GE VIII, 100128 Globales VM Konzept Filiale 3 GE VIII, Projektphasen Massnahmenprojekt bis und mit Abschluss / Inbetriebnahmen.


3563043 SIMAP - 31.01.2013
Raison: Marchés publics (Appel d'offres - Source: SIMAP)
- Mode de procédure choisi:  Procédure ouverte
- Genre de marché:  Marché de services
- Soumis à l'accord de l'OMC:  Oui

1. Pouvoir adjudicateur
1.1 Nom officiel et adresse du pouvoir adjudicateur
Service d'achat/Entité adjudicatrice
Bundesamt für Strassen ASTRA
Service organisateur/Entité organisatrice
Bundesamt für Strassen ASTRA
Filiale Zofingen
Projektmanagement Nord
Brühlstrasse 3
4800 Zofingen
Suisse
Téléphone: +41 62 745 75 11
Fax: +41 62 745 75 90
E-mail: zofingen@astra.admin.ch
URL: www.astra.admin.ch
1.2 Les offres sont à envoyer à l'adresse suivante
Bundesamt für Strassen ASTRA
Filiale Zofingen
100128, Globales VM-KONZEPT GE VIII / Ingenieurleistung BSA
Brühlstrasse 3
4800 Zofingen
Suisse
Téléphone: +41 62 745 75 11
Fax: +41 62 745 75 90
E-mail: beschaffung.zofingen@astra.admin.ch
1.3 Délai souhaité pour poser des questions par écrit
18.02.2013
Remarques: Fragen sind in deutscher Sprache unter www.simap.ch im "Forum" einzureichen. Sie werden bis am 23.02.2013 allen Bezügern der Ausschreibungsunterlagen gleichlautend unter www.simap.ch im "Forum" oder per E-Mail beantwortet. Nach dem 18.02.2013 eintreffende Fragen werden nicht mehr beantwortet.
1.4 Délai de clôture pour le dépôt des offres
Date: 12.03.2013
Exigences formelles: Es sind 2 Exemplare des Angebots (der Angebotsunterlagen) in Papierform und 1 in elektronischer Form (CD/DVD) einzureichen.
Einreichung auf dem Postweg:
A-Post (Datum Poststempel einer Schweizerischen oder staatlich anerkannten ausländischen Poststelle). Die Anbieter bzw. der Anbieter hat in jedem Fall den Beweis für die Rechtzeitigkeit der Angebotseinreichung sicherzustellen. Verspätete Angebote werden nicht mehr berücksichtigt. Auf dem Couvert ist neben der Projektbezeichnung deutlich der Vermerk "Nicht öffnen - Offertunterlagen" anzubringen.
Persönliche Abgabe:
Die Abgabe hat bis spätestens am oben erwähnten Abgabetermin während den Öffnungszeiten der Loge (07.30 - 12.00 Uhr und 13.00 - 17.00 Uhr, Freitag 16.30 h) gegen Ausstellung einer Empfangsbestätigung zu erfolgen (Adresse s. 1.2).
Übergabe an eine diplomatische oder konsularische Vertretung der Schweiz:
Ausländische Anbieter können ihr Angebot bis spätestens am oben erwähnten Abgabetermin einer diplomatischen oder konsularischen Vertretung der Schweiz in ihrem Land, während den Öffnungszeiten gegen Ausstellung einer Empfangsbestätigung, übergeben.
Die Anbieter sind in diesem Fall verpflichtet, die Empfangsbestätigung vor dem Abgabetermin per E-Mail der Beschaffungsstelle zu senden.
Auf Angebote, die per E-Mail oder Fax zugestellt werden, wird nicht eingetreten!
1.5 Genre de pouvoir adjudicateur
Confédération (Administration fédérale centrale)
1.6 Mode de procédure choisi
Procédure ouverte
1.7 Genre de marché
Marché de services
1.8 Soumis à l'accord GATT/OMC, respectivement aux accords internationaux
Oui

