Wpl Wangen: Neubau und Sanierung Kasernen Generalplanerleistungen


5109539 SIMAP - 06.09.2016
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Quelle: SIMAP)
- Verfahrensart:  Offenes Verfahren
- Auftragsart:  Dienstleistungsauftrag
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  Ja

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle
armasuisse Immobilien
Baumanagement Bern
Beschaffungsstelle/Organisator
armasuisse Immobilien
Baumanagement Bern
Marianne Zürcher
Blumenbergstrasse 39
3003 Bern
Schweiz
Telefon: +41 58 464 41 15
Fax: +41 58 463 79 79
E-Mail: marianne.zuercher@armasuisse.ch
URL: www.armasuisse.ch
1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken
armasuisse Immobilien
Baumanagement Bern
Beatrice Gfüllner
Blumenbergstrasse 39
3003 Bern
Schweiz
Telefon: +41 58 464 60 43
Fax: +41 58 463 79 79
E-Mail: beatrice.gfuellner@armasuisse.ch
1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen
19.09.2016
Bemerkungen: Fragen sind in deutscher Sprache unter www.simap.ch im "Forum" einzureichen. Sie werden bis am 23.09.2016 allen Bezügern der Ausschreibungsunterlagen gleichlautend unter www.simap.ch im "Forum" beantwortet. Nach dem 19.09.2016 eintreffende Fragen werden nicht mehr beantwortet.
1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes
Datum: 17.10.2016
Formvorschriften: A-Post (Datum Poststempel einer Schweizerischen Poststelle). Die Anbieter bzw. der Anbieter hat in jedem Fall den Beweis für die Rechtzeitigkeit der Angebotseinreichung sicherzustellen. Verspätete Angebote werden nicht mehr berücksichtigt. Auf dem Couvert ist neben der Projektbezeichnung deutlich der Vermerk "Nicht öffnen - Offertunterlagen" anzubringen.

Persönliche Abgabe:
Die Abgabe hat bis spätestens am oben erwähnten Abgabetermin während den Öffnungszeiten der Loge (07:15: - 11:45 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr) gegen Ausstellung einer Empfangsbestätigung zu erfolgen (Adresse s. 1.2).

Übergabe an eine diplomatische oder konsularische Vertretung der Schweiz:
Ausländische Anbieter können ihr Angebot bis spätestens am oben erwähnten Abgabetermin einer diplomatischen oder konsularischen Vertretung der Schweiz in ihrem Land, während den Öffnungszeiten gegen Ausstellung einer Empfangsbestätigung, übergeben.
Die Anbieter sind in diesem Fall verpflichtet, die Empfangsbestätigung vor dem Abgabetermin per Fax der Beschaffungsstelle zu senden.
1.5 Art des Auftraggebers
Bund (Zentrale Bundesverwaltung)
1.6 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.7 Auftragsart
Dienstleistungsauftrag
1.8 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Ja

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Art des Dienstleistungsauftrages
EMPTY
Dienstleistungskategorie CPC: [12] Architektur, technische Beratung und Planung, integrierte technische Leistungen, Stadt- und Landschaftsplanung, zugehörige wissenschaftliche und technische Beratung, technische Versuche und Analysen
2.2 Projekttitel (Kurzbeschrieb) der Beschaffung
Wpl Wangen: Neubau und Sanierung Kasernen Generalplanerleistungen
2.3 Aktenzeichen / Projektnummer
DNA-A / 7956
2.4 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 71240000 - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
2.5 Detaillierter Aufgabenbeschrieb
Ausgangslage:
Der Waffenplatz Wangen an der Aare -Wiedlisbach beherbergt die Rettungsrekruten- und Rettungsunteroffizierschule und einen Teil des Lehrverbandes Logistik, Verkehr und Transport. Der Waffenplatz bietet nicht nur militärische Ausbildung, sondern stellt auch für die zivilen Partner (Feuerwehr, Polizei, usw.) praxisorientierte Aus- und Weiterbildungsplätze zur Verfügung.
Die zwei Kasernen des Waffenplatz Wangen a. Aare -Wiedlisbach dienen dem Lehrverband Genie/Rettung (LVb G/Rttg) und Lehrverband Logistik (LVb Log) als Unterkunftsstandort während der Grundausbildung. Zusätzlich werden die Kasernen auch durch Schulen und Kurse, die im Rahmen des Ausbildungskonzeptes "Brandbekämpfung im V" auf den Ausbildungsanlagen in Wangen a. Aare - Wiedlisbach eine Fachdienstverlegung durchführen, belegt.
Die einzelnen Areale müssen langfristig (35 Jahre) weitere Entwicklungen ermöglichen - Platz / Baufelder für zukünftige Erweiterungen und Bauten.

