Wasserzähler (ca. 8'800 Stk.) mit Raccordanschlüssen DN 20 bis DN 50 für horizontalen oder vertikalen Einbau (Steig-/Fallrohrgehäuse)


2509517 SIMAP - 15.07.2010
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Quelle: SIMAP)
- Verfahrensart:  Offenes Verfahren
- Auftragsart:  Lieferauftrag
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  Ja

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle
Stadt Bern Energie Wasser Bern Beschaffungsausschuss
Beschaffungsstelle/Organisator
Energie Wasser Bern
Administration Beschaffungsausschuss
Frau Verena Jordi
Monbijoustrasse 11, Postfach
3001 Bern
Schweiz
Telefon: +41 31 321 92 50
E-Mail: ewb-beschaffungen@ewb.ch
URL: www.ewb.ch
1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken
Energie Wasser Bern
Administration Beschaffungsausschuss
Monbijoustrasse 11, Postfach
3001 Bern
Schweiz
Telefon: +41 31 321 92 50
E-Mail: ewb-beschaffungen@ewb.ch
1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen
06.08.2010
Bemerkungen: Fragen zu den Submissionsunterlagen werden ausschliesslich schriftlich beantwortet. Fragen mit der Bezeichnung "Wasserzähler", bitte per E-Mail bis am 6. August 2010 richten an: beat.weibel@ewb.ch.
Energie Wasser Bern, Herrn Beat Weibel, FM, Postfach, 3001 Bern. Die Antworten werden allen Anbietenden per E-Mail, in anonymisierter Form, bis am 13. August 2010 zugestellt.
Auskünfte zum Verfahren erteilt: Energie Wasser Bern, Administration Beschaffungsausschuss, Frau Verena Jordi, Postfach, 3001 Bern, Tel.: +41 31 321 92 50 / E-Mail: ewb-beschaffungen@ewb.ch.
1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes
Datum: 27.08.2010
Formvorschriften: Die Offerten sind innerhalb dieser Frist bei Energie Wasser Bern, Administration Beschaffungsausschuss, im verschlossenen Umschlag, versehen mit dem beschrifteten orangen Kleber (Beschaffungsgegenstand, Eingabedatum) "Bitte nicht öffnen", einzureichen (Abgabe während Öffnungszeiten Kundencenter ewb, Monbijoustrasse 11 oder Versand per A-Post. Der Stempel einer offiziellen Poststelle gilt als Abgabedatum. Firmeneigene Frankiermaschinen werden nicht anerkannt.)
1.5 Art des Auftraggebers
Gemeinde/Stadt
1.6 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.7 Auftragsart
Lieferauftrag
1.8 Gemäss WTO/GATT-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Ja

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Art des Lieferauftrages
COMBINATION
2.2 Projekttitel (Kurzbeschrieb) der Beschaffung
Wasserzähler (ca. 8'800 Stk.) mit Raccordanschlüssen DN 20 bis DN 50 für horizontalen oder vertikalen Einbau (Steig-/Fallrohrgehäuse)
2.3 Aktenzeichen / Projektnummer
ID-Nr. 24061064
2.4 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 38421100
2.5 Detaillierter Produktebeschrieb
Total Bestellmenge, über den Beschaffungszeitraum von 48 Monaten:
DN 20, 220 mm: ca. 2'960 Stk.
DN 25, 260 mm: ca. 3'120 Stk.
DN 32, 260 mm: ca. 2.000 Stk.
DN 40, 300 mm: ca. 600 Stk.
DN 50, 300 mm: ca. 120 Stk.
2.6 Ort der Lieferung
Stadt Bern (Schweiz)
2.7 Aufteilung der Lose?
Nein
2.8 Werden Varianten zugelassen?
Ja
Bemerkungen: Gleichwertige Offertvarianten als Ergänzung zum Grundangebot sind zugelassen. Die originalen Ausschreibungsunterlagen dürfen nicht abgeändert werden.
2.9 Werden Teilangebote zugelassen?
Nein
2.10 Liefertermin
Bemerkungen: Die Lieferungen erfolgen innerhalb von 48 Monaten.
Die Zähler werden mittels 3-4 Bestellung pro Jahr abgerufen.