2. Objet du marché
2.1 Genre du marché de services
Construction
Catégorie de services CPC: [12] Services d'architecture; services d'ingénierie et services intégrés d'ingénierie; services d'aménagement urbain et d'architecture paysagère; services connexes de consultations scientifiques et techniques; services d'essais et d'analyses techniques
2.2 Titre du projet du marché
GE VIII, 100128 Globales VM Konzept Filiale 3 GE VIII, Projektphasen Massnahmenprojekt bis und mit Abschluss / Inbetriebnahmen.
2.3 Référence / numéro de projet
100128
2.4 Vocabulaire commun des marchés publics
CPV: 71300000 - Services d'ingénierie
2.5 Description détaillée des tâches
Ingenieurleistungen für die BSA Umsetzung des globalen VM Konzept der ASTRA Filiale 3 auf dem Gebiet der GE VIII für die Phasen 32 bis 53 inklusive Ergänzung von Kamerastandorten und Verkehrszähler.
Einarbeitung in das Projekt, Bestandesaufnahmen, Erarbeiten der Massnahmenprojekte auf Basis des bestehenden Konzeptes und den Anforderungen des Verkehrsmanagements, Ausführungsplanung, Unternehmerausschreibungen, Begleitung der Ausführung, Fachbauleitung der Ausführung, Inbetriebnahmen, Migrationen, Abnahmen sowie Rückbauten und Dokumentation des ausgeführten Werkes. Die Realisierungen erfolgen in Etappen.
Die Betriebs- und Sicherheitsausrüstungen umfassen die Anlagen gemäss AKS-CH Signalisation und Überwachungsanlagen inkl. Erschliessungen.
2.6 Lieu de la fourniture du service
ASTRA Filiale Zofingen / Projektperimeter Gebietseinheit VIII / Sitz des Auftragnehmers.
2.7 Marché divisé en lots?
Nein
2.8 Des variantes sont-elles admises?
Non
2.9 Des offres partielles sont-elles admises?
Non
Remarques: Die Angebote sind vollständig ausgefüllt einzureichen. Abänderungen am Angebotstext sind nicht zulässig. Teilangebote sind ungültig und scheiden aus der Bewerbung aus.
2.10 Délai d'exécution
Début 01.06.2013 et fin 31.12.2016
Remarques: Fristen und Termine gemäss Ausschreibungsunterlagen.

TERMINE ZUM VERGABEVERFAHREN
Publikation 31.01.2013
Bezug der Angebotsunterlagen ab 31.01.2013
Begehung keine
Schriftliche Einreichung von Fragen an den Auftraggeber 18.02.2013
Beantwortung der Fragen 23.02.2013
Eingabe des Angebotes 12.03.2013
Voraussichtlicher Vergabetermin 30.04.2013
Voraussichtlicher Arbeitsbeginn des Beauftragten 01.06.2013

3. Conditions
3.1 Conditions générales de participation
Gemäss Ausführungen in den Ausschreibungsunterlagen.
3.2 Cautions/garanties
Keine.
3.3 Conditions de paiement
CHF, 30 Tage nach Rechnungseingang im ASTRA resp. bei der BHU.
3.4 Coûts à inclure dans le prix offert
Gemäss Ziffer 3 und 4 der vorgesehenen Vertragsurkunde für Planerleistungen.
Die Vergütungen/Preise gelten alle Leistungen laut den Ausschreibungsunterlagen ab, die zur Vertragserfüllung notwendig sind, inkl. aller notwendigen Neben- und zusätzlichen Leistungen zur Fertigstellung der abnahmefertigen Gesamtleistung einschliesslich aller Hilfsmittel.
3.5 Communauté de soumissionnaires
Zugelassen.
Ein Anbieter hat die technische und administrative Federführung im Sinne der Geschäftsführung unter Angabe der Geschäftspartner zu übernehmen. Die Mitglieder der Bietergemeinschaft haben diesbezüglich vor Vertragsabschluss eine verbindliche Erklärung zu unterzeichnen.
3.6 Sous-traitance
Zugelassen.
Maximale Leistungserbringung durch Subunternehmer von 30 %.

BEDINGUNGEN FÜR SUBUNTERNEHMER UND LIEFERANTEN
Die Unternehmung kann sich die Teile der Ausführung der Lieferungen und Arbeiten bei Subunternehmern und Lieferanten beschaffen. Dazu macht die Unternehmung Angaben zur Firma des Subunternehmers und der im Projekt tätigen Mitarbeiter/innen und umschreibt die vom Subunternehmer erbrachten Leistungen (Umfang, Anteil in %) im Dokument "Angebotsunterlagen für Planerleistungen", Ziffer 2.3.2.3 Projektbezogenes Organigramm.
3.7 Critères d'aptitude
conformément aux critères suivants:
Alle wirtschaftlich und technisch leistungsfähigen Firmen, die zudem die nachfolgenden Eignungsnachweise erbringen, sind aufgerufen, ein Angebot in CHF zu unterbreiten.

