Neubau Dienstleistungszentrum futuro / Innere Malerabeiten


1757266 Feuille Officielle BL - 03.04.2008
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Kant. Amtsblatt BL)
- Auftragsart:  keine Angaben
- Verfahrensart:  offen
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  ja


Basellandschaftliche Gebäudeversicherung BGV

1. Objekt / Art der Leistung: Neubau Dienstleistungszentrum futuro / Innere Malerabeiten.

2. Auftraggeber: Basellandschaftliche Gebäudeversicherung, Rheinstrasse 33a, 4410 Liestal

3. Art des Verfahrens: Offenes Verfahren, freiwillige Ausschreibung nach dem GATT/WTO-Abkommen und gemäss kantonaler Gesetzgebung über öffentliche Beschaffungen.

4. Sprache des Verfahrens : Deutsch

5. Gegenstand und Umfang des Auftrags: BPK 285.1 Innere Malerarbeiten für das Dienstleistungszentrum futuro 1. Etappe mit einer Geschossfläche von ca. 14'000 m2 in Liestal.

6. Teilangebote: unzulässig, jedoch kann sich jeder Anbieter für eine oder mehrere Arbeitsgattungen bewerben.

7. Ausführungstermine: Vergabe Juni 2008; Arbeitsbeginn für BKP 285.1 : Juni 2008

8. Bezugsquelle: Die gesamten Ausschreibung- und Angebotsunterlagen werden gegen Abgabe der Depotgebühren von CHF 100.00, (einzuzahlen auf das Konto: BGV, Basellandschaftliche Kantonalbank Liestal, Konto Nr.: 20 1.400.134.96, Clearing Nr.: 769) durch die Gruner AG, Gellertstrasse 55, 4020 Basel mit Nachweis der Überweisung an die Interessenten zugestellt.

9. Fragestellung schriftlich bis am 11.04.2008 an Gruner AG, "Ausschreibung futuro
- Fragen" Gellertstrasse 55, 4020 Basel.

10. Einreichung der Angebote: bis spätestens 16. Mai 2008, 08.00 Uhr, verschlossen mit der Aufschrift "Ausschreibung futuro - Angebot" bei der Basellandschaftliche Gebäudeversicherung, Rheinstrasse 33a, 4410 Liestal, wo anschliessend um 09.00 Uhr die Angebotsöffnung stattfindet. Die Angebotsöffnung ist öffentlich.

Die Angebotssteller werden schriftlich über das Ausschreibungsergebnis orientiert.

11. Allgemeine Bedingungen: verspätete oder unvollständige Angebote werden nicht berücksichtigt.

12. Eignungskriterien allgemeine Anforderungen:
- Preisangebot Deckblatt
- Firmenangaben
- Allgemeine Bedingungen BGV
- Informationen und besondere Bestimmungen
- Sicherheitskonzept
- Vollständige Angaben zu den Schlüsselpersonen
- Kapazitäten: personelle und materielle Verfügbarkeit
- Terminplan / Zahlungsplan
- Umsetzung PQM in Bezug auf Kosten, Termine und Qualität
- Schriftliche Bestätigung zum Einverständnis mit dem Vergabeverfahren
- Nachweis der Erfüllung GAV-Einhaltung, Gleichstellung Frau-Mann, Steuern und Sozialabgaben, Auszug Handelsregister
- Ausschreibung vollständig ausgefüllt

13. Muss - Kriterien:
- Vorbehalte, Änderungsvorschläge und dgl. als sep. Beilage
- Liste der vorgesehenen Subunternehmer
- Liste der Lieferanten und Bezugsquellen für die wichtigsten Materialien
- Referenzliste
- Sicherheitskonzept Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz
- Regietarif (Ansätze)

14. Zuschlagskriterien:
1. Angebotspreis bereinigt 70 %
2. Ausführungsqualität 30 %
2.1 Referenzen
2.2 Schlüsselpersonal
2.3 Technischer Bericht

Résumé en langue française
- Adjudicateur: Basellandschaftliche Gebäudeversicherung, Rheinstrasse 33a, 4410 Liestal
- Type de procédure: ouverte, selon accords OMC.
- Objet: BKP 285.1 Peinture intérieure
Nouveau bâtiment administratif futuro première étape à Liestal; Surface ca. 14'000 m2
- Délai pour le dépôt de l'offre: jusqu'au 16. Mai 2008, 08.00 h, fermé avec l'adresse "Ausschreibung futuro - Angebot" à la Basellandschaftliche Gebäudeversicherung, Rheinstrasse 33a, 4410 Liestal,
- Obtention des formulaires de participation: L'ensemble des documents de soumission seront être envoyés après versement d'un montant de 100.00 CHF (à payer sur le compte BGV, Basellandschaftliche Kantonalbank Liestal n/ compte:
20 1.400.134.96, clearing: 769) par Gruner AG, Gellertstrasse 55, 4020 Basel sur présentation de la quittance du versement.

i+k Architekten AG: 3. April 2008

Toutes les données et références ne sont pas garanties et n'ont pas de vertu légales. Ceci n'est pas une publication officielle. Déterminantes sont les données FOSC apposées d'une signature électronique du seco.