Wartungsvertrag NetBackup


5681301 SIMAP - 06.12.2017
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Zuschlag - Quelle: SIMAP)
- Verfahrensart:  Freihändiges Verfahren
- Auftragsart:  Dienstleistungen
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  Ja

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle
Universitätsspital Basel
Beschaffungsstelle/Organisator
Universitätsspital Basel
Rechtsdienst & Compliance
Sekretariat
Klingelbergstrasse 23
4031 Basel
Schweiz
Telefon: +41 61 265 21 05
Fax:
E-Mail: sara.ackermann@usb.ch
URL: www.usb.ch
1.2 Art des Auftraggebers
Andere Träger kantonaler Aufgaben
1.3 Verfahrensart
Freihändiges Verfahren
1.4 Auftragsart
Dienstleistungen
1.5 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Ja

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Projekttitel der Beschaffung
Wartungsvertrag NetBackup
2.2 Dienstleistungskategorie
Dienstleistungskategorie CPC: 1
2.3 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 72267100 - Wartung von Informationstechnologiesoftware

3. Zuschlagsentscheid
3.1 Vergabekriterien
3.2 Berücksichtigte Anbieter
Liste der Anbieter
Name: Infoniqa SQL AG, Baarermattstrasse 10, 6340 Baar, Schweiz
Preis: ohne Angaben
3.3 Begründung des Zuschlagsentscheides
Bemerkung: Gegenstand dieser Beschaffung ist die Wartung der bestehenden Veritas NetBackup Lizenzen über die kommenden 3 Jahre. Das Veritas Produkt NetBackup ist hausweit produktiv seit Jahren im Einsatz. Ein Wechsel des Anbieters ist nicht möglich, da ansonsten die Kompatibilität zur vorhandenen Installation und den vorhandenen Lizenzen nicht mehr bestünde.
Veritas verfolgt ein konsequentes Partnermodell, so dass eine Beschaffung direkt beim Hersteller keinen ökonomischen Mehrwert hätte ist. Die in Frage kommenden anbietenden Partner erhalten vom Hersteller eine fixe Quote, welche vom USB direkt mit dem Hersteller verhandelt wurde - ein relevanter Wettbewerb ist nicht gegeben. Aus diesem Grunde ist auch §19 lit. c) des Beschaffungsgesetzes BS erfüllt.

4. Andere Informationen
4.2 Datum des Zuschlags
Datum: 01.12.2017
4.5 Rechtsmittelbelehrung
Rekurse sind innerhalb von zehn Tagen, von der Veröffentlichung an gerechnet, an das Verwaltungsgericht Basel-Stadt, Bäumleingasse 1, 4051 Basel, zu richten. Die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Publikation ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen.

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.