N09.70-003 Schallberg Tunnel, Galerie, Südportal Ingenieurmandat Projektierung und Realisierung der Gesamtinstandsetzung des Tunnels inkl. Galerien


2349189 SIMAP - 09.02.2010
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Zuschlag - Quelle: SIMAP)

Vergebene Aufträge
Publikationsdatum Simap : 08.02.2010

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle: Bundesamt für Straßen ASTRA
Beschaffungsstelle/Organisator: Bundesamt für Straßen ASTRA, zu Hdn. von N09.70-003 Gesamtinstandsetzung Tunnel, Uttigenstraße 54, 3600 Thun, Schweiz, Telefon: +41 (0) 33 228 24 00, Fax: +41 (0) 33 228 25 90, E-Mail: beschaffung.thun@astra.admin.ch, URL www.astra.admin.ch

1.2 Art des Auftraggebers
Bund (Zentrale Bundesverwaltung)
1.3 Verfahrensart
Offenes Verfahren

1.4 Auftragsart
Dienstleistungsauftrag

1.5 Gemäss WTO/GATT-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Ja

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Projekttitel (Kurzbeschrieb) der Beschaffung
N09.70-003 Schallberg Tunnel, Galerie, Südportal Ingenieurmandat Projektierung und Realisierung der Gesamtinstandsetzung des Tunnels inkl. Galerien
2.2 Dienstleistungskategorie
Dienstleistungskategorie CPC: [27] Sonstige Dienstleistungen
2.3 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 71300000 - Dienstleistungen von Ingenieurbüros


3. Zuschlagsentscheid
3.1 Vergabekriterien
1. Preis: Honorarsumme Gewichtung 40%
2. Aufgabenanalyse und Vorgehensvorschläge Gewichtung 40%
2.1 Qualifikation der Schlüsselpersonen Gewichtung 30%
davon:
* Gesamtprojektleiter Gewichtung 15%
* Spezialist Instandsetzung Kunstbauten Gewichtung 8%
* Spezialist Bauleitung Gewichtung 7%
2.2 Projektorganisation, Organigramm, Personaleinsatz Gewichtung 5%
2.3 Aufgabenanalyse mit Terminprogramm Gewichtung 5%
3. QM-Konzept, Technische Qualität der Offerte Gewichtung 20%
3.1 QM-Konzept Gewichtung 5%
3.2 Risikoanalyse Gewichtung 5%
3.3 Plausibilität Aufwandschätzung Gewichtung 10%
Preisbewertung
Das tiefste Angebot erhält im Kriterium "Preis" die Maximalpunktzahl.
Ein Angebot > 100% über dem tiefsten Angebot erhält 0 Punkte
Dazwischen erfolgt die Bewertung linear.
Für die Multiplikation mit dem Gewicht des Kriteriums ist die Zehntelstelle mit zu berücksichtigen, beim Preis die Hundertstelstelle.
Benotung der übrigen Zuschlagskriterien:
Die Bewertung erfolgt immer mit ganzen Punkten von 0 bis 5:
0 = nicht beurteilbar; keine Angabe
1 = sehr schlechte Erfüllung; ungenügende, unvollständige Angaben
2 = schlechte Erfüllung; Angaben ohne ausreichenden Projektbezug
3 = normale, durchschnittliche Erfüllung; durchschnittliche Qualität, den Anforderungen der Ausschreibung entsprechend
4 = gute Erfüllung; qualitativ sehr gut
5 = sehr gute Erfüllung; qualitativ ausgezeichnet, sehr großer Beitrag zur Zielerreichung
Punktberechnung: Summe aller Noten multipliziert mit ihrer Gewichtigung (Maximalpunktzahl: Note 5 x 100 = 500 Punkte).

3.2 Berücksichtigte Anbieter
Liste der Anbieter
Name: IG Amberg / Teysseire (Amberg Engineering AG, Teysseire & Candolfi AG), p. A. Amberg Engineering AG, Trockenloostrasse 21, 8105 Regensdorf, Schweiz
Preis: CHF 769'279.30
Bemerkung: inkl. MWST


3.3 Begründung des Zuschlagsentscheides
Begründung: Das Angebot der IG Amberg / Teysseire, c/o Amberg Engineering AG ist das wirtschaftlich günstigste Angebot mit der höchsten Punktzahl aus der Bewertung der Zuschlagskriterien.
Aufgrund der Bewertung aller Zuschlagskriterien ist das Angebot im ersten Rang. Das Angebot besticht durch ein gut ausgearbeitetes projektbezogenes Konzept. Die Organisation, insbesondere die Führungsfunktion, ist klar dargestellt und erfüllt die hohen Anforderungen an das Projektteam. Die Referenzobjekte und die Referenzen der Schlüsselpersonen erfüllen die Kriterien sehr gut.

4. Andere Informationen
4.1 Ausschreibung
Publikation vom: 06.11.2009
im Publikationsorgan: SHAB
Meldungsnummer 422159
4.2 Datum des Zuschlags
Datum: 03.02.2010

4.3 Anzahl eingegangene Angebote
Anzahl Angebote: 6

4.5 Rechtsmittelbelehrung
Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BoeB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 3000 Bern 14 erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Ganze Publikation anzeigen

Toutes les données et références ne sont pas garanties et n'ont pas de vertu légales. Ceci n'est pas une publication officielle. Déterminantes sont les données FOSC apposées d'une signature électronique du seco.