N13 EP07 Hinterrhein Nord - Cassanawald Süd, Planer Trassee und Kunstbauten


3801462 SIMAP - 30.08.2013
Raison: Marchés publics (Appel d'offres - Source: SIMAP)
- Mode de procédure choisi:  Procédure ouverte
- Genre de marché:  Marché de services
- Soumis à l'accord de l'OMC:  Oui

1. Pouvoir adjudicateur
1.1 Nom officiel et adresse du pouvoir adjudicateur
Service d'achat/Entité adjudicatrice
Ufficio federale delle strade USTRA
Service organisateur/Entité organisatrice
Ufficio federale delle strade USTRA
Filiale Bellinzona
divisione Infrastruttura stradale
settore Supporto
Via C. Pellandini 2
6500 Bellinzona
Suisse
Téléphone: +41 91 820 68 11
Fax: +41 91 820 68 90
E-mail: acquistipubblici@astra.admin.ch
URL: www.astra.admin.ch
1.2 Les offres sont à envoyer à l'adresse suivante
Bundesamt für Strassen ASTRA,
Filiale Bellinzona
Nicht öffnen - Offerte "N13 EP07 Planer"
Via C. Pellandini 2,
6500 Bellinzona
Suisse
Téléphone:
Fax:
E-mail:
1.3 Délai souhaité pour poser des questions par écrit
13.09.2013
Remarques: Fragen sind in deutscher Sprache ausschliesslich unter www.simap.ch im "Forum" einzureichen.
Die Beantwortung erfolgt ausschliesslich über diese Plattform und ist allen im Projekt eingeschriebenen zugänglich.
Es liegt in der alleinigen Verantwortung der Anbieter, die Antworten zu den Fragen herunterzuladen. Aus der Nichtbeachtung können im Vergabeverfahren keinerlei Ansprüche geltend gemacht werden.
Nach dem Termin eintreffende Fragen werden nicht mehr beantwortet.
1.4 Délai de clôture pour le dépôt des offres
Date: 11.10.2013
Exigences formelles: Es sind 2 Exemplare des Angebots (der Angebotsunterlagen) in Papierform und 1 in elektronischer Form (CD/DVD) einzureichen.
Einreichung auf dem Postweg:
A-Post (Datum Poststempel einer Schweizerischen oder staatlich anerkannten ausländischen Poststelle). Die Anbieterin bzw. der Anbieter hat in jedem Fall den Beweis für die Rechtzeitigkeit der Angebotseinreichung sicherzustellen. Verspätete Angebote werden nicht mehr berücksichtigt. Auf dem Umschlag ist deutlich -nebst der Projektbezeichnung- der Vermerk "Nicht öffnen - Offerte N13 EP07 Planer" anzubringen.
Persönliche Abgabe:
Die Abgabe hat bis spätestens am oben erwähnten Abgabetermin während den Öffnungszeiten der ASTRA Bellinzona gegen Ausstellung einer Empfangsbestätigung zu erfolgen. (Adresse siehe 1.2 )
Übergabe an eine diplomatische oder konsularische Vertretung der Schweiz:
Ausländische Anbieter können ihr Angebot bis spätestens am oben erwähnten Abgabetermin einer diplomatischen oder konsularischen Vertretung der Schweiz in ihrem Land, während den Öffnungszeiten gegen Ausstellung einer Empfangsbestätigung, übergeben.
Die Anbieter sind in diesem Fall verpflichtet, die Empfangsbestätigung vor dem Abgabetermin per E-Mail der Beschaffungsstelle zu senden.
Auf Angebote, die per E-Mail oder Fax zugestellt werden, wird nicht eingetreten.
1.5 Genre de pouvoir adjudicateur
Confédération (Administration fédérale centrale)
1.6 Mode de procédure choisi
Procédure ouverte
1.7 Genre de marché
Marché de services
1.8 Soumis à l'accord GATT/OMC, respectivement aux accords internationaux
Oui

