Unterstützung der kantonalen Verwaltung beim Verfahren zur Sanierung der historischen Kraftwerkskette am Aabach Uster-Wetzikon (Leitung Projektunterstützung Bau)


5062929 SIMAP - 22.07.2016
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Quelle: SIMAP)
- Verfahrensart:  Offenes Verfahren
- Auftragsart:  Dienstleistungsauftrag
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  Nein

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle
Baudirektion Kanton Zürich, ARE Amt für Raumentwicklung, Kantonale Denkmalpflege
Beschaffungsstelle/Organisator
Baudirektion Kanton Zürich, ARE Amt für Raumentwicklung, Kantonale Denkmalpflege
Reto Gadola
Stettbachstrasse 7
8600 Dübendorf
Schweiz
Telefon:
Fax:
E-Mail: reto.gadola@bd.zh.ch
URL: www.denkmalpflege.zh.ch
1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken
Baudirektion Kanton Zürich, ARE Amt für Raumentwicklung, Kantonale Denkmalpflege
Reto Gadola
Stettbachstrasse 7
8600 Dübendorf
Schweiz
Telefon:
Fax:
E-Mail: reto.gadola@bd.zh.ch
1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen
19.08.2016
Bemerkungen: Beantwortung schriftlich bis 26.8.2016
1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes
Datum: 16.09.2016
Uhrzeit: 12:00
Formvorschriften: Eingang am Eingabeort massgebend (nicht Poststempel)
1.5 Art des Auftraggebers
Kanton
1.6 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.7 Auftragsart
Dienstleistungsauftrag
1.8 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Nein

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Art des Dienstleistungsauftrages
EMPTY
Dienstleistungskategorie CPC: [27] Sonstige Dienstleistungen
2.2 Projekttitel (Kurzbeschrieb) der Beschaffung
Unterstützung der kantonalen Verwaltung beim Verfahren zur Sanierung der historischen Kraftwerkskette am Aabach Uster-Wetzikon (Leitung Projektunterstützung Bau)
2.4 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 75100000 - Dienstleistungen der Verwaltung
CPV: 71000000 - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
2.5 Detaillierter Aufgabenbeschrieb
12 Kleinwasserkraftwerke am Aabach von Uster bis Wetzikon sollen bis Ende 2020 hinsichtlich Anforderungen nach GSchG, denkmalpflegerischen Belangen, der Hochwassersicherheit sowie des allgemeinen baulichen Zustandes saniert werden. Dazu erliess das AWEL Sanierungsverfügungen. Die Kraftwerksbetreiber müssen nun Projekte ausarbeiten, haben aber auch Anspruch auf Beiträge von Bund, Kanton und Lotteriefonds. Dies zieht komplexe Bewilligungs- und Zusicherungsverfahren nach sich. Die Kraftwerksbetreiber und die kantonale Verwaltung sollen bei diesen Verfahren unterstützt werden. Es geht also nicht darum, die Sanierungsprojektierung oder die Bauausführung zu unterstützen, sondern die Verwaltung bei ihren Aufgaben. Dazu gehört auch die Beratung der Kraftwerksbetreiber bei Fragen rund um das Beitrags- und Subventionswesen.
2.6 Ort der Dienstleistungserbringung
Zürich und am Aabach von Uster bis Wetzikon
2.7 Aufteilung in Lose?
Nein
2.8 Werden Varianten zugelassen?
Nein
2.9 Werden Teilangebote zugelassen?
Nein
2.10 Ausführungstermin
Beginn 01.11.2016 und Ende 31.12.2021
Bemerkungen: Der Endtermin kann bei Verzögerungen auch später ausfallen

3. Bedingungen
3.5 Bietergemeinschaft
Es sind keine Bietergemeinschaften zugelassen
3.6 Subunternehmer
Es sind keine Subunternehmer zugelassen
3.7 Eignungskriterien
aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
3.8 Geforderte Nachweise
aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise
3.9 Zuschlagskriterien
aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
3.10 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen
Kosten: keine
3.11 Sprachen für Angebote
Deutsch
3.12 Gültigkeit des Angebotes
9 Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote
3.13 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
unter www.simap.ch
Telefon:
Fax:
E-Mail:
URL:
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch

4. Andere Informationen
4.3 Verhandlungen
Keine
4.7 Rechtsmittelbelehrung
Gegen diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen, von der Publikation an gerechnet, beim Verwaltungsgericht des Kantons Zürich, Postfach, 8090 Zürich, schriftlich Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel einzureichen. Sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und, soweit möglich, beizulegen.

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.