Verantwortlicher Controlling und Verantwortlicher PQM Gesamtsanierung Kaserne Auenfeld, Frauenfeld


5076233 SIMAP - 05.08.2016
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Quelle: SIMAP)
- Verfahrensart:  Offenes Verfahren
- Auftragsart:  Dienstleistungsauftrag
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  Ja

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle
armasuisse Immobilien
Beschaffungsstelle/Organisator
armasuisse Immobilien
Marianne Zürcher
Blumenbergstrasse 39
3003 Bern
Schweiz
Telefon: +41 31 324 77 35
Fax:
E-Mail: marianne.zuercher@armasuisse.ch
URL: www.armasuisse.ch
1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken
armasuisse Immobilien, Baumanagement Ost
Rolf Dauer
Kaserne, Heiligkreuz, Staatsstrasse 100
8887 Mels
Schweiz
Telefon:
Fax:
E-Mail:
1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen
19.08.2016
Bemerkungen: Es werden keine mündlichen Auskünfte erteilt. Fragen zum Angebot sind schriftlich im Frageforum auf Simap bis zum 19.08.2016 zu stellen.
Fragen, die verspätet eintreffen, können nicht mehr beantwortet werden. Die Antworten werden im Frageforum von Simap zur Verfügung gestellt. Die Fragesteller bleiben anonym.
1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes
Datum: 15.09.2016
Formvorschriften: Vermerk: Ausschreibung Verantwortlicher Controlling und Verantwortlicher PQM Gesamtsanierung Kaserne Auenfeld, Frauenfeld - Angebot darf nicht geöffnet werden.
1.5 Art des Auftraggebers
Bund (Zentrale Bundesverwaltung)
1.6 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.7 Auftragsart
Dienstleistungsauftrag
1.8 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Ja

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Art des Dienstleistungsauftrages
EMPTY
Dienstleistungskategorie CPC: [12] Architektur, technische Beratung und Planung, integrierte technische Leistungen, Stadt- und Landschaftsplanung, zugehörige wissenschaftliche und technische Beratung, technische Versuche und Analysen
2.2 Projekttitel (Kurzbeschrieb) der Beschaffung
Verantwortlicher Controlling und Verantwortlicher PQM Gesamtsanierung Kaserne Auenfeld, Frauenfeld
2.3 Aktenzeichen / Projektnummer
DNA-A/ 1788
2.4 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 71541000 - Projektmanagement im Bauwesen
2.5 Detaillierter Aufgabenbeschrieb
Auf dem Waffenplatz Frauenfeld, Gebiet Auenfeld, wurde armasuisse Immobilien mit zwei Grossprojekten beauftragt.

Es handelt sich dabei einerseits um den Neubau eines Rechenzentrum (Projekttitel Campus), welches in vier Etappen in den kommenden zehn Jahren geplant und realisiert werden soll. Die Investitionskosten für die erste Etappe belaufen sich gemäss Kostenschätzung auf CHF. 130'000'000.-- +/- 15%. Das Gebäude muss auf Mitte 2019 für den Systemeinbau bereit gestellt sein, was einen Baubeginn Anfang 2017 bedingt.

Das andere Projekt umfasst die Erweiterung der Kasernenanlage Auenfeld von heute 600 Betten auf rund 1'700 Betten. Darin enthalten ist die Anpassung der Infrastruktur mit Kommando-, Ausbildungs-, Verpflegungs-, Lager- und allgemeinen Infrastrukturbereichen. Die bestehende Substanz ist zu sanieren, anzupassen oder abzubrechen. Dieses Projekt soll ebenfalls in vier Etappen in ca. den kommenden 10 Jahren umgesetzt werden. Die erste Etappe umfasst vor allem Neu- oder Ersatzbauten und löst Investitionskosten gemäss Kostenschätzung von CHF. 105'000'000.-- +/- 15% aus.

Diese zwei Projekte bedürfen auf verschiedenen Bereichen einer Koordination, sowie dem Erkennen von Abhängigkeiten und / oder Synergien. Aus diesem Grunde erfolgt das PQM auf verschiedenen Stufen. Das Kostencontrolling soll, parallel zu den Aufgaben des Gesamtleiters gemäss SIA LHO 102, Ausgabe 2014, wie auch denjenigen des Bauherrschaftsvertreter auf diesem Gebiet ergänzen, ihm aber auch die notwendige Unterstützung und Sicherheit für die kosten-, qualitäts- und termingerechte Abwicklung des Projektes im Vieraugenprinzip geben. Die Abhängigkeit von PQM und Controlling ergibt eine intensive Zusammenarbeit zwischen Bauherrschaftsvertretung, PQM/Controlling und beauftragten Planern. Infolge separater Finanzierung werden die Projekte separat ausgeschrieben und vertragsmässig abgewickelt.

Die PQM/Controlling Leistungen für die Projekte Auenfeld und Campus werden separat ausgeschrieben. Die Bauherrschaft ist an einer Vergabe an einen Auftragnehmer für beide Projekte interessiert.

Projekt Auenfeld:
Aktuell befindet sich das Projekt Auenfeld in der SIA Phase 32 Bauprojekt, die Phasen 31 und 33 sind bereits abgeschlossen. Das Gesamtprojekt Auenfeld soll in 4 Etappen realisiert werden. Der Anbieter muss das vorhandene PQM-System auf Stufe SIA Phase 31 vervollständigen. Die bereits bestehenden PQM Dokumente müssen vom Anbieter entsprechend in sein System eingeführt werden.

Es sind die Schnittstellen zu weiteren Projekten insbesondere "Campus" und Bestandesbauten Auenfeld zu beachten.