2. Objet du marché
2.1 Genre du marché de services
Construction
Catégorie de services CPC: [12] Services d'architecture; services d'ingénierie et services intégrés d'ingénierie; services d'aménagement urbain et d'architecture paysagère; services connexes de consultations scientifiques et techniques; services d'essais et d'analyses techniques
2.2 Titre du projet du marché
N13 EP07 Hinterrhein Nord - Cassanawald Süd, Planer Trassee und Kunstbauten
2.3 Référence / numéro de projet
070087
2.4 Vocabulaire commun des marchés publics
CPV: 71300000 - Services d'ingénierie
2.5 Description détaillée des tâches
Das Teilstück der N13, Anschluss Hinterrhein Nord- Cassanawald Süd, ca. km 52.510 - 53.580 wurde 1967, zusammen mit dem San Bernardino-Tunnel, dem Verkehr übergeben. Das Bauwerk wurde durch das erhöhte Verkehrsaufkommen, den Einsatz von Streusalz und dem üblichen Alterungsprozess stark beansprucht, so dass Kunstbauten und Fahrbahn sanierungsbedürftig sind. Die Anlagen entsprechen zudem teilweise nicht mehr den heutigen Anforderungen, dies vor allem auch in Bezug auf Fahrbahnbreiten und Verkehrsführung.
Deshalb ist vorgesehen, auf dem ca. 1.5 km langen Teilstück eine Gesamterneuerung vorzunehmen. Dies erfolgt in enger Koordination mit dem direkt angrenzenden Teilstück N13 EP06 Parkplatz - Hinterrhein Nord. Zudem sind der Halbanschluss Hinterrhein Nord sowie die bergseitige Kantonsstrasse H13 (Italienische Strasse) ebenfalls im Projekt zu berücksichtigen.

Mit dem Erhaltungsprojekt wird der Streckenabschnitt auf den neuesten bau- und sicherheitstechnischen Stand gemäss aktuellen Gesetzen, Normen, Richtlinien und Stand der Technik gebracht. Insbesondere sind auch die Vorgaben der ASTRA Fachhandbücher einzuhalten.

Für dieses Projekt wurde bereits ein Erhaltungskonzept ausgearbeitet. Das ausgeschriebene Mandat umfasst alle weiteren Planerleistungen für Projektierung, Ausschreibung und Realisierung bis zum Projektabschluss für Trasse, Kunstbauten und Betriebs- und Sicherheitseinrichtungen (BSA).
Die Aufgaben des Generalplaners richten sich grundsätzlich nach dem "Handbuch für Projektierungsleistungen" des ASTRA resp. SIA 103. Sie werden zudem im Leistungsbeschrieb weiter spezifiziert.

Hauptmengen
Projektierung ca. 16'200 Stunden
Ausschreibung ca. 2'300 Stunden
Realisierung ca. 8'500 Stunden
Inbetriebnahme/ Abschluss ca. 1'300 Stunden.

Abgrenzung
Nicht Bestandteil der vorliegenden Ausschreibung bzw. über weitere Mandate abgedeckt sind folgende Leistungen:
- Bauherrenseitige Leistungen inkl. BHU
- Grundlagenerarbeitung Umwelt / Umweltbaubegleitung
- Grundlagenerarbeitung Naturgefahren
- Sofortmassnahmen bzgl. Lehnenbrücke Wyberstutz (vermessungstechnische Überwachung, Inklinometer)
-Geologische Untersuchungen und Grundlagenerarbeitung
Die Koordination dieser Arbeiten und die technische Erarbeitung allfälliger daraus notwendig werdender Massnahmen sind jedoch im ausgeschriebenen Mandats zu gewährleisten.

* grundsätzlich gilt der Aufgabenbeschrieb im Vertragsentwurf / im Dokument Angebotsunterlagen für Planerleistungen.
2.6 Lieu de la fourniture du service
Schweiz, Kanton Graubünden, 7000 Chur, 7430 Thusis und 7438 Hinterrhein
2.7 Marché divisé en lots?
Nein
2.8 Des variantes sont-elles admises?
Non
2.9 Des offres partielles sont-elles admises?
Non
Remarques: Die Angebote sind vollständig ausgefüllt einzureichen. Abänderungen der vorgegebenen Texte in den Angebotsunterlagen sind nicht zulässig. Teilangebote sind ungültig und scheiden aus der Bewertung aus.
2.10 Délai d'exécution
Remarques: Beginn: Januar 2014
und Ende:ca. 2022.
Fristen und Termine gemäss Ausschreibungsunterlagen.

