Zwei Fahrleitungsfahrzeuge Tmf 163 und 164


5072063 SIMAP - 02.08.2016
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Quelle: SIMAP)
- Verfahrensart:  Offenes Verfahren
- Auftragsart:  Lieferauftrag
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  Ja

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle
Regionalverkehr Bern-Solothurn AG
Beschaffungsstelle/Organisator
Regionalverkehr Bern-Solothurn AG
Peter Röthlisberger
Tiefenaustrasse 2, Postfach
3048 Worblaufen
Schweiz
Telefon: +41 31 925 56 41
Fax:
E-Mail: peter.roethlisberger@rbs.ch
URL: www.rbs.ch
1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken
Adresse gemäss Kapitel 1.1
1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen
31.10.2016
Bemerkungen: Fragen zu den Ausschreibungsunterlagen müssen auf www.simap.ch im Forum dieser Submission gestellt werden. Die Antworten werden nach Möglichkeit innerhalb einer Kalenderwoche ebenfalls im Forum publiziert. Bitte beachten Sie bei der Formulierung der Fragen, dass alle für diese Submission registrierten Bewerber die gestellten Fragen und Antworten anonymisiert einsehen können.
1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes
Datum: 17.11.2016
Uhrzeit: 17:00
Formvorschriften: Das vollständige Angebot ist mit allen verlangten Unterlagen in einem verschlossenen Couvert bzw. Paket abzugeben. Darauf sind folgende Vermerke anzubringen:

"Submission: Fahrleitungsfahrzeuge Tmf 163 - 164"
Name des Anbieters
Vermerk: "nicht öffnen - Angebotsunterlagen"

Das Angebot ist elektronisch bzw. in Papierform gemäss Submissionsdokument, Kapitel 5, einzureichen. Die Papierdokumente sind in zweifacher Ausführung einzureichen. Elektronische Dokumente sind möglichst in bearbeitbarem Format (z.B. docx, xlsx, dxf usw.), mindestens aber im pdf Format auf einem geeigneten Datenträger (CD, DVD, USB- Stick) abzugeben. Das kommentierte Lastenheft ist zwecks effizienter Auswertung zwingend im xlsx Format abzugeben. Bei Abweichungen zwischen Papierversion und elektronischer Version ist jeweils die Papierversion verbindlich.

Wird das Angebot persönlich eingereicht, hat die Abgabe bis spätestens am oben erwähnten Abgabetermin während der Öffnungszeiten (Mo-Fr 08:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 17:00 Uhr) beim Empfang RBS, Tiefenaustrasse 2, 3048 Worblaufen zu erfolgen (Voranmeldung erforderlich). Es wird eine Empfangsbestätigung ausgestellt.

Wird das Angebot auf dem Postweg eingereicht, hat dies mit A-Post bis spätestens am oben er-wähnten Abgabetermin (Datum des Poststempels) bei einer Schweizerischen Poststelle zu erfolgen. Der Anbieter hat in jedem Fall den Beweis für die Rechtzeitigkeit der Angebotseinreichung sicherzustellen. Verspätete Angebote werden nicht mehr berücksichtigt.

Ausländische Anbieter können ihr Angebot bis spätestens am oben erwähnten Abgabetermin einer diplomatischen oder konsularischen Vertretung der Schweiz in ihrem Land, während den Öffnungszeiten gegen Ausstellung einer Empfangsbestätigung übergeben. Der Anbieter ist in diesem Fall verpflichtet, die Empfangsbestätigung vor dem Abgabetermin per E-Mail dem Organisator der Beschaffung zu senden.

Angebote, welche verspätet beim Besteller eintreffen, können nicht berücksichtigt werden und werden ungeöffnet zurückgeschickt.
1.5 Art des Auftraggebers
Andere Träger kantonaler Aufgaben
1.6 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.7 Auftragsart
Lieferauftrag
1.8 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Ja