Das Baumanagement Ost von armasuisse Immobilien sucht eine Anbieterin oder Bietergemeinschaft mit min. zwei Schlüsselpersonen (Verantwortlicher PQM und einen Verantwortlicher Controlling (PQM C)) mit einer Ausbildung als dipl. Architekt, dipl. Bauingenieur oder gleichwertig mit vergleichbaren Erfahrungen (mindestens 10 Jahre Berufserfahrung seit Abschluss als dipl. Architekt bzw. Bauingenieur). Betriebswirtschaftliche Kenntnisse und/oder eine immobilienwirtschaftliche Weiterbildung sind von Vorteil.

Der Auftraggeber überträgt dem Beauftragten folgende Leistungen:
Der Beauftragte initialisiert und verantwortet das PQM in den SIA Phasen 21, 31-33 und 41 -53 über alle vier Etappen. Die Etappe 1 befindet sich momentan Ende Bauprojektphase, wobei das Baubewilligungsgesuch bereits eingereicht wurde.

Etappe 1: SIA Phase 41 - 53
Etappe 2: SIA Phase 21 - 53
Etappe 3: SIA Phase 21 - 53
Etappe 4: SIA Phase 21 - 53
2.6 Ort der Dienstleistungserbringung
Frauenfeld, Mels, St. Gallen und im eigenen Büro
2.7 Aufteilung in Lose?
Nein
2.8 Werden Varianten zugelassen?
Nein
2.9 Werden Teilangebote zugelassen?
Nein
2.10 Ausführungstermin
Bemerkungen: Etappe 1: 2016 - 2021
Etappe 2: 2016 - 2022
Etappe 3: 2018 - 2024
Etappe 4: 2020 - 2026

3. Bedingungen
3.1 Generelle Teilnahmebedingungen
keine
3.2 Kautionen / Sicherheiten
keine
3.3 Zahlungsbedingungen
Der Auftraggeber leistet fällige Zahlungen innerhalb von 30 Tagen.
Vorbehalten bleiben die Bestimmungen über die Schlussabrechnung gemäss Ziffer 9.5 der Allgemeinen Vertragsbedingungen KBOB für Planerleistungen, Ausgabe 2015.
3.4 Einzubeziehende Kosten
Gemäss Angaben auf dem Formular 7 (Teil B, KBOB-Dokument Nr. 11).
3.5 Bietergemeinschaft
Bietergemeinschaften bestehend aus 2 Firmen sind zugelassen. Eine Firma muss als federführend bezeichnet werden. Diese gilt als alleiniger Ansprechpartner gegenüber dem Auftraggeber. Die Beteiligung an mehreren Bietergemeinschaften ist nicht zulässig.
Eine gemeinsame Versicherung sowie MWST-Nr. ist Sache der Bietergemeinschaft.
3.6 Subunternehmer
Subunternehmer sind als weitere Fachspezialisten zugelassen. Das heisst, der Anbieter darf sich fallweise mit Subunternehmern verstärken. Die Verantwortung und die Ansprechstelle gegenüber dem Auftraggeber liegen vollumfänglich beim Anbieter selber. Die Stundensätze der Subunternehmer sind im Honorarangebot anzugeben.
3.7 Eignungskriterien
aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
3.8 Geforderte Nachweise
aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise
3.9 Zuschlagskriterien
aufgrund der nachstehenden Kriterien
 Z1: Qualifikation Schlüsselpersonen: Gewichtung 30%
 Z2: Preis: Gewichtung 30%
 Z3: Auftragsanalyse: Gewichtung 20%
 Z4: Vorgehensvorschlag: Gewichtung 10%
 Z5: Projektorganisation / Organigramm: Gewichtung 10%
3.10 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen
Anmeldung zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen erwünscht bis: 15.09.2016
Kosten: keine
3.11 Sprachen für Angebote
Deutsch
3.12 Gültigkeit des Angebotes
6 Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote
3.13 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
unter www.simap.ch
Telefon:
Fax:
E-Mail:
URL:
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch

4. Andere Informationen
4.1 Voraussetzungen für nicht dem WTO-Abkommen angehörende Länder
keine
4.2 Geschäftsbedingungen
Gemäss den Allgemeinen Vertragsbedingungen KBOB für Planerleistungen, Ausgabe 2015.
4.3 Verhandlungen
bleiben vorbehalten
4.4 Verfahrensgrundsätze
Die Auftraggeberin vergibt öffentliche Aufträge für Leistungen in der Schweiz nur an Anbieterinnen und Anbieter, welche die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen und der Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sowie die Lohngleichheit für Mann und Frau gewährleisten.
4.5 Sonstige Angaben
- Der Zuschlag erfolgt nach der Genehmigung des Vergabeantrages durch das Vergabegremium der armasuisse Immobilien und unter dem Vorbehalt der Kreditgenehmigung durch das finanzkompetente Organ des Bundes.
- Die Ausarbeitung der Angebote wird nicht vergütet. Die Angebotsunterlagen bleiben im Besitz der armasuisse Immobilien.
- Die Öffnung der Angebote ist nicht öffentlich.
- Die Auftraggeberin behält sich (nach Art. 36 Abs. 2 lit. e VöB sowie Art. XV lit. D GPA) das Recht vor, neue gleichartige Aufträge, welche sich auf den vorliegenden Grundauftrag beziehen, nach dem freihändigen Verfahren zu vergeben.
4.6 Offizielles Publikationsorgan
www.simap.ch
4.7 Rechtsmittelbelehrung
Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.