IT-Outsourcing Wangen-Brüttisellen


3810416 SIMAP - 09.09.2013
Raison: Marchés publics (Adjudications - Source: SIMAP)

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle: Politische Gemeinde Wangen-Brüttisellen
Beschaffungsstelle/Organisator: Gemeindeverwaltung Wangen-Brüttisellen
IT-Koordinationsstelle, zu Hdn. von Stephan Schneider, Stationsstrasse 10, 8306 Brüttisellen, Schweiz, Telefon: 044 805 91 52, E-Mail: gemeindeverwaltung@wangen-bruettisellen.ch, URL www.wangen-bruettisellen.ch

1.2 Art des Auftraggebers
Gemeinde/Stadt

1.3 Verfahrensart
Offenes Verfahren

1.4 Auftragsart
Dienstleistungsauftrag

1.5 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Ja

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Projekttitel der Beschaffung
IT-Outsourcing Wangen-Brüttisellen

2.2 Dienstleistungskategorie
Dienstleistungskategorie CPC: [7] Datenverarbeitung und verbundene Tätigkeiten

2.3 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 72500000 - Datenverarbeitungsdienste

3. Zuschlagsentscheid

3.2 Berücksichtigte Anbieter
Liste der Anbieter
Name: Abraxas Informatik AG, Waltersbachstrasse 5, 8006 Zürich, Schweiz
Preis: CHF 1'433'196.00

3.3 Begründung des Zuschlagsentscheides
Begründung: Beste Erfüllung der Zuschlagskriterien

4. Andere Informationen
4.1 Ausschreibung
Publikation vom: 14.06.2013
Meldungsnummer 778699

4.2 Datum des Zuschlags
Datum: 03.09.2013

4.3 Anzahl eingegangene Angebote
Anzahl Angebote: 3

4.5 Rechtsmittelbelehrung
Gegen diese Verfügung kann innert 10 Tagen, von der individuellen Zustellung an gerechnet, beim Verwaltungsgericht
des Kantons Zürich, Postfach, 8090 Zürich, schriftlich Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerdeschrift ist im
Doppel einzureichen, sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung ist
beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen.

Publication en entier montrer

Toutes les données et références ne sont pas garanties et n'ont pas de vertu légales. Ceci n'est pas une publication officielle. Déterminantes sont les données FOSC apposées d'une signature électronique du seco.