, Erdgeschoss Postleitzahl: 4001 Ort: Basel Land: Schweiz Fax: 061 267 91 78 E-mail: -

Frist für die Abgabe der Bewerbungsunterlagen: 22/03/2007 Uhrzeit: 1100

Formvorschriften für die Abgabe: Die Bewerbungsunterlagen sind im verschlossenen Umschlag, versehen mit der Aufschrift « Bewerbungsunterlagen Theater Basel, Grosse Bühne, Sanierung der Bühnenpodien», einzureichen.

3.14 Sprache(n) der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch

3.15 Akzeptierte Sprache(n) für Bewerbungsunterlagen, Offerte und Ausführung: Deutsch

4. Weitere Informationen

4.2 Offizielles Publikationsorgan: Kantonsblatt Basel-Stadt, Nr. 16/2007 www.kantonsblatt.ch

4.3 Andere Angaben: Die zirka drei bestgeeigneten Bewerberinnen/Bewerber pro Los werden zur Unterbreitung eines Angebotes eingeladen. Ergibt die Bewertung der vorgelegten Referenzaufträge keine eindeutige Rangierung oder ergeben sich mehr als drei bestqualifizierte Bewerbungen, so erfolgt die Reduktion durch Losentscheid.

4.4 Rechtsmittelbelehrung: Gegen diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen, vom Publikationsdatum dieser Ausgabe des Kantonsblattes an gerechnet, beim Verwaltungsgericht Basel-Stadt, Bäumleingasse 1, 4051 Basel, schriftlich Rekurs eingereicht werden. Die Rekursschrift ist in dreifacher Ausfertigung einzureichen. Sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen.

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.