3. Conditions
3.1 Conditions générales de participation
- Einhaltung sämtlicher gesetzlichen Vorgaben insbesondere Bestätigung der Einhaltung der in der Schweiz geltenden Bestimmungen zum Arbeitsschutz und zur Lohngleichheit von Mann und Frau;
- Einhaltung der geforderten Angebotsstruktur gemäss Dokument "Angebotsunterlagen für "Planerleistungen";
- uneingeschränkte Akzeptanz der Bestimmungen in der vorgesehenen Vertragsurkunde sowie den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) des Bundes gemäss Ausschreibungsunterlagen.
3.2 Cautions/garanties
keine
3.3 Conditions de paiement
CHF;
45 Tage nach ordnungsgemässem Rechnungseingang im ASTRA.
3.4 Coûts à inclure dans le prix offert
Die Vergütung und die Preise umfassen sämtliche Leistungen, die in den Ausschreibungsunterlagen genannt und zur Vertragserfüllung notwendig sind.
3.5 Communauté de soumissionnaires
zugelassen.
Ein Anbieter hat die technische und administrative Federführung im Sinne der Geschäftsführung unter Angabe der Geschäftspartner zu übernehmen.
3.6 Sous-traitance
Zugelassen.
Subunternehmer können zu max. 50% beigezogen werden. Sie sind in den Angebotsunterlagen entsprechend aufzuführen.
Angaben betreffend Subunternehmern werden mitbewertet.
3.7 Critères d'aptitude
conformément aux critères suivants:
Alle wirtschaftlich und technisch leistungsfähigen Firmen, die zudem die nachfolgenden Eignungsnachweise erbringen, sind aufgerufen, ein Angebot in CHF zu unterbreiten.

EK1: Firmenerfahrungen/-referenzen
EK2: Schlüsselpersonen, Referenzen
EK3: Nachweis der Verfügbarkeit
EK4: Qualitätssicherung
EK5: Wirtschaftliche/finanzielle Leistungsfähigkeit.
3.8 Justificatifs requis
conformément aux justificatifs suivants:
Die nachfolgenden Eignungsnachweise / Bestätigungen müssen vollständig, unverändert und ohne Einschränkungen und Vorbehalte zusammen mit den Angebotsunterlagen eingereicht werden, ansonsten nicht auf das Angebot eingetreten werden kann.

ZU EK1: FIRMENERFAHRUNGEN/-REFERENZEN
Referenz über die Ausführung von einem mit der vorgesehenen Aufgabe vergleichbaren Pro-jekt mit Angaben über: ausgeführte Arbeiten/Leistungen der Unternehmung, Begründung für die Wahl des Referenzprojektes, Zeitraum, Investitionsvolumen, zur Auskunft ermächtigte Kontaktperson der Referenzstelle (früherer Bauherr). Mit vergleichbarem Projekt ist folgendes gemeint:
-Planerleistung als Generalplaner und Bauleiter in der Phase Projektierung und Bauausführung
-Projekt im komplexen Strassen-, Eisenbahn- oder vergleichbaren Infrastrukturbau
-Investitionsvolumen mindestens Fr. 10 Mio.
-Bearbeitung der Phasen Projektierung und Realisierung. Die geforderten Phasen können jeweils auch in zwei unterschiedlichen Referenzprojekten ausgewiesen werden.

ZU EK2: SCHLÜSSELPERSONEN, REFERENZEN
Referenzen über die Ausführung von einem mit der vorgesehenen Aufgabe vergleichbaren Projekt mit Angaben über: Beruflicher Werdegang / Aus- und Weiterbildung, ausgeführte Arbeiten/Leistungen, Begründung für die Wahl des Referenzprojektes, Zeitraum, Investitionsvolumen, zur Auskunft ermächtigte Kontaktperson der Referenzstelle (früherer Bauherr). Mit persönlichen Angaben und vergleichbarem Projekt ist folgendes gemeint.

Schlüsselperson 1: PROJEKTLEITER
Ausbildung: Diplomierter Ingenieur ETH, FH oder gleichwertig
Berufserfahrung: mindestens 10 Jahre
Referenz: Projektleiter oder Projektleiter Stv. in einem Projekt, welches folgenden Anforderungen entspricht:
- Komplexes Projekt im Strassen-, Eisenbahn- oder vergleichbaren Infrastrukturbau
- Investitionsvolumen mindestens CHF 10 Mio.
- Bearbeitung der Phasen Projektierung und Realisierung. Die geforderten Phasen können auch in zwei unterschiedlichen Referenzobjekten ausgewiesen werden.

Schlüsselperson 2: FACHSPEZIALIST KUNSTBAUTEN
Ausbildung: Diplomierter Ingenieur ETH, FH oder gleichwertig
Berufserfahrung: mindestens 8 Jahre
Referenz: Projektverfasser in einem Projekt, welches folgenden Anforderungen entspricht:
- Komplexer Kunstbau im Strassen-, Eisenbahn- oder vergleichbarem Infrastrukturbau; Brücke, Lehnenbrücke, Stützmauer oder ähnliches Objekt
- Investitionsvolumen mindestens CHF 5 Mio.
- Bearbeitung der Phasen Projektierung und Realisierung. Die geforderten Phasen können auch in zwei unterschiedlichen Referenzobjekten ausgewiesen werden.

