(1347) Betriebsprojektleiter Bau Landesmuseum Zürich


3575865 SIMAP - 11.02.2013
Raison: Marchés publics (Appel d'offres - Source: SIMAP)
- Mode de procédure choisi:  Procédure ouverte
- Genre de marché:  Marché de services
- Soumis à l'accord de l'OMC:  Oui

1. Pouvoir adjudicateur
1.1 Nom officiel et adresse du pouvoir adjudicateur
Service d'achat/Entité adjudicatrice
Schweizerisches Nationalmuseum (SNM)
Service organisateur/Entité organisatrice
Schweizerisches Nationalmuseum (SNM)
Museumstrasse 2
8021 Zürich
Suisse
Téléphone:
Fax:
E-mail:
URL:
1.2 Les offres sont à envoyer à l'adresse suivante
Bundesamt für Bauten und Logistik (BBL)
Öffentliche Ausschreibungen
Projekt (1347) Betriebsprojektleiter Bau Landesmuseum Zürich
Fellerstrasse 21
3003 Bern
Suisse
Téléphone:
Fax: +41 31 323 26 98
E-mail: beschaffung.wto@bbl.admin.ch
1.3 Délai souhaité pour poser des questions par écrit
25.02.2013
Remarques: Falls sich beim Erstellen des Angebotes Fragen ergeben, können Sie diese in anonymisierter Form ins Frageforum auf www.simap.ch stellen.
Zu spät eingereichte Fragen können nicht mehr beantwortet werden. Die AnbieterInnen werden per E-Mail informiert, sobald die Antworten auf www.simap.ch publiziert sind.
1.4 Délai de clôture pour le dépôt des offres
Date: 25.03.2013
Heure: 23:59
Exigences formelles: Bemerkung zur Einreichung der Angebote: Einreichungsort vgl. Ziff. 1.2 vorstehend.
a)
Bei Abgabe an der Loge des BBL (durch Anbieter selbst oder Kurier): Die Abgabe hat spätestens am oben
erwähnten Abgabetermin, noch während den Öffnungszeiten der Loge (07:00 - 12:15 und 13:15 - 17:00 Uhr) gegen Ausstellung einer Empfangsbestätigung des BBL zu erfolgen.
b)
Bei Einreichung auf dem Postweg: Massgeblich für die Fristwahrung ist der Poststempel oder Strichcodebeleg einer schweizerischen oder staatlich anerkannten ausländischen Poststelle (Firmenfrankaturen gelten nicht als Poststempel).
c)
Bei Übergabe des Angebotes an eine diplomatische oder konsularische Vertretung der Schweiz im Ausland:
Ausländische Anbieter können ihr Angebot bis spätestens am oben erwähnten Abgabetermin, noch während den
Öffnungszeiten gegen Ausstellung einer Empfangsbestätigung einer diplomatischen oder konsularischen Vertretung der Schweiz in ihrem Land übergeben. Sie sind dabei verpflichtet, die Empfangsbestätigung der entsprechenden Vertretung bis spätestens am Abgabetermin per Fax (Fax Nr. gemäss Ziff. 1.2 vorstehend) an die Auftraggeberin zu senden.
Die Anbieterin bzw. der Anbieter hat in jedem Fall den Beweis für die Rechtzeitigkeit der Angebotseinreichung
sicherzustellen.
Zu spät eingereichte Angebote können nicht mehr berücksichtigt werden. Sie werden an den Absender zurück gesandt.
1.5 Genre de pouvoir adjudicateur
Confédération (Administration fédérale centrale)
1.6 Mode de procédure choisi
Procédure ouverte
1.7 Genre de marché
Marché de services
1.8 Soumis à l'accord GATT/OMC, respectivement aux accords internationaux
Oui