3. Bedingungen
3.1 Generelle Teilnahmebedingungen
- Das Angebotsformular muss vollständig ausgefüllt, datiert und unterzeichnet sein. Dem Angebot ist die ausgefüllte Selbstdeklaration samt Nachweisen beizulegen:
- Einhaltung der Gesamtarbeitsverträge oder bei deren Fehlen, Gewährung von orts- und branchenüblichen Arbeitsbedingungen (Leistungsortsprinzip).
- Erfüllung der Pflichten gegenüber der öffentlichen Hand, der Sozialversicherungen sowie den Arbeitnehmenden (Selbstdeklaration und weitere Bestätigungen).
3.5 Bietergemeinschaften
Bietergemeinschaften sind nicht zugelassen.
3.6 Subunternehmer
Allfällige Subunternehmungen sind mit der Offerteingabe anzugeben. Die Selbstdeklaration und die Nachweise nach Art. 20 ÖBV sind für Subunternehmungen ebenfalls einzureichen.
3.7 Eignungskriterien
aufgrund der nachstehenden Kriterien:
Bauform:
- Buntmetallgehäuse
- Verschleissfeste und korrosionsbeständige Werkstoffe, unterhaltsfreier Betrieb über die Lebensdauer (Richtwert Einsatzdauer 14 Jahre)
- Zähler für horizontalen oder vertikalen Einbau (Steig-/Fallrohrgehäuse) in den Grössen DN 20 bis DN 50 mm
- Einbaulängen: DN 20 = 220 mm, DN 25 = 260mm, DN 32 = 260 mm, DN 40 = 300 mm, DN 50 = 300 mm
- Mehrstrahl Flügelradzähler, Trockenläufer, Magnetübertragung
- Sieb am Gehäuseeingang
- Maximaler Betriebsdruck 16 bar (PN 16)
- Betriebstemperatur bis 30°
- SVGW Zulassung
Messung:
- Messklasse C (1:100) kalibriert auf Messklasse B (1:50) (Optional: Zulassung nach MID)
- Rollenzählwerk mit mind. 5 Stellen und ohne Kommastellen (Optional: überflutsicherer Zähler mit wasserdichtem Zählwerk (IP68))
- Zählwerk in gewünschte Ableseposition 360° drehbar
- Keine Batterien in Zähler
Schnittstellen:
- Zählwerk mit Schnittstelle nach Norm IEC 62056-21 Mode A für automatisierte Datensatzauslesung (Absolut-Zählerstand, Zählernummer, Zählergrösse, Fehlerregister)
- Ausgangssignal wandelbar auf Wireless M-Bus nach EN 13757-2/3 (Optional: Ausgangssignal von zwei Systemen unabhängig auslesbar (Signalverdoppelung)
- Ausgangsschnittstellen in Betrieb anschliessbar (Plug&Play)
SmartMetering:
- Kompatibilität zu SmartMeteringTechnologie der Sparte E, Anschluss und Kommunikation über M-Bus-Eingang des Elektrizitätszählers
- Kompatibilität zu Gaszähler und Grosswasserzähler
- Baumuster: Muster der Baugrösse DN 25 inkl. Wireless-M-Bus-Modul zum Plug&Play Anschluss an Wasserzähler und Empfängermodul zum Plug&Play Anschluss an M-Bus-Eingang des Elektrizitätszählers muss mitgeliefert werden.
- Nummerierung der Zähler: Die Zähler müssen auf dem Kopf mit einer von ewb vorgegebenen Werknummer versehen werden (ewb x'xxx'xxx)
- Ansprechpartner: Der Anbieter ist alleiniger Ansprechpartner für Bestellzustellung, Qualitätsfragen, Mängelrügen, Anlieferungen (Transporteur), Rechnungsfragen und Rücknahmen.
- Festpreisgarantie: Die offerierten Preise sind Festpreise für die ersten 36 Monate ab Vertragsbeginn und für die Monate 37 bis 48.
- Angezweifelte Messergebnisse: Wenn Kunden Messergebnisse des Zählers anzweifeln muss der Lieferant eine vollständige Funktions- und Genauigkeitsprüfung kostenlos durchführen und dokumentieren.
- Gefahr-/Nutzenübergang an ewb: Die Lieferung und der Ablad haben durch den Anbieter zu erfolgen. Nutzen und Gefahr gehen nach dem Ablad durch den Lieferanten an ewb über.
- Kein Teilangebot: Das Angebot muss alle Artikel berücksichtigen, die im Leistungsverzeichnis enthalten sind.
- Lieferbedingungen: DDP CH-Bern (Incoterm 2000), abgeladen.
- Rücknahme alte Zähler: Bei der Auslieferung der Neuzähler müssen die ausgebauten Altzähler zurückgenommen werden. Die Werkstoffverwertung (Buntmetall) wird bei der Preisbildung berücksichtigt
- Zahlungsbedingungen: 30 Tage 2% Skonto, 60 Tage netto, nach mängelfreiem Erhalt des Materials (mit beiliegenden Abnahme-, Prüfprotokollen und Dokumentationen), resp. Rechnung.
- Garantiezeit: Mind. 2 Jahre nach mängelfreier Abnahme und Erhalt der entsprechenden Prüfprotokolle.
- Einhaltung der übrigen Vertragsbedingungen. Änderungen in formaler Hinsicht bleiben vorbehalten.

