Umbau Bahnhof Giswil, Baumeister- und Gleisbauarbeiten


2684057 SIMAP - 13.12.2010
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Quelle: SIMAP)
- Verfahrensart:  Offenes Verfahren
- Auftragsart:  Bauauftrag
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  Nein

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle
zb Zentralbahn AG, Stansstad
Beschaffungsstelle/Organisator
c+s ingenieure ag
Stephan Steiner
Dorfstrasse 8
3415 Hasle b. B.
Schweiz
Telefon: 034 460 26 26
Fax: 034 460 26 27
E-Mail: stephan.steiner@csing.ch
1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken
zb Zentralbahn AG
Martin Mühlethaler
Stanserstrasse 2
6362 Stansstad
Schweiz
1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen
14.01.2011
Bemerkungen: Es werden keine mündlichen Auskünfte erteilt. Fragen zur Ausschreibung sind schriftlich bis zum genannten Termin per A-Post, Fax oder E-Mail an oben stehende Adresse 1.1 einzureichen. Die gesammelten und anonymisierten Fragen und deren Antworten werden allen Bezügern der Ausschreibungsunterlagen bis am 20.01.2011 zugestellt.
1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes
Datum: 28.01.2011
Uhrzeit: 16:00
Formvorschriften: Das Angebot muss spätestens am angegebenen Datum zu Handen der Schweizerischen Post (Post-stempel, A-Post) übergeben werden, bzw. bei ausländischen Anbietenden einer schweizerischen diplomatischen oder konsularischen Vertretung übergeben werden.

Angebote ohne Poststempel, müssen am 28.01.2011 bis spätestens 16.00 Uhr an der Eingabeadresse eintreffen. Firmenfrankaturen gelten nicht als Poststempel.
1.5 Art des Auftraggebers
Andere Träger kommunaler Aufgaben
1.6 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.7 Auftragsart
Bauauftrag
1.8 Gemäss WTO/GATT-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Nein

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Art des Bauauftrages
Ausführung
2.2 Projekttitel (Kurzbeschrieb) der Beschaffung
Umbau Bahnhof Giswil, Baumeister- und Gleisbauarbeiten
2.4 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 45000000 - Bauarbeiten.
2.5 Detaillierter Projektbeschrieb
Der Bahnhof Giswil soll kundenfreundlich und behindertengerecht umgebaut werden. Alle Mittelperrons werden abgebrochen und durch neue ersetzt. Ebenfalls werden Gleisanlagen abgebrochen bzw. verschoben. Der zukünftige Zugang zu den Mittelperrons erfolgt über eine Unterführung. Auf dem gesamten Areal sind Gleis- und Fahrleitungsanpassungen nötig. Die Unterstände auf der dem Bahnhofsgebäude gegenüberliegenden Seite werden abgebrochen. Es wird eine neue Remise mit einer Blocksteinmauer zum Berggleis gebaut.

Das Projekt "Umbau Bahnhof Giswil" beinhaltet:
-Rückbau von Gleisanlagen
-Rückbau Perronanlagen
-Rückbau von diversen Gebäuden
-Erstellen neuer Gleisanlagen
-Anpassung Hausperron
-Neubau von zwei Mittelperrons
-Neubau einer Blocksteinmauer
2.6 Ort der Ausführung
Bahnhof Giswil
2.7 Aufteilung der Lose?
Nein
2.8 Werden Varianten zugelassen?
Ja
2.9 Werden Teilangebote zugelassen?
Nein
2.10 Ausführungstermin
Beginn 01.03.2012 und Ende 31.08.2013

3. Bedingungen
3.1 Generelle Teilnahmebedingungen
Gemäss Ausschreibungsunterlagen
3.2 Kautionen / Sicherheiten
Gemäss Ausschreibungsunterlagen
3.3 Zahlungsbedingungen
Gemäss Ausschreibungsunterlagen
3.4 Einzubeziehende Kosten
Gemäss Ausschreibungsunterlagen
3.5 Bietergemeinschaften
Zugelassen
3.6 Subunternehmer
Zugelassen
3.7 Eignungskriterien
aufgrund der nachstehenden Kriterien:
-Hinreichende Befähigung zur Auftragserfüllung
-Angemessenes Verhältnis von Auftragssumme pro Jahr zum Umsatz der massgebenden Unternehmenseinheit pro Jahr
-Hinreichendes Qualitätsmanagement
-Sicherheitsnachweise
3.8 Geforderte Nachweise
aufgrund der nachstehenden Nachweise:
-Referenzen über mindestens 3 vergleichbare Objekte
-Deklaration des Umsatzes
-Nachweis eines unternehmensbezogenen Qualitätsmanagements
-Gültige Ausweise von Sicherheitschef und StV.
-Nachweiss zu den Zuschlagskriterien (Vgl. Ziffer 3.9)
3.9 Zuschlagskriterien
aufgrund der nachfolgenden Angaben:
 -Referenzen und genügende
Verfügbarkeit der am Projekt beteiligten Schlüsselpersonen
-Gewähr für Einhaltung Termine und Bauphasen
-Der Aufgabenstellung zweckmässig angepasstes Vorgehenskonzept
-Berücksichtigung der Umwelt
3.10 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen
Kosten: Keine
Zahlungsbedingungen: Keine
3.11 Sprachen für Angebote
Deutsch
3.12 Gültigkeit des Angebotes
12 Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote
3.13 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
unter www.simap.ch
Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 20.12.2010
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch
Weitere Informationen zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen: Es ist die Mailadresse anzugeben, die für den Versand der Fragebeantwortung massgebend ist.

4. Andere Informationen
4.3 Verhandlungen
Bauherr behält sich Verhandlungen vor
4.4 Verfahrensgrundsätze
Die Auftraggeberin vergibt öffentliche Aufträge nur an Anbieterinnen und Anbieter, welche die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen und der Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sowie die Lohngleichheit für Mann und Frau gewährleisten.
4.7 Rechtsmittelbelehrung
Gegen diese Verfügung kann gemäss Art. 30 BoeB innert 20 Tagen seit Publikation schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht Bern erhoben werden.

Ganze Publikation anzeigen

Toutes les données et références ne sont pas garanties et n'ont pas de vertu légales. Ceci n'est pas une publication officielle. Déterminantes sont les données FOSC apposées d'une signature électronique du seco.