2. Objet du marché
2.1 Genre du marché de services
Autres services
Catégorie de services CPC: [27] Autres services
2.2 Titre du projet du marché
(1347) Betriebsprojektleiter Bau Landesmuseum Zürich
2.3 Référence / numéro de projet
(1347)
2.4 Vocabulaire commun des marchés publics
CPV: 71000000 - Services d'architecture, services de construction, services d'ingénierie et services d'inspection
2.5 Description détaillée des tâches
Das SNM schreibt per 1.1.2014 für die Dauer von fünf Jahren eine Betriebsprojektleitung aus, welche sich professionell um die Belange der Benutzervertretung für das Sanierungs- und Erweiterungsvorhaben am Landesmuseum Zürich kümmert. Die Betriebsprojektleitung stellt sicher, dass alle Anliegen und Anforderungen des Benutzers (SNM) termin- und kostengerecht definiert, gegenüber der Bauherrschaft (Bundesamt für Bauten und Logistik, BBL) geltend gemacht und im Rahmen der Bauvorhaben umgesetzt werden. Sie sorgt für die Bereitstellung aller notwendigen betrieblichen Vorgaben für die Projektierung und später für deren Umsetzung in der Ausführungs- und Inbetriebsetzungsphase. Hierfür koordiniert sie alle Beteiligten auf Seite des Benutzers und fungiert als Bindeglied zur Bauherrschaft.

Das Mandat entspricht einem voraussichtlichen durchschnittlichen Aufwand von jährlich ca. 1000 Stunden. Es teilt sich in die Arbeitsbereiche Projektleitung (ca. 85%), Supervision (ca. 5%) und Administration (ca. 10%) auf. Das Mandat wird in Teilleistungen gegliedert, diese werden durch den Auftraggeber phasenweise abgerufen.
2.6 Lieu de la fourniture du service
Museumstrasse 2, 8021 Zürich
2.7 Marché divisé en lots?
Nein
2.8 Des variantes sont-elles admises?
Non
2.9 Des offres partielles sont-elles admises?
Non
2.10 Délai d'exécution
Remarques: Beginn 01.01.2014 und Ende 31.12.2018

3. Conditions
3.1 Conditions générales de participation
keine
3.2 Cautions/garanties
keine
3.3 Conditions de paiement
30 Tage nach Erhalt der Rechnung, netto in CHF, zuzüglich MwSt. Korrekte Rechnungsstellung vorausgesetzt.
3.4 Coûts à inclure dans le prix offert
Die Vergütung/Preise gilt alle Leistungen laut den Ausschreibungsunterlagen ab, die zur Vertragserfüllung notwendig sind.
Die Stundenansätze sind exklusive Mehrwertsteuer in CHF zu offerieren. In den offerierten Stundenansätzen sind die Wegzeiten zum/vom Auftraggeber sowie die Kosten für EDV-Aufwendungen und die Nebenkosten (u.a. Reisespesen und Dokumentationskosten), jeweils im üblichen Rahmen, einzurechnen.
3.5 Communauté de soumissionnaires
Sind zugelassen. Nimmt der Anbieter als Bietergemeinschaft am Verfahren teil, muss er eine Unternehmung bezeichnen, die die Federführung (Stellvertretung, Koordination) übernimmt. Der Anbieter führt alle Beteiligten mit den ihnen zugewiesenen Rollen auf.
3.6 Sous-traitance
Sind zugelassen. Zieht der Anbieter zur Leistungserfüllung Subunternehmer bei, übernimmt er die Gesamtverantwortung. Er führt alle beteiligten Subunternehmer mit den ihnen zugewiesenen Rollen auf.
3.7 Critères d'aptitude
conformément aux critères suivants:
Alle wirtschaftlich leistungsfähigen Firmen, welche die nachfolgenden Eignungskriterien bzw. -nachweise gemäss Ziffer 3.8 erfüllen, sind aufgerufen ein Angebot in CHF zu unterbreiten.
3.8 Justificatifs requis
conformément aux justificatifs suivants:
Die nachfolgend aufgeführten Eignungsnachweise müssen vollständig und ohne Einschränkungen oder Modifikation mit der Unterbreitung des Angebotes bestätigt bzw. beigelegt und erfüllt werden, ansonsten wird nicht auf die Offerte eingegangen.

EK1: Firmenportrait mit Nachweis, dass die Anbieterin nach Business Plan im gewünschten Bereich tätig ist und mit Auflistung der Projekte mit Referenzcharakter (nicht älter als Jahr 2000). Die Angaben und Darstellungen haben auf max 10 Seiten A4 zu erfolgen.

EK2: Handelsregisterauszug, nicht älter als 3 Monate ab Publikationsdatum.

EK3: Betreibungsregisterauszug, nicht älter als 3 Monate ab Publikationsdatum.