EK1: Technische Leistungsfähigkeit
EK2: QM-Zertifizierung
EK3: Wirtschaftliche/finanzielle Leistungsfähigkeit
EK4: Erfahrung Schlüsselperson Projektleiter
EK5: Verfügbarkeit Schlüsselpersonen
EK6: Leistungsanteil Unterakkordant
3.8 Justificatifs requis
conformément aux justificatifs suivants:
Die nachfolgenden Eignungsnachweise / Bestätigungen müssen vollständig, unverändert und ohne Einschränkung und Vorbehalte zusammen mit den (vorgegebenen) Angebotsunterlagen eingereicht werden, ansonsten nicht auf das Angebot eingegangen werden kann:

EIGNUNGSKRITERIUM 1
TECHNISCHE LEISTUNGSFÄHIGKEIT
Referenzen der Unternehmung über die Begleitung und Betreuung von mindestens einem abgeschlossenen Projekt in den letzten 10 Jahren mit folgenden Eigenschaften:
- Projektierung und Realisierung BSA Signalisation (mindestens Phasen 32 - 53)
- mit mehr als CHF 2 Mio. Investitionsvolumen
- im Bereich Nationalstrassen oder kantonalen Hochleistungsstrassen
- mit Realisierung unter Verkehr
mit Angaben über:
1. Zeitraum
2. Investitionsvolumen
3. ausgeführte Arbeiten/Leistungen der Unternehmung/bearbeitete Phasen
4. zur Auskunft ermächtigte Kontaktperson der Referenzstelle (Referenz-Auftraggeber)

EIGNUNGSKRITERIUM 2
QM-ZERTIFIZIERUNG
Nachweis der Zertifizierung nach ISO 9001 oder gleichwertig der federführenden Unternehmung

EIGNUNGSKRITERIUM 3
WIRTSCHAFTLICHE/FINANZIELLE LEISTUNGSFÄHIGKEIT
Vom Anbieter auf Aufforderung des Auftraggebers nach Offerteingabe zu liefernde Nachweise:
- aktueller Auszug aus dem Handelsregister
- aktueller Auszug aus dem Betreibungsregister
- aktueller Auszug Ausgleichskasse AHV/IV/EO/ALV
- aktuelle Bestätigung SUVA/ESTV
- gültige Versicherungsnachweise des Anbieters bzw. der Planergemeinschaft bezüglich der Berufshaftpflichtversicherung

EIGNUNGSKRITERIUM 4
ERFAHRUNG SCHLÜSSELPERSON PROJEKTLEITER
Referenzen der Schlüsselperson über die Begleitung und Betreuung von mindestens einem abgeschlossenen Projekt in vergleichbarer Funktion mit folgenden Eigenschaften:
- Realisierung BSA Signalisation (mindestens Phasen 32 - 53)
- mit mehr als CHF 2 Mio. Investitionsvolumen
- in der Funktion als Projektleiter oder Projektleiter Stv.
- im Bereich Nationalstrassen oder kantonalen Hochleistungsstrassen
- mit Realisierung unter Verkehr
mit Angaben über:
1. Zeitraum, Funktion
2. Investitionsvolumen
3. ausgeführte Arbeiten/Leistungen der Unternehmung/bearbeitete Phasen
4. zur Auskunft ermächtigte Kontaktperson der Referenzstelle (Referenz-Auftraggeber)

EIGNUNGSKRITERIUM 5
VERFÜGBARKEIT SCHLÜSSELPERSONEN
Nachweis der Verfügbarkeit für das Projekt der bezeichneten Schlüsselpersonen während den nächsten zwei Jahren. Detaillierte Aufzählung und Darstellung der zeitlichen Belastung aufgrund von weiteren Projekten. Schlüsselpersonen sind: Projektleiter, Projektleiter Stv. / Elektroingenieur

EIGNUNGSKRITERIUM 6
LEISTUNGSANTEIL UNTERAKKORDANTEN
Nachweis, dass maximal 30 % der Leistung über Unterakkordanten erbracht werden
3.9 Critères d'adjudication
conformément aux indications suivantes:
 ZK1: PREIS; bereinigte Angebotssumme inkl. Nebenkosten Gewichtung 40 %