Alle Eignungskriterien müssen erfüllt sein.
3.8 Geforderte Nachweise
aufgrund der nachstehenden Nachweise:
Alle notwendigen Angaben, Unterlagen, resp Nachweise zu den Eignungskriterien sowie den generellen Teilnahmebedingungen (alle geforderten Unterlagen müssen zusammen mit dem Angebot eingereicht werden und gelten als Bestandteil Ihrer Offerte).:
Art 20 ÖBV:
- Selbstdeklaration mit den verlangten Nachweisen:
- Detaillierter Betreibungsregisterauszug
- Bestätigung der Steuerbehörden (MWSt., Staats-, Gemeinde- und Bundessteuern)
- Bestätigung der Ausgleichskassen (AHV, IV, EO, ALV)
- Bestätigung der Pensionskasse (BV-Beiträge)
- Bestätigung der SUVA resp. BU/NBU
- Bestätigung der Krankentaggeldversicherung (KTV), sofern im GAV vorgeschrieben
- Bestätigung der paritätischen Berufskommission bez. Einhaltung des GAV (bei Branchen ohne GAV, Bestätigung der Revisionsstelle bez. Orts- und Branchenüblichkeit sowie Lohngleichheit zwischen Mann und Frau).

Die Belege müssen von den Auskunftsstellen (Gemeinden, Kanton, Verbänden, Kassen usw.) unterzeichnet sein, dürfen nicht älter als ein Jahr sein und haben auszuweisen, dass alle fälligen Prämien bezahlt sind.
Da die Nachweise ab Ausstelldatum ein Jahr lang gültig sind, müssen diese nur einmal jährlich eingereicht werden. Die Selbstdeklaration ist immer einzureichen.
Anbietende mit Geschäftssitz ausserhalb der Schweiz legen analoge Bestätigungen aus ihrem Land bei.