Die Projektsprache ist Deutsch und die Schlüsselpersonen müssen fliessend Deutsch sprechen und schreiben können (mind. B1/B2).

ZU EK3: NACHWEIS DER VERFÜGBARKEIT
Bestätigung der Verfügbarkeit des Projektleiters und des Fachspezialisten Kunstbauten für das Projekt während den nächsten 24 Monaten. Es besteht kein Anspruch auf die Leistungserbringung im Umfang der Mindestverfügbarkeit.

ZU EK4: QUALITÄTSSICHERUNG
Zertifizierung nach ISO 9001 (Kopie beilegen); bei Bietergemeinschaften mindestens für das federführende Büro.

ZU EK5: WIRTSCHAFTLICHE/FINANZIELLE LEISTUNGSFÄHIGKEIT
- Nachweise betreffend den Umsätzen der Jahre 2011 und 2012; der Jahresumsatz des An-bieters muss mindestens CHF 1 Mio. betragen.
- Nachweis, dass maximal 50% des angebotenen Leistungsumfangs durch Subplaner erbracht werden. Die vorgesehenen Leistungsanteile für die beteiligten Subakkordanten sind darzustellen.

Nach Offerteingabe auf Verlangen des Auftraggebers einzureichende Eignungsnachweise/Bestätigungen:
-Handelsregister- und Betreibungsregisterauszug,
-Auszug Ausgleichskasse AHV/IV/EO/ALV,
-Bestätigung UVG-Versicherer, Steuerverwaltung, Versicherungsnachweise;
allesamt nicht älter als 3 Monate.
3.9 Critères d'adjudication
conformément aux critères suivants
 Für die Beurteilung der Angebote gelten nachstehende Zuschlagskriterien. Die Angaben zu den Zuschlagskriterien müssen zusammen mit den (vorgegebenen) Angebotsunterlagen eingereicht werden.
 ZK1: AUFGABENSPEZIFISCHE KOMPETENZEN UND REFERENZEN DER SCHLÜSSELPERSONEN Pondération 30%
 unterteilt in:
 - Projektleiter 12%
 - Projektleiter Stv., 8%
 - Fachspezialist Kunstbauten 10%.
 ZK2: AUFGABENANALYSE UND VORGEHENSVORSCHLAG Pondération 30%
 unterteilt in:
 - Aufgabenanalyse 15%
 - Geplantes Vorgehen, Terminplan, Zweckmässigkeit der Organisation 15%.
 ZK3: QM KONZEPT / RISIKOANALYSE Pondération 10%
 ZK4: PREIS Pondération 30%
 PREISBEWERTUNG
 Das tiefste bereinigte Angebot erhält die maximale Note (5).
 Angebote, deren Preis 100% oder mehr über dem tiefsten Angebot liegen, erhalten die Note 0.
 Dazwischen erfolgt die Bewertung linear (auf 2 Stellen nach dem Komma gerundet).
 Allfällig offerierte Skonti werden bei der Bewertung des Preises nicht berücksichtigt.
 Benotung der ÜBRIGEN Zuschlagskriterien
 Die Bewertung erfolgt immer mit Noten von 0 bis 5:
 0 = Nicht beurteilbar; keine Angabe
 1 = Sehr schlechte Erfüllung; ungenügende, unvollständige Angaben
 2 = Schlechte Erfüllung; Angaben ohne ausreichenden Projektbezug
 3 = Normale, durchschnittliche Erfüllung; Durchschnittliche Qualität, den Anforderungen der Ausschreibung entsprechend
 4 = Gute Erfüllung; Qualitativ gut
 5 = Sehr gute Erfüllung; Qualitativ ausgezeichnet, sehr grosser Beitrag zur Zielerreichung.
 Sofern ein Hauptkriterium aus Subkriterien besteht, werden diese benotet.
 Die Punktzahl des Hauptkriteriums ergibt sich aus der Summe der Noten der Subkriterien multipliziert mit ihrer Gewichtung.
 PUNKTEBERECHNUNG: Summe aller Noten multipliziert mit ihrer Gewichtung (Maximal-punktzahl: Note 5 x 100 = 500 Punkte).
3.10 Conditions à l'obtention du dossier d'appel d'offres
Déclaration d'acquisition du dossier d'appel d'offre souhaitée jusqu'au: 11.10.2013
Prix: CHF 0.00
Conditions de paiement: keine
3.11 Langues acceptées pour les offres
Allemand
3.12 Validité de l'offre
6 mois à partir de la date limite d'envoi
3.13 Obtention du dossier d'appel d'offres
sous www.simap.ch
Téléphone:
Fax:
E-mail:
URL:
Dossier disponible à partir du: 30.08.2013 jusqu'au 11.10.2013
Langues du dossier d'appel d'offres: Allemand
Autres informations pour l'obtention du dossier d'appel d'offres: Die Ausschreibungsunterlagen können AUSSCHLIESSLICH via www.simap.ch ("download") bezogen werden.