EK4: Uneingeschränkte Akzeptanz der "Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Bundes für Dienst-leistungsaufträge" (Ausgabe 01. März 2001). Die Einverständniserklärung erfolgt auf der Maske_1.

EK5: Die Projektmitarbeiter verfügen über gute mündliche und schriftliche Deutsch- und Französischkenntnisse. Die Erklärung erfolgt auf der Maske_1.

EK6: Die Anbieterin erklärt sich damit einverstanden, auf Verlangen des Auftraggebers Vertragsabschluss die Geheimhaltungserklärungen A+B zu unterschreiben resp. von ihren designierten Aufgabenträgern unterschreiben zu lassen. Die Erklärung erfolgt auf der Maske_1.

EK7: Die Anbieterin verpflichtet sich im Falle des Zuschlags, spätestens bei Vertragsabschluss, zum Nachweis einer Haftpflichtversicherung für Schäden, die durch die Beauftragte oder ihre designierten Aufgabenträger verursacht werden (Mindestdeckung CHF 10 Mio. für Sach- und Personenschäden, 0.5 Mio. für reine Vermögensschäden), bei einer Versicherung mit Sitz / handlungsfähiger Filiale in der Schweiz; oder zum Nachweis gleichwertiger Sicherheiten. Die Erklärung erfolgt auf der Maske_1.
3.9 Critères d'adjudication
conformément aux critères cités dans les documents
3.10 Conditions à l'obtention du dossier d'appel d'offres
Prix: aucun
3.11 Langues acceptées pour les offres
Allemand
3.12 Validité de l'offre
180 jours à partir de la date limite d'envoi
3.13 Obtention du dossier d'appel d'offres
sous www.simap.ch
Téléphone:
Fax:
E-mail:
URL:
Dossier disponible à partir du: 11.02.2013
Langues du dossier d'appel d'offres: Allemand
Autres informations pour l'obtention du dossier d'appel d'offres: Sie können die Unterlagen online von der elektronischen Plattform www.simap.ch, Rubrik "Öffentliches Beschaffungswesen, Ausschreibungen Bund" herunter laden. Dazu müssen Sie sich im Projekt registrieren und können anschliessend mit Login und Passwort, welches Sie per E-Mail erhalten, die gewünschten Unterlagen downloaden. Es steht auch ein Frageforum zur Verfügung.

4. Autres informations
4.1 Conditions pour les pays n'ayant pas adhéré aux accords de l'OMC
keine
4.2 Conditions générales
Geschäftsabwicklung gemäss den "Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Bundes für Dienstleistungsaufträge (Ausgabe 01. März 2001). Abrufbar unter www.bbl.admin.ch - Rubrik Dokumentation - AGB
4.3 Négociations
bleiben vorbehalten
4.4 Conditions régissant la procédure
Die Auftraggeberin vergibt öffentliche Aufträge für Leistungen in der Schweiz nur an Anbieterinnen und Anbieter, welche die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen und der Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sowie die Lohngleichheit für Mann und Frau gewährleisten.
4.5 Autres indications
Die Dienstleistungsunternehmung Brandenberger+Ruosch AG ist mit der bisherigen Mandatsführung betraut (bis 31.12.2013). Die diesbezüglichen Arbeitsergebnisse und objektivierbaren Informationen werden allen Anbietenden zwecks Wahrung der Chancengleichheit zur Verfügung gestellt. Die heute beauftragte Dienstleistungsunternehmung hat an der vorliegenden Ausschreibung nicht mitgewirkt und sie vor dem Zeitpunkt der Publikation auch nicht zur Kenntnis nehmen können. Die heute beauftragte Dienstleistungsunternehmung ist ausdrücklich berechtigt, an dieser Ausschreibung teilzunehmen.

Insourcing-Vorbehalt: Der Auftraggeber behält sich ausdrücklich vor, das vorliegende Verfahren entschädigungslos abzubrechen und einen Betriebsprojektleiter (mittels Arbeitsvertrag) anzustellen.

Bei Widersprüchen zwischen den beiden simap-Fassungen ist die deutsche Version massgebend.
4.6 Organe de publication officiel
www.simap.ch
4.7 Indication des voies de recours
Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Publication en entier montrer

Toutes les données et références ne sont pas garanties et n'ont pas de vertu légales. Ceci n'est pas une publication officielle. Déterminantes sont les données FOSC apposées d'une signature électronique du seco.