Zukunft Bahnhof Bern (ZBB), Projektmanagement und Kommunikation: Vergabe eines Begleitungs- und Unterstützungsauftrages im freihändigen Verfahren


2337453 SIMAP - 28.01.2010
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Zuschlag - Quelle: SIMAP)

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle: Amt für öffentlichen Verkehr des Kantons Bern
Beschaffungsstelle/Organisator: Generalsekretariat der Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion des Kantons Bern, Reiterstrasse 11, 3011 Bern, Schweiz

1.2 Art des Auftraggebers
Kanton
1.3 Verfahrensart
Freihändiges Verfahren

1.4 Auftragsart
Dienstleistungsauftrag

1.5 Gemäss WTO/GATT-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Nein

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Projekttitel (Kurzbeschrieb) der Beschaffung
Zukunft Bahnhof Bern (ZBB), Projektmanagement und Kommunikation: Vergabe eines Begleitungs- und Unterstützungsauftrages im freihändigen Verfahren
2.2 Dienstleistungskategorie
Dienstleistungskategorie CPC: [27] Sonstige Dienstleistungen
2.3 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 98000000 - Sonstige gemeinschaftliche, soziale und persönliche Dienste


3. Zuschlagsentscheid
3.2 Berücksichtigte Anbieter
Liste der Anbieter
Name: -, -, - -, Schweiz
Preis: ohne Angabe


3.3 Begründung des Zuschlagsentscheides
Begründung:
1 Sachverhalt:
Zur Sicherstellung einer effektiven und effizienten Führung des Gesamtprojekts ?Zukunft Bahnhof Bern? sowie zur Sicherstellung der Kommunikation wird eine externe Unterstützung der Projektorganisation benötigt. Die Beschaffungskosten erreichen zusammen mit den vorgängig geleisteten Arbeiten den Schwellenwert des offenen Verfahrens gemäss Artikel 3 Buchstabe b des Gesetzes über das öffentliche Beschaffungswesen vom 11. Juni 2002 (ÖBG). Gestützt auf Artikel 7 Absatz 3 Buchstabe f der Verordnung über das öffentliche Be-schaffungswesen vom 16. Oktober 2002 (ÖBV) wird das Amt für öffentlichen Verkehr der Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion diesen Auftrag im freihändigen Verfahren vergeben.

2 Begründung:
Das zu beschaffende Dienstleistungspaket baut auf umfangreichen Vorarbeiten im Rahmen der bisherigen Arbeiten zum Projekt ?Zukunft Bahnhof Bern? auf und muss zwingend folgende Themen abdecken:
? Reibungslose Sicherstellung des laufenden Projektmanagements in einem komplexen Umfeld
? Anwendung und Weiterentwicklung des vorliegenden komplexen Synthese- und Bewertungsinstrumentariums; Begleitung des Bewertungsprozesses; Berichterstattung
? Kommunikationsplanung und Informationsarbeit in einem komplexen Umfeld

Die Bürogemeinschaft Ecoplan-Egger Kommunikation deckt das benötigte Dienstleistungsspektrum umfassend ab. Aufgrund der von ihnen geleisteten Vorarbeiten in den Jahren 2007 bis 2009 kann die nun erfolgende Erweiterung des Auftrages nur an sie vergeben werden, da sonst die Kontinuität nicht genügend gewährleistet wäre.

4. Andere Informationen
4.2 Datum des Zuschlags
Datum: 10.02.2010

4.5 Rechtsmittelbelehrung
Dieser Entscheid zur freihändigen Vergabe kann innert 10 Tagen seit der Publikation im Amtsblatt des Kantons Bern (27. Januar 2010) mit Beschwerde bei der Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion, Rechtsamt, Reiterstrasse 11, 3011 Bern angefochten werden. Eine allfällige Beschwerde muss einen Antrag, die Angabe von Tatsachen und Beweismitteln, eine Begründung sowie eine Unterschrift enthalten. Diese Publikation und greifbare Beweismittel sind beizulegen.

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.