Aufgabenbeschrieb:
Wichtig: Die Variante 1 "Gesamtneubau Heer (S1 + S2 + S3), Neubau Wache + MZR + Ad-min." gemäss Machbarkeitsstudie wird weiterbearbeitet. Für die Projektierung und Kostener-mittlung müssen die folgenden Teilobjekte übernommen werden:
- Gebäude S1, S2 und S3: Abbruch, Neubau Unterkunftsgebäude
- Gebäude N7: Abbruch und Neubau: (UG bleibt bestehen für Energiezentrale) Logistik Magazin
- Gebäude N6: Neubau Wache, Hafträume + Medizinisches Zentrum der Region (MZR) + Administration
- Gebäude S5 (Fischermatte): Sanierung
- Anpassungen an der bestehenden Infrastruktur

Gesamtneubau Heer (S1 + S2 + S3): Abbruch, Neubau Unterkunftsgebäude

Anforderungen an die Kaserne / Unterkunftsgebäude S1+S2:
Die Gebäude sollen nach der Sanierung/Erweiterung folgende Eckdaten aufweisen:
- Unterkunft für rund 862 Angehörige der Armee;
- Infrastruktur für 5 Einheiten;
- 1 Film-/Hörsaal mit rund 210 Plätzen;
- 1 Film-/Hörsaal mit rund 160 Plätzen;
- 2 Rapport-/Sitzungsraum rund mit 10 Plätzen.

Anforderungen an das Verpflegungsgebäude S3:
Die Produktionsküche muss bei maximaler Auslastung des Waffenplatzes ermöglichen, dass 1200 Mahlzeiten gleichzeitig zubereitet werden können. Der Speisesaal soll rund 600 Sitzplätze aufweisen.
Die Integration der Feldpost ist, analog heute, einzuplanen. Aufgrund der optimalen Ausrichtung sollte die Dachfläche zur alternativen Energiegewinnung ausgenutzt werden.

Gebäude N7: Abbruch und Neubau: (UG bleibt bestehen für Energiezentrale) Logistik Magazin
Anforderungen an das N7:
Das Logistikgebäude ist 1-Geschossig zu planen. Die Logistikfläche dient zur Lagerung von div. Material (Magazin, Feuerwehr etc.) Das UG bleibt bestehen und dient als Energiezentrale.

Gebäude N6: Neubau Wache, Hafträume + Medizinisches Zentrum der Region + Administration
Anforderungen an das Medizinisches Zentrum Region (MZR):
Im Gebäude "Neubau Wache, Hafträume + MZR + Admin." werden das MZR, Wache, Armeeprofibüros mit Schulung untergebracht.
Aufgrund der vielen externen Besucher/ Patienten, wurde ein Standort für das MZR gesucht, der klar von der Verpflegung und vom Unterkunftsgebäude trennbar ist.
Von den Patientenbetten sollten 60% fix dem MZR zur Verfügung stehen, 40% (Reserve) sollten räumlich so abgetrennt werden können, dass es möglich ist, diese Betten/Infrastruktur für sogenannte Kurzbelegungen zur Verfügung zu stellen. Es sind genügend Parkplätze für Angestellte und Besucher einzuplanen.

Anforderungen an die Büroarbeitsplätze (BAP):
Neben den Büroarbeitsplätzen (BAP) für die Angestellten der Kommandos sind genügend Archive, Materialmagazine, Garderoben, Sanitärräume sowie ein Gemeinschaftsraum zu integrieren. Zusätzlich ist ein Rapportraum einzuplanen. Zudem sind genügend Parkplätze für Angestellte und Besucher einzuplanen.

