Tiefbau und Belagsarbeiten Tunnelstrasse


4045531 SIMAP - 28.03.2014
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Quelle: SIMAP)
- Verfahrensart:  Offenes Verfahren
- Auftragsart:  Bauauftrag
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  Nein

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle
Politische Gemeinde Rüti
Beschaffungsstelle/Organisator
Bauamt Rüti
Jan Schaufelberger
Breitenhofstrasse 30
8630 Rüti
Schweiz
Telefon: 055 251 32 10
Fax: 055 251 32 13
E-Mail: bauamt@rueti.ch
URL: www.rueti.ch
1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken
Gemeindeverwaltung Rüti
Bauamt
Breitenhofstrasse 30
8630 Rüti
Schweiz
Telefon:
Fax:
E-Mail:
1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen
09.04.2014
Bemerkungen: Allfällige Fragen während der Offertphase sind schriftlich per E-Mail an die Vergabestelle zu richten. Es werden keine mündlichen Auskünfte erteilt. Die Antworten von allgemeiner Bedeutung werden allen Submittenten schriftlich mitgeteilt.
1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes
Datum: 24.04.2014
Uhrzeit: 16:00
Formvorschriften: Eingang bei der Vergabestelle. Das Datum des Poststempels ist nicht massgebend.
1.5 Art des Auftraggebers
Gemeinde/Stadt
1.6 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.7 Auftragsart
Bauauftrag
1.8 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Nein

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Art des Bauauftrages
Ausführung
2.2 Projekttitel (Kurzbeschrieb) der Beschaffung
Tiefbau und Belagsarbeiten Tunnelstrasse
2.4 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 45000000 - Bauarbeiten
2.5 Detaillierter Projektbeschrieb
Bau von Werkleitungen (Wasser und Elektrisch), Abwasserleitungen und Strasseninstandstellung.
- Aushub: ca. 2'500 m3
- Beläge: ca. 240 t
- Kanalisationsleitungen PP NW 200 mm: ca. 340 m
- Schächte: 9 Stk.
2.6 Ort der Ausführung
Tunnelstrasse, 8630 Rüti ZH
2.7 Aufteilung in Lose?
Nein
2.8 Werden Varianten zugelassen?
Ja
Bemerkungen: Der Anbieter hat zwingend das Angebot der ausgeschriebenen Leistung und Vorgaben des Bauherrn ohne Korrekturen einzureichen. Unternehmervarianten können als Zusätze eingereicht werden, sind aber klar als solche zu bezeichnen und sind nach dem NPK zu strukturieren. Sie müssen hinsichtlich Nutzung, Gebrauchtauglichkeit und Sicherheit dem Hauptangebot entsprechen sowie alle Angaben enthalten, die zur technischen und finanziellen Beurteilung notwendig sind (Stand Bauprojekt). Pauschal- und Globalangebote sind unzulässig.
2.9 Werden Teilangebote zugelassen?
Nein
2.10 Ausführungstermin
Beginn 16.06.2014 und Ende 30.04.2015
Bemerkungen: Tragschicht bis Mitte November 2014 eingebaut. Deckbelag im 2015.

3. Bedingungen
3.6 Subunternehmer
Die Vergabe von Arbeiten an einen Subunternehmer bedarf der vorgängigen schriftlichen Zustimmung der Bauherrschaft. Diese kann die Vergabe an einen Subunternehmer ohne Angaben von Gründen ablehnen.
3.7 Eignungskriterien
aufgrund der nachstehenden Kriterien:
Fachliche Leistungsfähigkeit: mindestens 3 vergleichbare Referenzen in den letzten 5 Jahren.
3.8 Geforderte Nachweise
aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise
3.9 Zuschlagskriterien
aufgrund der nachstehenden Kriterien
 Höhe des Preisangebotes Gewichtung 60 %
 Technische und fachliche Kompetenz, Qualität Gewichtung 30 %
 Lehrlingsausbildung Gewichtung 10 %
3.10 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen
Kosten: keine
3.11 Sprachen für Angebote
Deutsch
3.12 Gültigkeit des Angebotes
90 Tage ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote
3.13 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
unter www.simap.ch
Telefon:
Fax:
E-Mail:
URL:
Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 28.03.2014 bis 24.04.2014
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch

4. Andere Informationen
4.3 Verhandlungen
Es werden keine Verhandlungen geführt.
4.4 Verfahrensgrundsätze
Die Preise der einzelnen Positionen sollen dem effektiven Wert der in den Positionen ausgeschriebenen Arbeiten entsprechen. Einheitspreise mit negativen Vorzeichen (Minuspreise) oder unrealistisch tiefe nicht kostendeckende Preise (z.B. Nullerpreise) werden im Grundangebot nicht akzeptiert, da diese das Angebot verfälschen und faktisch die Umwandlung von einer Einheitspreisofferte in eine Pauschalpreisofferte bewirken. Solche Angebote haben den Ausschluss vom Vergabeverfahren gemäss § 28 lit. h der Submissionsverordnung zur Folge.
4.5 Sonstige Angaben
Sämtliche Positionen müssen unverändert mit dem Originalverzeichnis übereinstimmen. Ergänzungen oder Bemerkungen zum Leistungsverzeichnis sind schriftlich beizulegen.
Zu spät eingetroffene, nicht vollständig ausgefüllte oder nicht handschriftlich unterzeichnete Angebote werden von der Submission ausgeschlossen.
Die Vergabe der Arbeiten erfolgt unter Vorbehalt der Projekt- und Kreditbewilligung durch den Gemeinderat Rüti.
4.7 Rechtsmittelbelehrung
Gegen diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen, von der Publikation an gerechnet, beim Verwaltungsgericht des Kantons Zürich, Postfach, 8090 Zürich, schriftlich Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel einzureichen. Sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Ausschreibung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und, soweit möglich, beizulegen.

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.