ZK2: SCHRIFTLICHE AUFGABENANALYSE, VORGEHENSVORSCHLAG UND TERMINPROGRAMM; Gewichtung 30 %
unterteilt in:
ZK2.1 Aufgabenanalyse inkl. Risiken und Schnittstellen sowie Vorgehensvorschlag; Gewichtung 20 %
ZK2.2 Terminprogramm; Gewichtung 10 %

ZK3: SCHLÜSSELPERSONEN; Gewichtung 30 %
unterteilt in:
ZK3.1 Referenzen Schlüsselperson* Projektleiter; Gewichtung 10 %
ZK3.2 Referenzen Schlüsselperson* Projektleiter Stv. / Elektroingenieur; Gewichtung 10 %
ZK3.3 Referenzen Schlüsselperson* Chefbauleiter; Gewichtung 5 %
ZK3.4 Projektorganisation; Gewichtung 5 %
*Zu Referenzen Schlüsselpersonen: Referenzen über die Begleitung und Betreuung von einem abgeschlossenen, mit der vorgesehenen Aufgabe vergleichbaren Projekt mit Angaben über:
1. Zeitraum, Funktion, Fachbereich
2. Investitionsvolumen
3. ausgeführte Arbeiten/Leistungen/bearbeitete Phasen der Schlüsselpersonen
4. zur Auskunft ermächtigte Kontaktperson der Referenzstelle (Auftraggeber)

PREISBEWERTUNG
Das tiefste bereinigte Angebot erhält die maximale Note (5). Angebote, deren Preis 100 % oder mehr über dem tiefsten Angebot liegen, erhalten die Note 0. Dazwischen erfolgt die Bewertung linear (auf 2 Stellen nach dem Komma gerundet). Allfällig offerierte Skonti werden bei der Bewertung des Preises nicht berücksichtigt.

BENOTUNG DER ÜBRIGEN ZUSCHLAGSKRITERIEN
Die Bewertung erfolgt immer mit Noten von 0 bis 5:
0 = Nicht beurteilbar; keine Angabe
1 = Sehr schlechte Erfüllung; ungenügende, unvollständige Angaben
2 = Schlechte Erfüllung; Angaben ohne ausreichenden Projektbezug
3 = Normale, durchschnittliche Erfüllung; durchschnittliche Qualität, den Anforderungen der Ausschreibung entsprechend
4 = Gute Erfüllung; qualitativ sehr gut
5 = Sehr gute Erfüllung; qualitativ ausgezeichnet, sehr grosser Beitrag zur Zielerreichung

Sofern ein Hauptkriterium aus Subkriterien besteht, werden diese benotet. Die Punktzahl des Hauptkriteriums ergibt sich aus der Summe der Noten der Subkriterien multipliziert mit ihrer Gewichtung.

Punkteberechnung: Summe aller Noten multipliziert mit ihrer Gewichtung (Maximalpunktzahl: Note 5 x 100 = 500 Punkte).
3.10 Conditions à l'obtention du dossier d'appel d'offres
Prix: aucun
3.11 Langues acceptées pour les offres
Allemand
3.12 Validité de l'offre
6 mois à partir de la date limite d'envoi
3.13 Obtention du dossier d'appel d'offres
sous www.simap.ch
Téléphone:
Fax:
E-mail:
URL:
Dossier disponible à partir du: 31.01.2013 jusqu'au 12.03.2013
Langues du dossier d'appel d'offres: Allemand