Anforderungen an die Wache:
Die Wache soll ebenfalls in den Neubau integriert werden. Im EG soll eine Loge und ein Lokal für den Wachkommandant realisiert werden. Weiter soll eine Fläche für den Aufenthalt der Wache und für den Schlafraum der Wache zur Verfügung stehen.

Militärische Sicherheit (MilSich)
Da die Planung zur MilSich noch nicht abgeschlossen ist, ist einen Entscheid für die Ergänzung der Fläche im N6 noch ausstehend.

Gebäude S5 (Restaurant Fischermatte): Sanierung

Anforderungen an das S5:
Das Heer braucht für 15 Zeitmilitär im Dachgeschoss Zimmer. Der Restaurantpächter der Fischermatt benötigt für die gesetztes konforme Lagerung der Lebensmitte zusätzliche Kühlzellen, Kühlraum und für die Lagerung des Mobiliars Lagerraum.
Die Planung ist jedoch noch nicht abgeschlossen und soll mit dem Pächter, Nutzer und Betreiber geplant werden.

Anpassung an der bestehenden Infrastruktur
Der Projektperimeter befindet sich innerhalb des Wpl Wangen - Wiedlisbach die Infrastruktur ist so zu planen, dass die bestehenden Gebäude weiterhin mit allen Medien versorgt werden.

Auftragsumfang
Die ausgeschriebenen Generalplanerleistungen sind gemäss Leistungsmodell SIA 112 (Ausgabe 2014) für folgende Leistungsbereiche und Leistungsanteile q zu erbringen:

31 Vorprojekt mit Kostenschätzung +/- 15% (q=9 %, inkl. Studium Lösungsmöglichkeiten).
32 Bauprojekt mit Kostenvoranschlag +/- 10% (q=21 %)
33 Bewilligungsverfahren / Auflageprojekt (MPV) (q=2.5 %)
41 Ausschreibung, Offertvergleich, Vergabeantrag (q=18 %)
51 Ausführungsprojekt (q=16 %)
52 Ausführung (q=29 %)
53 Inbetriebnahme, Abschluss (q=4.5 %)
2.6 Ort der Dienstleistungserbringung
Waffenplatz Wangen an der Aare - Wiedlisbach (Schweiz)
2.7 Aufteilung in Lose?
Nein
2.8 Werden Varianten zugelassen?
Nein
Bemerkungen: Die Amtsvariante ist in jedem Falle vollständig einzureichen.
Preisvarianten sind ausgeschlossen.
2.9 Werden Teilangebote zugelassen?
Nein
Bemerkungen: Die Angebote sind vollständig ausgefüllt einzureichen. Abänderungen am Angebotstext sind nicht zulässig. Teilangebote sind ungültig und scheiden aus der Bewerbung aus.
2.10 Ausführungstermin
Bemerkungen: Das Vorhaben ist momentan im Immobilienprogramm VBS 2018 eingestellt. Dabei gelten folgende Rahmentermine:

Projektierungsbeginn: Dezember 2016
Phase 31, Abgabe Vorprojekt inkl. Kostenschätzung (+/- 15 %): 31.07.2017
Phase 32, Abgabe Bauprojekt inkl. KV (+/- 10 %): 31.12.2017
Phase 33, MPV Dossier (Bewilligungsverfahren): 30.09.2017
Botschaftsjahr 2018: parlamentarischer Entscheid
Phase 4 + 5, Ausschreibung + Realisierung ab Sommer 2019 (vorbehältlich der Kreditgenehmigung)
Übergabe / Inbetriebnahme: 01.01.2024

Sollte das Vorhaben um ein oder mehrere Botschaftsjahre nach hinten verlegt werden, so verschieben sich die Rahmentermine sinngemäss.

