WALLY - Digital Wallet und Loyalty 2.0 - Die SBB sucht einen Dienstleister für eine langfristige Partnerschaft zur Konzeption und schrittweisen Umsetzung einer Lösung im Bereich Digital Wallet und Loyalty.


3791019 SIMAP - 21.08.2013
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Quelle: SIMAP)
- Verfahrensart:  Selektives Verfahren
- Auftragsart:  Dienstleistungsauftrag
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  Nein

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle
SBB Informatik
Beschaffungsstelle/Organisator
SBB IT
Herr Peter Thomas Sommer
Lindenhofstrasse 1, Worblaufen
3000 Bern 65
Schweiz
Telefon: 051 220 39 62
Fax: 051 220 44 55
E-Mail: it.sdl@sbb.ch
URL: www.sbb.ch
1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken
SBB IT
Herr Peter Thomas Sommer
Lindenhofstrasse 1, Worblaufen
3000 Bern 65
Schweiz
Telefon: 051 220 39 62
Fax: 051 220 44 55
E-Mail: it.sdl@sbb.ch
1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen
13.09.2013
Bemerkungen: Fragen im Zusammenhang mit den vorliegenden Präqualifikationsunterlagen können bis am 13.09.2013, 11.00 Uhr unter Verwendung des Formulars Fragen zu den PQU an it.sdl@sbb.ch gestellt werden. Das Formular ist als Word-Dokument zu übermitteln.
1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes
Datum: 02.10.2013
Uhrzeit: 23:59
Formvorschriften: Die Eingabe des Antrags auf Teilnahme muss spätestens bis zum 02.10.2013 (bis 23.59 Uhr - Poststempel) per A-Post oder bis 03.10.2013,11.00 Uhr am Empfang des Lindenparks, Lindenhofstrasse 1, Worblaufen, per Abgabe erfolgen.
1.5 Art des Auftraggebers
Bund (Dezentrale Bundesverwaltung - öffentlich rechtliche Organisationen)
1.6 Verfahrensart
Selektives Verfahren
1.7 Auftragsart
Dienstleistungsauftrag
1.8 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Nein

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Art des Dienstleistungsauftrages
Andere Dienstleistungen
Dienstleistungskategorie CPC: [7] Datenverarbeitung und verbundene Tätigkeiten
2.2 Projekttitel (Kurzbeschrieb) der Beschaffung
WALLY - Digital Wallet und Loyalty 2.0 - Die SBB sucht einen Dienstleister für eine langfristige Partnerschaft zur Konzeption und schrittweisen Umsetzung einer Lösung im Bereich Digital Wallet und Loyalty.
2.3 Aktenzeichen / Projektnummer
WALLY
2.4 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 72000000 - IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
2.5 Detaillierter Aufgabenbeschrieb
Die SBB sucht einen Dienstleister für eine langfristige Partnerschaft zur Konzeption und schrittweisen Umsetzung einer Lösung im Bereich Digital Wallet und Loyalty.

Aufgabe des Anbieters ist die Erstellung der Gesamtkonzeption für die Realisierung der Zielvision WALLY (inklusive der dazugehörigen Wirtschaftlichkeitsberechnung), sowie optional die Realisierung selbst. Optional bringt der Anbieter eine Produktlösung mit ein und unterstützt im Bereich der Schnittstellenarchitektur und Lösungsintegration. Ebenfalls optional bietet der Anbieter den Betrieb einer Plattform an.

Der vollständige Aufgabenbeschrieb ergibt sich aus den Angebotsunterlagen (AGU), die den präqualifizierten Anbietern zum gegebenen Zeitpunkt zur Verfügung stehen werden.
2.6 Ort der Dienstleistungserbringung
Die Dienstleistungserbringung erfolgt in Bern/Zürich bzw. nach Weisung der SBB AG.
2.7 Aufteilung in Lose?
Nein
2.8 Werden Varianten zugelassen?
Nein
2.9 Werden Teilangebote zugelassen?
Nein
2.10 Ausführungstermin
Beginn 01.05.2014
Bemerkungen: Der Beginn der Leistungserbringung ist voraussichtlich 01.05.2014.

3. Bedingungen
3.2 Kautionen / Sicherheiten
keine
3.7 Eignungskriterien
aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
3.8 Geforderte Nachweise
aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise
3.9 Zuschlagskriterien
aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
3.10 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen
Kosten: keine
3.11 Sprachen für Angebote
Deutsch
3.12 Gültigkeit des Angebotes
6 Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote
3.13 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
unter www.simap.ch
Telefon:
Fax:
E-Mail:
URL:
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch

4. Andere Informationen
4.3 Verhandlungen
bleiben vorbehalten
4.4 Verfahrensgrundsätze
Die Auftraggeberin vergibt öffentliche Aufträge für Leistungen in der Schweiz nur an Anbieterinnen und Anbieter, welche die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen und der Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sowie die Lohngleichheit für Mann und Frau gewährleisten.
4.5 Sonstige Angaben
Es handelt sich hier um eine öffentliche Ausschreibung gemäss dem 3. Kapitel der VöB.
Die Auftraggeberin behält sich das Recht vor, neue gleichartige Aufträge, welche sich auf den vorliegenden Grundauftrag beziehen, nach dem freihändigen Verfahren zu vergeben (Art. 36 Abs. 2 lit. d VöB).
Durch Zuschlag berücksichtigte Anbieterinnen und Anbieter verpflichten sich, ihre Preise im Falle von marktgängigen Preissenkungen während der Beschaffungsdauer entsprechend anzupassen. Massgebend für die Beurteilung einer allfälligen Preissenkung ist der Zeitpunkt der Teillieferung und/oder kompletter Lieferung. Eine erneute Ausschreibung bleibt vorbehalten, falls das berücksichtigte Angebot im Laufe der Zeit nicht mehr das wirtschaftlich günstigste ist.

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.