UPlaNS N01/ 46, 48 Effretikon - Ohringen, Vorankündigung Hauptarbeiten Bau


6038147 SIMAP - 10.09.2018
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Vorankündigung - Quelle: SIMAP)
- Verfahrensart:  Offenes Verfahren
- Auftragsart:  Baudienstleistung
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  Ja

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle
Bundesamt für Strassen ASTRA, Abteilung Strasseninfrastruktur Ost, Filiale Winterthur
Beschaffungsstelle/Organisator
Bundesamt für Strassen ASTRA, Abteilung Strasseninfrastruktur Ost, Filiale Winterthur
N01 Effretikon - Ohringen Vorankündigung HA Bau
Grüzefeldstrasse 41
8404 Winterthur
Schweiz
Telefon: +41 58 480 47 11
Fax: +41 58 480 47 90
E-Mail: beschaffung.winterthur@astra.admin.ch
URL:
1.2 Frist für die Einreichung des Angebotes
Datum: 01.04.2019
Formvorschriften: Die Publikation der Ausschreibung ist für den 11.01.2019 vorgesehen. Der angegebene Termin für die Einreichung der Angebote versteht sich als der frühestmögliche Eingabetermin. Die genauen Fristen können der späteren Publikationen entnommen werden.
1.3 Art des Auftraggebers
Bund (Zentrale Bundesverwaltung)
1.4 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.5 Auftragsart
Baudienstleistung
1.6 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Ja

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Projekttitel der Beschaffung
UPlaNS N01/ 46, 48 Effretikon - Ohringen, Vorankündigung Hauptarbeiten Bau
2.2 Aktenzeichen / Projektnummer
080427
2.3 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 45000000 - Bauarbeiten
2.4 Gegenstand der Beschaffung
Die Nationalstrassenabschnitte N01/46,48 zwischen Effretikon und Ohringen wurden Anfang der 70er- resp. Ende der 60er-Jahre realisiert. Am Trassee und an den Betriebs- und Sicherheitsausrüstungen sind seit dem Bau keine grösseren Instandsetzungen erfolgt. Ziel des vorliegenden UPlaNS Effretikon - Ohringen ist es, den Betrieb des Nationalstrassenabschnitts mit den notwendigsten Instandsetzungsmassnahmen bis zum umfassenden UPlaNS 2035 sicherzustellen.
Die Hauptarbeiten umfassen im Wesentlichen:
Instandstellung / Neubau Trassee (im Wesentlichen Deckbelagsersatz), Anpassungen an Mittelstreifen und Fahrbahnränder, Instandstellung und Erweiterung der Kabelrohranlagen, Neubau / Instandsetzung der Entwässerungsanlagen, Ersatz Fahrzeugrückhaltesysteme, Zäune und Markierung und Instandstellung von Kunstbauten.
Hauptmengen:
- Baugruben und Erdbau: 10'000 m3
- Erstellen Fundationsschichten: 80'000 m3
- Einbau Walzasphalt: 97'000 to
- Einbau Gussasphalt: 900 to
- Neubau Kabelrohrblöcke / -schächte: 5'000 m, 60 Stk.
- Erstellen Fahrzeugrückhaltesystem: 23'000 m
- Zäune: 20'000 m
- Markierungen: 250'000 m (provisorisch), 90'000 m (definitiv)
- Innensanierung Entwässerung: 4'000 m
- Neubau Entwässerungsleitungen / Rinnen: 2'000 m, 3'000 m
- Neubau oder Anpassung Schächte und Einläufe: 1'000 Stk.
- Abdichtung an Kunstbauten: 8'000 m2
- Konstruktionsbeton: 900 m3
- Bewehrungsstahl: 110 to
Alle Arbeiten erfolgen im 2-Schicht-Betrieb unter Verkehr. Sämtliche Baumassnahmen können ohne temporären Landbeanspruchung oder permanenten Landerwerb realisiert werden. Ausführung: 2020 bis 2022.
Baukosten: ca. 112 Mio. CHF inkl. MWST.
2.5 Ort der Beschaffung
Schweiz, Kanton Zürich, Nationalstrassenabschnitt N01/46,48 Effretikon bis Winterthur-Ohringen.
2.6 Aufteilung in Lose?
Nein
2.8 Werden Varianten zugelassen?
Ja
Bemerkungen: Zugelassene Unternehmervarianten werden in der Publikation der Ausschreibung definiert. Die Amtsvariante ist in jedem Falle vollständig einzureichen.
2.9 Werden Teilangebote zugelassen?
Nein
2.10 Ausführungstermin
Beginn 01.02.2020 und Ende 31.12.2022

3. Bedingungen
3.1 Generelle Teilnahmebedingungen
Gemäss späterer Publikation der jeweiligen Ausschreibung.
3.5 Bietergemeinschaft
Zugelassen. Die Federführung muss einem Unternehmen der Bietergemeinschaft übertragen werden. Die weiteren Beteiligten sind in den Angebotsunterlagen bekannt zu geben. Mitglieder der Bietergemeinschaft dürfen nach Eingabe der Offerte nicht ausgewechselt werden.
3.6 Subunternehmer
Zugelassen. Subunternehmer können zu max. 50% beigezogen werden. Angaben betreffend Subunternehmern werden mitbewertet.
3.7 Eignungskriterien
Keine Angaben
3.8 Geforderte Nachweise
Keine Angaben
3.9 Zuschlagskriterien
Keine Angaben
3.10 Bezugsquelle der Vorankündigungsunterlagen
unter www.simap.ch
Telefon:
Fax:
E-Mail:
URL:
Vorankündigungsunterlagen sind verfügbar ab: 28.09.2018
Sprache der Vorankündigungsunterlagen: Deutsch

4. Andere Informationen
4.3 Verhandlungen
Bleiben vorbehalten. Reine Abgebotsrunden resp. Preisverhandlungen werden keine durchgeführt. Im Rahmen von Nachverhandlungen können Angebotsbereinigungen oder Leistungsänderungen eine entsprechende Preisänderung zur Folge haben.
4.4 Verfahrensgrundsätze
Die Auftraggeberin vergibt öffentliche Aufträge für Leistungen in der Schweiz nur an Anbieterinnen und Anbieter, welche die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen und der Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sowie die Lohngleichheit für Mann und Frau gewährleisten.
4.5 Sonstige Angaben
Diese Vorankündigung dient nicht der Fristenverkürzung, sondern der Möglichkeit frühzeitig allfällige ARGEs zu bilden und entsprechende Ressourcen zu sichern.

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.