3. Bedingungen
3.1 Generelle Teilnahmebedingungen
Gemäss Ausschreibungsunterlagen
3.2 Kautionen / Sicherheiten
Gemäss der vorgesehenen Vertragsurkunde
3.3 Zahlungsbedingungen
In CHF, 30 Tage nach Rechnungseingang bei armasuisse Immobilien
3.4 Einzubeziehende Kosten
Alle Leistungen laut den Ausschreibungsunterlagen (Teilphasen 31-53 MB SIA 112, 2014), die zur Vertragserfüllung notwendig sind, inkl. aller notwendigen Nebenleistungen und Spesen.
3.5 Bietergemeinschaft
Zugelassen nur als Generalplanerteams in nachstehender Zusammensetzung. Ein Anbieter hat die technische und administrative Federführung im Sinne der Geschäftsführung unter An-gabe der Geschäftspartner zu übernehmen.

-BKP 291 Architekt / Gesamtleiter
-BKP 292 Bauingenieur
-BKP 293 Elektroingenieur
-BKP 294 HLKK Ingenieur
-BKP 295 Sanitäringenieur
-BKP 296 Bauphysiker
-BKP 296 Akustikplaner
-BKP 296 Gastroplaner
-BKP 296 Kostenplaner (wenn nicht durch Architekt / Gesamtleiter)
-BKP 298 Gebäudeautomationsingenieur
-BKP 496 Verkehrsplaner
-BKP 796 Spitalplaner

Die Teilnahme in mehreren Bietergemeinschaften ist für alle Fachplaner gestattet.
3.6 Subunternehmer
laut Pkt. 3.5 Bietergemeinschaften
3.7 Eignungskriterien
aufgrund der nachstehenden Kriterien:
Alle wirtschaftlich und technisch leistungsfähigen Firmen, die zudem die nachfolgenden Eignungsnachweise erbringen, sind aufgerufen, ein Angebot in CHF zu unterbreiten.

E1: Technische Leistungsfähigkeit
E2: Wirtschaftliche/finanzielle Leistungsfähigkeit
E3: Erfahrung Schlüsselpersonen
3.8 Geforderte Nachweise
aufgrund der nachstehenden Nachweise:
Die nachfolgenden Eignungsnachweise / Bestätigungen müssen zusammen mit den (vorgegebenen) Angebotsunterlagen eingereicht werden, ansonsten kann nicht auf das Angebot eingegangen werden:

Zu E1: Technische Leistungsfähigkeit:
- E1.1 Organisation: Projektbezogenes Organigramm des Anbieters mit Nennung des
Projektteams, dessen Mitglieder und deren Funktion.
- E1.2 Angaben zum Anbieter: Ausreichende und geeignete personelle Ressourcen zur
termingerechten Realisierung des Bauvorhabens.
- E1.3 Auftragsanalyse der Anbieter verfasst eine Auftragsanlayse unter Berücksichtigung der für das Projekt wichtigisten Themen
- Situationsanalyse Ist/Soll
- Chancen/Risiken, Stärken/Schwächen
- Wechselnde Anforderungen der Auftraggeberin (z.B. laufende Planung, Änderung des Mengengerüstes)
- Aufbau-/Ablauforganisation- und Koordination (z.B. straffe Führung des Planungsteams, Kontinuität in den SIA Phasen)
- Verbindlichkeit der Kosten
- Verbindlichkeit der Termine/kritischer Pfad (z.B. Wichtigkeit der Baustellenplanung)
- kritische Erfolgsfaktoren
- PQM in Bezug auf die Vorgaben der Auftraggeberin

- E1.4 Referenzen des Anbieters:
für Architekt/Gesamtleiter, Kostenplaner:
1 vergleichbares Projekt von mindestens CHF 5.0 Mio. Bausumme BKP 1-9 (abgeschlossen in den letzten 10 Jahren) sowie 1 vergleichbares Projekt von mindesten CHF 15.0 Mio. Bausumme BKP 1-9 (abgeschlossen in den letzten 10 Jahren) mit Angaben über: Zeitraum, Investitionsvolumen, ausgeführte Arbeiten/Leistungen der Unternehmung. Erläuterung Resultat, Begründung des Anbieters zur Auswahl dieses konkreten Referenzprojektes und zur Auskunft ermächtigte Kontaktperson der Referenzstelle (Referenz Auftraggeber).