Zu den geltenden Arbeitsbestimmungen erteilen die beco (Berner Wirtschaft), Laupenstr. 22, 3011 Bern oder die paritätischen Berufskommissionen Auskunft.
3.9 Zuschlagskriterien
aufgrund der nachstehenden Kriterien
 Beschaffungspreis, gemäss Angebot Gewichtung 70%
 Preise sind pro Artikel in der der Offerte auszuweisen.
 Sie beschreiben den Netto-Preis in CHF pro Mengeneinheit (ohne MWSt.), inkl. aller Kosten (Material, Lagerhaltung, Transport, Verzollung (DDP, Incoterms 2000) und Ablad).
 Der Gesamtpreis wird gebildet aus der Summe von: Menge der ersten 36 Monate x Preis + Menge des 4. Jahres (12 Monate) x Preis.
 Der Preis ist fix über die angegebene Gesamtmenge, welche innerhalb von 48 Monaten abgerufen wird.
 Bewertung Preis: Der tiefste Preis erhält 10 Punkte. Pro 2% Mehrpreis wird 1 Punkt abgezogen. Beim Preis sind Minuspunkte möglich.
 Garantie: Gewichtung 30%
 Die Garantie ist in Jahren anzugeben. Sie umfasst eine vollständige Abdeckung aufgetretener Mängel, der im Versorgungsnetz eingebauten Wasserzähler.
 Sind keine Reparaturen möglich und der Schaden ist auf einen Mangel des gelieferten Wasserzählers zurück zu führen, so ist ein kostenloser Ersatz zu gewährleisten.
 Bewertung Garantie: Die Bewertung der Garantie erfolgt anhand der gewährten Jahre. Die längste Garantiedauer erhält fix den Höchstwert von 10 Punkten. Pro Jahr weniger wird 1 Punkt in Abzug gebracht.
3.10 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen
Anmeldung zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen erwünscht bis: 20.07.2010
Kosten: Keine
3.11 Sprachen für Angebote
Deutsch
3.12 Gültigkeit des Angebotes
3 Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote
3.13 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
zu beziehen von folgender Adresse:
Energie Wasser Bern
Herrn Beat Weibel, FME
Monbijoustrasse 11, Postfach
3001 Bern
Schweiz
E-Mail: beat.weibel@ewb.ch
URL: www.ewb.ch
Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 21.07.2010
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch
Weitere Informationen zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen: Anmeldung schriftlich, mit der Bezeichnung "Wasserzähler" per E-Mail an beat.weibel@ewb.ch oder Post, unter Angabe der genauen Postanschrift und einer Kontaktperson mit E-Mail-Adresse. Die Unterlagen werden elektronisch versandt.

4. Andere Informationen
4.2 Geschäftsbedingungen
- Es gelten die Vertragsbestimmungen von Energie Wasser Bern.
- Allfällige allgemeine Geschäftsbedingungen des Anbieters haben keine Gültigkeit.
- Die Verfahrens-, Verhandlungs- und Vertragssprache ist deutsch.
- Es sind Netto-Offerten einzureichen. 2 % Skonto, Rabatte und allfällige Abzüge sind im Angebot aufzuführen. Offerten mit Preisabsprachen werden nicht berücksichtigt. Die Vergebung erfolgt auf Grund des Angebotes.
4.3 Verhandlungen
Über den Preis werden keine Verhandlungen geführt.
Technische Verhandlungen bleiben vorbehalten.
4.4 Verfahrensgrundsätze
Energie Wasser Bern vergibt öffentliche Aufträge für Leistungen in der Schweiz nur an Anbieterinnen und Anbieter, welche die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen und der Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sowie die Lohngleichheit für Mann und Frau gewährleisten.
4.5 Sonstige Angaben
Eine Auftragserteilung erfolgt vorbehältlich der Erteilung der Kreditbewilligung.
4.6 Offizielles Publikationsorgan
Amtsblatt des Kantons Bern und www.simap.ch
4.7 Rechtsmittelbelehrung
Diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen nach der ersten Publikation mittels Beschwerde bei der Direktion für Sicherheit, Umwelt und Energie, Nägeligasse 2, Postfach, 3000 Bern 7 schriftlich angefochten werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen, sie muss einen Antrag, die Angaben von Tatsachen und Beweismitteln, eine Begründung sowie eine Unterschrift enthalten; greifbare Beweismittel sind beizulegen.
Energie Wasser Bern

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.