4. Autres informations
4.1 Conditions pour les pays n'ayant pas adhéré aux accords de l'OMC
keine
4.2 Conditions générales
Gemäss vorgesehener Vertragsurkunde.
4.3 Négociations
bleiben vorbehalten.
Reine Abgebotsrunden resp. Preisverhandlungen werden keine durchgeführt. Im Rahmen von Nachverhandlungen können Angebotsbereinigungen oder Leistungsänderungen eine entsprechende Preisänderung zur Folge haben.
4.4 Conditions régissant la procédure
Die Auftraggeberin vergibt öffentliche Aufträge für Leistungen in der Schweiz nur an Anbieterinnen und Anbieter, welche die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen und der Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sowie die Lohngleichheit für Mann und Frau gewährleisten.
4.5 Autres indications
1.--Vorbehalten bleiben die Umsetzungsreife des Projektes sowie die Verfügbarkeit der Kredite;
2.--Die Erarbeitung der Angebote wird nicht vergütet. Die Angebotsunterlagen werden nicht zurückgegeben;
3.--Die Öffnung der Angebote ist nicht öffentlich.
4.--Ausschluss, Vorbefassung: Ausgeschlossen von der Teilnahme am vorliegenden Verfahren ist die mit der BHU betraute IG Pöyry/Tuffli (Ingenieurbüros Pöyry Schweiz AG und Tuffli & Partner AG). Alle andern Unternehmen sind an diesem Beschaffungsverfahren zugelassen.
5.--Die Projektsprache ist deutsch.
6.--Begehung: Es findet keine Begehung statt. Es wird davon ausgegangen, dass sich der Anbieter mit den örtlichen Gegebenheiten vertraut macht;
7.--Der Auftraggeber behält sich vor, die angegebenen Termine (insbesondere des Zuschlages und des Arbeitsbeginns) zu verschieben, das Submissionsverfahren jederzeit zu unterbrechen oder ganz abzubrechen. Der Anbieter hat in einem solchen Fall keinen Anspruch auf Entschädigung.
8.--Die Veröffentlichung auf SIMAP ist massgebend. Bei Unklarheiten oder Widersprüchen hat die deutsche Fassung Vorrang.
9.--JUNIORPROJEKTLEITER
Nachwuchsförderung ist dem ASTRA auch im Eigeninteresse ein grosses Anliegen. Die hohe Bewertung der Schlüsselpersonen kann als Widerspruch zu diesem Anliegen verstanden werden. Das ASTRA sieht darum folgende Möglichkeit zur Nachwuchsförderung vor:
Mitnahme eines "Juniorpartners" mit dem Ziel, Erfahrungen und damit Referenzen zu erlangen und -nach gebührender Einführung und im Einvernehmen mit dem Auftraggeber- Funktionen der Schlüsselperson zu übernehmen.
Das ASTRA ist bereit, während maximal 24 Monaten die Kosten des Juniorpartners zu tragen. Die Kosten werden in der Ausschreibung vorgegeben (im Sinne eines Kostendachs). Sie werden aber für die Bewertung des Preisangebots nicht berücksichtigt.
Der Juniorpartner soll für seine Firma keine Gewinnposition darstellen. Das ASTRA trägt daher lediglich die Selbstkosten, d.h. max. Kat. D des Angebots (stets = Kat D KBOB) und max. CHF 200'000. Dabei gelten folgende Regeln:
- Ein Juniorpartner darf diese Regelung nur einmal und nur in einem Projekt beanspruchen.
- Pro Juniorpartner wird ein Vertrag abgeschlossen.
- Die Möglichkeit, Juniorpartner einzusetzen gilt für alle Rollen der Planung.
4.6 Organe de publication officiel
www.simap.ch
4.7 Indication des voies de recours
Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Publication en entier montrer

Toutes les données et références ne sont pas garanties et n'ont pas de vertu légales. Ceci n'est pas une publication officielle. Déterminantes sont les données FOSC apposées d'une signature électronique du seco.