für Elektroingenieur, HLKK Ingenieur, Sanitäringenieur:
1 vergleichbares Projekt von mindestens CHF 3.0 Mio. Bausumme BKP 1-9 (abgeschlossen in den letzten 10 Jahren) sowie 1 vergleichbares Projekt von mindesten CHF 5.0 Mio. Bausumme BKP 1-9 (abgeschlossen in den letzten 10 Jahren) mit Angaben über: Zeitraum, Investitionsvolumen, ausgeführte Arbeiten/Leistungen der Unternehmung. Erläuterung Resultat, Begründung des Anbieters zur Auswahl dieses konkreten Referenzprojektes und zur Auskunft ermächtigte Kontaktperson der Referenzstelle (Referenz Auftraggeber).

für Gastroplaner, Bauphysiker, Akustikplaner, Spitalplaner, Gebäudeautomation, Verkehrsplaner
1 vergleichbares Projekt von mindestens CHF 3.0 Mio. Bausumme BKP 1-9 (abgeschlossen in den letzten 10 Jahren) mit Angaben über: Zeitraum, Investitionsvolumen, ausgeführte Arbeiten/Leistungen der Unternehmung. Erläuterung Resultat, Begründung des Anbieters zur Auswahl dieses konkreten Referenzprojektes und zur Auskunft ermächtigte Kontaktperson der Referenzstelle (Referenz Auftraggeber).

für Bauingenieur:
1 vergleichbares Projekt von mindestens CHF 15.0 Mio. Bausumme BKP 1-9 (abgeschlossen in den letzten 10 Jahren) mit Angaben über: Zeitraum, Investitionsvolumen, ausgeführte Arbeiten/Leistungen der Unternehmung. Erläuterung Resultat, Begründung des Anbieters zur Auswahl dieses konkreten Referenzprojektes und zur Auskunft ermächtigte Kontaktperson der Referenzstelle (Referenz Auftraggeber)

- E1.5 Bestätigung des Anbieters mit seiner Unterschrift, dass im Falle der Auftragserteilung die den Ausschreibungsunterlagen beiliegenden Richtlinien CAD-Daten vollumfänglich erfüllt werden, resp. die Daten und Dokumente in der verlangten Qualität der armasuisse Immobilien übergeben werden. Die armasuisse behält sich vor, einen Test (Erstellen eines dxf-Test) vor der Zuschlagserteilung von den Anbietern zu verlangen. Dieser Test ist zwingend zu bestehen. Es wird darauf hingewiesen, dass nur Planungsbüros, die den entsprechenden Test bestehen, für den Zuschlag in Betracht kommen. Die Bestätigung erfolgt mit der rechtsgültigen Unterzeichnung des Angebotes.

Zu E2: wirtschaftliche/finanzielle Leistungsfähigkeit
E2.1: Vom Anbieter auf Aufforderung des Auftraggebers nach Offerteingabe zu liefernde Nachweise:
- Aktueller Auszug aus dem Handelsregister nicht älter als 3 Monate ab Schlusstermin für die Einreichung der Angebote
- Aktueller Auszug aus dem Betreibungsregister nicht älter als 3 Monate ab Schlusstermin für die Einreichung der Angebote
- Aktueller Auszug Ausgleichskasse AHV/IV/EO/ALV
- Aktuelle Bestätigung SUVA/ESTV
- Gültige Versicherungsnachweise des Anbieters bzw. der Planergemeinschaft bezüglich:
- der Berufshaftpflichtversicherung
- der Übernahme der Deckung projektspezifischer Risiken für den Generalplaner für die Dauer des Auftrages

