Umbau Jugendwohnheim, BKP 211.4 Kanalisationssanierung


6923696 SIMAP - 17.07.2020
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Quelle: SIMAP)
- Verfahrensart:  Offenes Verfahren
- Auftragsart:  Nicht vorhanden
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  Ja

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle
Christophorus Schule Bern
Beschaffungsstelle/Organisator
Christophorus Schule Bern
Wegmühlegässli 103
3065 Bolligen
Schweiz
Telefon:
Fax:
E-Mail: submission@weiss-kaltenrieder.ch
URL:
1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken
Adresse gemäss Kapitel 1.1
1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen
05.08.2020
1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes
Datum: 04.09.2020
Formvorschriften: Die Angebote müssen mit allen verlangten Unterlagen bis am 04.09.2020
(Datum Post-Stempel, A-Post) per Post versendet werden.
Alternativ kann das Angebot am 04.09.2020 zwischen 09:00 Uhr und 12:00 Uhr im Sekretariat (Wegmühlegässli 103)
abgegeben werden.
1.5 Art des Auftraggebers
Andere Träger kantonaler Aufgaben
1.6 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.7 Auftragsart
Nicht vorhanden
1.8 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Ja

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Art des Bauauftrages
Ausführung
2.2 Projekttitel (Kurzbeschrieb) der Beschaffung
Umbau Jugendwohnheim, BKP 211.4 Kanalisationssanierung
2.3 Aktenzeichen / Projektnummer
680
2.4 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 45214230 - Bau von Sonderschulen
2.5 Detaillierter Projektbeschrieb
Umbau des burgerlichen Jugendwohnheim in eine heilpädagogische Sonderschule. Der Umbau erfolgt in 2 Etappen. Die Gebäude stehen unter Denkmalschutz.
2.6 Ort der Ausführung
Melchenbühlweg 8 (und Nebengebäude), Bern
2.7 Aufteilung in Lose?
Nein
2.8 Werden Varianten zugelassen?
Nein
2.9 Werden Teilangebote zugelassen?
Nein
2.10 Ausführungstermin
Beginn 11.01.2021 und Ende 01.06.2022
Bemerkungen: Etappe 1: Januar 2021 - August 2021
Etappe 2: September 2021 - Juni 2022

3. Bedingungen
3.2 Kautionen / Sicherheiten
Akontozahlungen werden nur bei haustechnischen Installationen akzeptiert.
Es werden keine Vorauszahlungen gemacht.
Garantieschein.
3.3 Zahlungsbedingungen
Zahlungsfrist 60 Tage.
Schlussrechnung 60 Tage
Skonto 60 Tage
3.4 Einzubeziehende Kosten
Transport-, Versicherungs- und Inspektionskosten, Steuern, sowie Zölle und andere Einfuhrabgaben sind in den
Einheitspreisen einzurechnen.
3.5 Bietergemeinschaft
zugelassen
3.6 Subunternehmer
Unter folgenden Rahmenbedingungen sind Subunternehmer/Unterakkordanten zugelassen:
- Unterakkordanten sind spätestens 4 Wochen vor Arbeitsbeginn bei der Bauleitung anzugeben und deren Selbstdeklaration
inkl. Nachweise einzureichen.
- Unter-unterakkordanten sind verboten.
3.7 Eignungskriterien
aufgrund der nachstehenden Kriterien:
- Das anbietende Unternehmen war nicht an der Vorbereitung des Ausschreibungsverfahrens- oder
Vergabeverfahrens beteiligt
- Das anbietende Unternehmen hat keine Abreden getroffen, die den wirksamen Wettbewerb beseitigen
oder erheblich beeinträchtigen
- Einhaltung der Gesamtarbeitsverträge (GAV) oder bei deren Fehlen Gewährung von orts- und
branchenüblichen Arbeitsbedingungen (Leistungsortsprinzip)
- Einhalten der Arbeitsschutzbestimmungen sowie der Lohngleichheit für Mann und Frau.
- Die Mwst., die Staats- Gemeinde- und Bundessteuern wurden bis zum letzten Fälligkeitstermin bezahlt.
- Das anbietende Unternehmen hat Ihre Sozialversicherungsbeiträge fristgerecht bezahlt
(AHV/IV/EO/FAK Beiträge, BVG, UVG, KTG)
- Das anbietende Unternehmen hält im Rahmen der Produktion die schweizerische und Berner Umweltgesetzgebung
ein.
- Das anbietende Unternehmen bestätigt, dass gegen sie kein Konkursverfahren läuft und dass bei
ihm in den vergangenen zwölf Monaten keine Pfändung vollzogen wurde.
- Der Anbieter verfügt nachweislich über die notwendige und geforderte Fachkompetenz und Erfahrung
mit geeigneten Fachkräften für den vorgesehenen Auftrag. Der Offerte sind Personalblätter
von 2 Schlüsselpersonen beizulegen: Vorarbeiter und Baustellenchef.
- Das Auftragsvolumen beträgt max. 30% des Jahresumsatzes im ausgeschriebenen Fachbereich.
- Ein auftragsspezifisches Referenzobjekt mit folgenden Kriterien muss abgegeben werden (max. 2
Blatt A4):
Das Auftragsvolumen im ausgeschriebenen Fachbereich betrug > 300'000 CHF inkl. Mwst. und das
Datum der Schlussrechnung liegt max. 5 Jahre zurück.
- Alle Eignungskriterien müssen erfüllt sein.
3.8 Geforderte Nachweise
aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise
3.10 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen
Kosten: keine
3.11 Sprachen für Angebote
Deutsch
3.12 Gültigkeit des Angebotes
6 Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote
3.13 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
unter www.simap.ch
Telefon:
Fax:
E-Mail:
URL:
Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 17.07.2020 bis 13.08.2020
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch

4. Andere Informationen
4.6 Offizielles Publikationsorgan
www.simap.ch
4.7 Rechtsmittelbelehrung
Diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen seit ihrer Publikation auf www.simap.ch mit Beschwerde bei der Gesundheits-,
Sozial- und Integrationsdirektiondes Kantons Bern (Rathausgasse 1, Postfach, 3000 Bern 8) angefochten werden. Eine
allfällige Beschwerde muss einen Antrag, die Angabe von Tatsachen und Beweismitteln, eine Begründung sowie eine
Unterschrift enthalten. Die angefochtene Ausschreibung und greifbare Beweismittel sind beizulegen.

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.