4. Autres informations
4.1 Conditions pour les pays n'ayant pas adhéré aux accords de l'OMC
Keine.
4.2 Conditions générales
Gemäss den "Allgemeinen Vertragsbedingungen KBOB für Planerleistungen, Ausgabe 2006".
4.3 Négociations
Bleiben vorbehalten.
Reine Abgebotsrunden resp. Preisverhandlungen werden keine durchgeführt. Im Rahmen von Nachverhandlungen können Angebotsbereinigungen oder Leistungsänderungen eine entsprechende Preisänderung zur Folge haben.
4.4 Conditions régissant la procédure
Die Auftraggeberin vergibt öffentliche Aufträge für Leistungen in der Schweiz nur an Anbieterinnen und Anbieter, welche die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen und der Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sowie die Lohngleichheit für Mann und Frau gewährleisten.
4.5 Autres indications
1. Begehungen werden keine durchgeführt.
2. Vorbehalten bleiben die Beschaffungsreife des Projektes sowie die Verfügbarkeit der Kredite.
3. Die Erarbeitung der Angebote wird nicht vergütet. Die Angebotsunterlagen werden nicht zurückgegeben.
4. Die Öffnung der Angebote ist nicht öffentlich. Allen Anbietern wird ein anonymisiertes Offerteröffnungsprotokoll zugestellt.
5. Ausschluss, Vorbefassung: Bachofner & Partner AG in 8906 Bonstetten sind von der Teilnahme am vorliegenden Verfahren ausgeschlossen.
6. Vorbefassung: keine
7. Gestützt auf Art. 36 Abs. 2 lit. d VöB sowie Art. XV, lit. D, GPA behält der Auftraggeber sich das Recht vor, neue gleichartige Aufträge, welche sich auf den vorliegenden Grundauftrag beziehen, nach dem freihändigen Verfahren zu vergeben.
8. Projektsprache: Deutsch
9. Änderungen, Streichungen, Widersprüche: Unvollständige Angebote oder Teilangebote werden aus dem Verfahren ausgeschlossen. Änderungen oder Streichungen in den Ausschreibungsunterlagen sind nicht gestattet und haben den Ausschluss aus dem Verfahren zur Folge. Bei Widersprüchen im Angebot des Anbietenden zwischen Papier- und EDV-Version geht die Papierversion vor. Das elektronische Ausfüllen der zur Verfügung gestellten Formulare ist freiwillig. Alle Formulare können auch von Hand ausgefüllt werden. Es wird keine Haftung übernommen. Es können keinerlei Verbindlichkeiten oder Ansprüche bei Fehlern abgeleitet werden.
10. Einzureichende Angebotsunterlagen und deren Gliederung (gemäss Nummerierung in den Angebotsunterlagen):
Einzureichen sind die nachfolgenden Unterlagen, vollständig ausgefüllt. Sie werden (Ziffer 2.0 ausgenommen) nach dem Zuschlag und einer allfälligen Bereinigung zu Vertragsbestandteilen gemäss Ziffer 2 der vorgesehenen Vertragsurkunde für Planerleistungen:
2.0 Die Nachweise bezüglich der Referenzen (diese Angebotsunterlage dient nur dem Vergabeverfahren und wird nicht zu einem Vertragsbestandteil)
2.1 Die vorgesehene Vertragsurkunde für Planerleistungen, unterzeichnet
2.2 Die Allgemeinen Vertragsbedingungen KBOB für Planerleistungen, Ausgabe 2006
2.3 Weitere Angebotsunterlagen des Anbieters:
2.3.1 Leistungstabelle bzw. Pflichtenheft
2.3.2 Fachtechnischer Bericht
2.3.2.1 Analyse der Aufgabenstellung des Auftraggebers, aus der Sicht des Anbieters (maximal drei Seiten, kein Vorprojekt)
2.3.2.2 Verzeichnis der technischen Vorbehalte und der offenen Fragen
2.3.2.3 Projektbezogenes Organigramm des Anbieters mit Nennung des Projektteams, dessen Mitglieder und deren Funktion
2.3.2.4 Erläuterungen zum Angebot aus der Sicht des Anbieters (maximal eine Seite, kein Vorprojekt)
2.3.6 Terminprogramm
2.3.8 Weitere Vertragsbestandteile:
2.3.8.1 Honorartabellen
2.3.8.2 Nachweise
Abänderungen der vom Auftraggeber abgegebenen Unterlagen sind nicht zulässig; entsprechende Angebote werden vom Vergabeverfahren ausgeschlossen.
11. Vertraulichkeit: Der Auftraggeber und der Anbieter behandeln alle Angaben vertraulich, die weder offenkundig noch allgemein zugänglich sind.
4.6 Organe de publication officiel
Informationssystem über das öffentliche Beschaffungswesen in der Schweiz (www.simap.ch), elektronische Publikation ist massgebend.
4.7 Indication des voies de recours
Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Publication en entier montrer

Toutes les données et références ne sont pas garanties et n'ont pas de vertu légales. Ceci n'est pas une publication officielle. Déterminantes sont les données FOSC apposées d'une signature électronique du seco.