Zu E3: Referenzen Schlüsselpersonen
Referenzen des Gesamtleiters sowie des stellvertretenden Gesamtleiters in der Funktion als Gesamtprojektleiter
Ausbildung/ Berufserfahrung (min. 10 Jahre)
Nachweis der mehrjährigen Erfahrung (min. 5 Jahre) in der Leitung von Planungs- und Ausführungsteams in grossen Projekten.
1 vergleichbares Projekt von mindestens CHF 5.0 Mio. Bausumme BKP 1-9 (abgeschlossen) in den letzten 10 Jahren
1 vergleichbares von mindesten CHF 15.0 Mio. Bausumme BKP 1-9 (abgeschlossen) in den letzten 10 Jahren.
3.9 Zuschlagskriterien
aufgrund der nachstehenden Kriterien
 Z1: Referenzen des Anbieters: Gewichtung 15%
 Z2: Referenzen Schlüsselperson: Gewichtung 15%
 Z3: Ressourcen zum Anbieter: Gewichtung 10%
 Z4: Organisation: Gewichtung 10%
 Z5: Auftragsanalyse: Gewichtung 20%
 Z6: Preis: Gewichtung 30%
3.10 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen
Kosten: keine
3.11 Sprachen für Angebote
Deutsch
3.12 Gültigkeit des Angebotes
6 Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote
3.13 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
unter www.simap.ch
Telefon:
Fax:
E-Mail:
URL:
Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 06.09.2016 bis 17.10.2016
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch
Weitere Informationen zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen: Die Ausschreibungsunterlagen zum erwähnten Projekt müssen über die Plattform www.simap.ch, unter laufende Verfahren, Bund, Ausschreibungen herunter geladen werden.
Dazu müssen Sie sich zuerst im oben genannten Projekt registrieren und können anschliessend mit Login und Passwort, welches Sie per E-Mail erhalten, die gewünschten Unterlagen downloaden.

4. Andere Informationen
4.1 Voraussetzungen für nicht dem WTO-Abkommen angehörende Länder
keine
4.2 Geschäftsbedingungen
Geschäftsabwicklung gemäss den "Allgemeinen Vertragsbedingungen KBOB für Planerleistungen, zum Zeitpunkt der Ausschreibung aktuelle Version".
4.3 Verhandlungen
bleiben vorbehalten
4.4 Verfahrensgrundsätze
Die Auftraggeberin vergibt öffentliche Aufträge für Leistungen in der Schweiz nur an Anbieterinnen und Anbieter, welche die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen und der Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sowie die Lohngleichheit für Mann und Frau gewährleisten.
4.5 Sonstige Angaben
D.6.2. Beurteilungsgremium:
- Beatrice Gfüllner, armasuisse Immobilien Projektleiterin Bauherr
- Ronald Wüthrich, armasuisse Immobilien, Leiter Baumanagement Bern
- Fabian Gloor, Kontur Projektmanagement AG
- Oliver Schmid, Burckhardt + Partner AG
Beim Ausfall einer Person ist die Stellvertretung mit der entsprechenden Funktion sichergestellt
D.6.3. Vorbehalten bleiben die Beschaffungsreife des Projektes sowie die Verfügbarkeit der Kredite.
D.6.4. Die Angebotsunterlagen werden nicht zurückgegeben;
D.6.5. Die Öffnung der Angebote ist nicht öffentlich;
D.6.6. Ausschluss Vorbefassung:
Gemäss VöB Art. 21 sind die folgenden an der Vorbereitung des Ausschreibungsgegenstandes beteiligten Firmen von der Teilnahme ausgeschlossen:
-Burckhardt+Partner AG, Basel Bern Genf Lausanne Zürich
-Kontur Projektmanagement AG
-ANS Architekten und Planer SIA AG, Worb
-E'xact Kostenplanung AG, Worb
-Gauer Itten Messerli Architekten AG, Bern
-BSB + Partner AG, Biberist
-Raimann + Partner AG, Trimbach
-Zeugin Bauberatungen AG, Münsingen
-H PLUS S, Ittigen
-Hpb consulting AG, Bern
-Helbling Beratung + Bauplanung AG, Zürich
-BDS Security Design AG, Bern
-Toneatti Engineering AG, Bern
-The Move Consulting AG, Basel

D.6.7. Offizielles Publikationsorgan: www.simap.ch, elektronische Publikation ist massgebend.
D.6.8. Aufwendungen für weitere Spezialisten und Planer sind in das Honorar einzurechnen. Es werden keine zusätzlichen Vergütungen für weitere Spezialisten und Planer bezahlt.
Gestützt auf Art. 13, Abs. 1 lit. I VöB behält die Auftraggeberin sich das Recht vor, neue gleichartige Aufträge, welche sich auf den vorliegenden Grundauftrag beziehen, nach dem freihändigen Verfahren zu vergeben.
4.6 Offizielles Publikationsorgan
www.simap.ch, elektronische Publikation ist massgebend
4.7 Rechtsmittelbelehrung
Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.