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Art des Lieferauftrages
Werkvertrag
2.2 Projekttitel (Kurzbeschrieb) der Beschaffung
Zwei Fahrleitungsfahrzeuge Tmf 163 und 164
2.3 Aktenzeichen / Projektnummer
F 111
2.4 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 34620000 - Schienenfahrzeuge
CPV: 34621000 - Schienengebundene Instandhaltungs- oder Arbeitswagen und Güterwagen
2.5 Detaillierter Produktebeschrieb
Die Regionalverkehr Bern-Solothurn AG (RBS) beabsichtigt, 2 selbstfahrende, autonome und rein schienengebundene Fahrleitungsfahrzeuge (und Optionen) zu beschaffen. Der Beschaffungsauftrag umfasst Entwicklung (Berechnung und Konstruktion), Bau, Lieferung, Inbetriebsetzung und Zulassung dieser 2 Fahrzeuge (und Optionen), sowie Lieferung von zugehöriger Dokumentationen, Schulungen und Instandhaltungsmittel.
2.6 Ort der Lieferung
Streckennetz des Bestellers, bzw. wird nach Auftragserteilung definiert.
2.7 Aufteilung in Lose?
Nein
2.8 Werden Varianten zugelassen?
Ja
Bemerkungen: Bezeichnete Ausführungsvarianten sind zusammen mit dem Grundangebot anzubieten. Zusätzliche Ausführungsvarianten können mit Angaben zu Nutzen, Preis, Bestell- und Liefertermin sowie Auswirkungen auf die Anforderungen im Lastenheft angeboten werden. Innovative Ausführungsvarianten werden positiv bewertet.
2.9 Werden Teilangebote zugelassen?
Nein
2.10 Liefertermin
Beginn 01.02.2017 und Ende 31.05.2018
Bemerkungen: Der Liefertermin Mai 2018 ist als anzustrebendes Ziel definiert.

3. Bedingungen
3.2 Kautionen / Sicherheiten
siehe 3.13 "Weitere Informationen zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen"
3.3 Zahlungsbedingungen
gemäss Entwurf Werklieferungsvertrag:
-Vertragsunterzeichnung 20%
-Produktionsstart 25%
-Übernahme beider Fahrzeuge 30%
-Erfolgreiche Abnahme BAV und definitive Betriebsbewilligung 10%
-Schulung und Dokumentation 5%
-Garantieende 10%
3.4 Einzubeziehende Kosten
Das Angebot muss alle Kosten berücksichtigen, welche für
die Erfüllung aller kommentierten Anforderungen der Aus-schreibungsunterlagen anfallen. Nachforderungen zu Leistungen, welche der Anbieter im Angebot zugesagt hat, können nachträglich nicht mehr akzeptiert werden. Insbesondere müssen folgende Kosten enthalten sein:
-Entwicklung.
-Bau.
-Lieferung.
-Inbetriebsetzung.
-Typentests inkl. Nachweise.
-Zulassung inkl. Sicherheitsnachweise und Risikoanalysen.
-Reise-, Verpflegungs- und Übernachtungskosten.
-Mängelbehebung.
-Dokumentation.
-Schulungen.
-Lizenzgebühren.
-Nebenkosten (z.B. Versicherung, Verpackung, Zoll usw.).
3.5 Bietergemeinschaft
Bietergemeinschaften sind nicht zulässig.
3.6 Subunternehmer
Subunternehmer dürfen beigezogen werden. Der Anbieter benennt Subunternehmer, welche einen wesentlichen Beitrag zum Lieferobjekt leisten, im Angebot.
3.7 Eignungskriterien
aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
3.8 Geforderte Nachweise
aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise
3.9 Zuschlagskriterien
aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
3.10 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen
Anmeldung zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen erwünscht bis: 15.09.2016
Kosten: CHF 5'000.00
Zahlungsbedingungen: gemäss 3.13 "Weitere Informationen zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen"

Bankverbindungen:

Regionalverkehr
Bern-Solothurn AG
Direktion
Postfach
3048 Worblaufen

IBAN CH49 0900 0000 3000 9058 9
BIC POFICHBEXXX

Vermerk:
Kaution für Submission "Fahrleitungsfahrzeuge Tmf 163 - 164"
3.11 Sprachen für Angebote
Deutsch
3.12 Gültigkeit des Angebotes
bis: 29.12.2017
3.13 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
unter www.simap.ch
oder zu beziehen von folgender Adresse:
Regionalverkehr Bern-Solothurn AG
Daniel Furrer
Tiefenaustrasse 2, Postfach
3048 Worblaufen
Schweiz
Telefon: +41 31 925 56 13
Fax:
E-Mail: daniel.furrer@rbs.ch
URL: www.rbs.ch
Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 02.08.2016 bis 15.09.2016
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch
Weitere Informationen zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen: Eine Anmeldung als Bewerber im simap.ch löst nicht automatisch die Bestellung der kompletten Ausschreibungsunterlagen aus. Die Anmeldung im simap.ch ermöglicht dem Bewerber das Submissionsdokument kostenlos herunter zu laden. Dieses Dokument enthält weitere Informationen zur Ausschreibung.
Die Bestellung der kompletten Ausschreibungsunterlagen erfolgt möglichst per E-Mail an daniel.furrer@rbs.ch bis spätestens 15.09.2016. Weiter muss eine Kaution von CHF 5'000.00 (Schweizer Franken) bezahlt werden (Bankverbindungen gemäss Abschnitt j, Zahlungsbedingungen). Bei Zahlungseingang oder beim Vorlegen einer Zahlungsbestätigung durch den Anbieter werden die Ausschreibungsunterlagen per E-Mail (ohne Beilagen mit grosser Datenmenge) und per Post auf einem elektronischen Datenträger (komplette Unterlagen) an die vom Anbieter angegebenen Adressen versendet. Die Kaution wird zurückerstattet, sofern der Anbieter ein gültiges Angebot einreicht.

4. Andere Informationen
4.2 Geschäftsbedingungen
Allfällige "Allgemeine Geschäftsbedingungen" beider Parteien
haben keine Gültigkeit. Gültig sind alleine die Ausschreibungsunterlagen.
4.3 Verhandlungen
Es werden keine Preisverhandlungen geführt.
4.4 Verfahrensgrundsätze
Gemäss Gesetz über das öffentliche Beschaffungswesen (ÖBG) des Kantons Bern:
-Nichtdiskriminierung und Gleichbehandlung der Anbieterinnen und Anbieter
-wirksamer Wettbewerb
-Verzicht auf Angebotsrunden
-Beachtung der Ausstandsregeln
-Beachtung der Arbeitsschutzbestimmungen und der Arbeitsbedingungen
-Gleichbehandlung von Frau und Mann
-Vertraulichkeit von Informationen
4.5 Sonstige Angaben
Es besteht die Möglichkeit, am Donnerstag, 01. September 2016, 10:00 Uhr das Depot Worblaufen und die RBS- Werkstatt Worb zu besichtigen. Weiter können die im Einsatz stehenden Diesellokomotiven und Elektrodienstfahrzeuge besichtigt werden.
Termin: Donnerstag, 01. September 2016, 10:00 Uhr
Treffpunkt: Bahnhof Worblaufen, Gleis 1
Anmeldung erforderlich an daniel.furrer@rbs.ch; bis am Dienstag, 30. August 2016 (max. 4 Personen pro Anbieter).

Die Sprache während der Abwicklung des Submissionsverfahrens wie auch in der späteren Projektabwicklung ist Deutsch.

Der Anbieter ist verpflichtet, in folgenden Fällen sofort mit dem Organisator der Ausschreibung Kontakt aufzunehmen:
-Unklarheiten oder Widersprüche in den Ausschreibungsunterlagen
-Fehlende Anforderungen, welche erforderlich sind, um das Projekt zu realisieren
-Bedenken zur Machbarkeit wichtiger Anforderungen
Nachträgliche Einwände bzw. Nachforderungen können nicht anerkannt werden.

Der Anbieter ist verpflichtet, alle nicht-öffentlichen Informationen und Dokumente, zu welchen er im Zusammenhang mit dieser Submission Zugang erhält, vertraulich zu behandeln.

Der RBS behält sich vor, für die Bewertung der Angebote weitere Unterlagen einzufordern.

Die Beschaffung erfolgt unter Vorbehalt der Zustimmung zur Finanzierung durch das Bundesamt für Verkehr. Der RBS behält sich vor, bei Nicht-Bewilligung oder Teil-Bewilligung der Finanzierung das Submissionsverfahren abzubrechen oder nur ein Fahrzeug zu beschaffen.

Der RBS behält sich vor, beim Eingang von nur einem Angebot das Submissionsverfahren abzubrechen und ggf. eine Direktvergabe vorzunehmen. Der Anbieter muss in diesem Falle seine Kalkulation offenlegen.

Für die Ausarbeitung des Angebots wird der Anbieter nicht entschädigt.
4.6 Offizielles Publikationsorgan
www.simap.ch
4.7 Rechtsmittelbelehrung
Diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen seit der Publikation mit Beschwerde bei der Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion, Reiterstrasse 11, 3011 Bern (Schweiz) angefochten werden. Eine allfällige Beschwerde muss einen Antrag, die Angabe von Tatsachen und Beweismitteln, eine Begründung sowie eine Unterschrift enthalten. Die angefochtene Ausschreibung und greifbare Beweismittel sind beizulegen.

Ganze Publikation anzeigen

Alle Daten und Verweise sind ohne Gewähr und haben keinerlei Rechtswirkung. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten.