Vorprojekt Regiotram Biel / Bienne, Gesamtplaner nach Teilprojekten


2371701 SIMAP - 04.03.2010
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Quelle: SIMAP)
- Verfahrensart:  Offenes Verfahren
- Auftragsart:  Dienstleistungsauftrag
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  Ja

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle
BVE/Amt für öffentlichen Verkehr
Beschaffungsstelle/Organisator
Amt für öffentlichen Verkehr des Kantons Bern
Christian Aebi
Reiterstrasse 11
3011 Berne
Schweiz
Telefon: 031 633 37 19
E-Mail: info.aoev@bve.be.ch
URL: http://www.bve.be.ch/site/aoev/
1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken
Amt für öffentlichen Verkehr des Kantons Bern
Christian Aebi
Reiterstrasse 11
3011 Berne
Schweiz
Telefon: 031 633 37 19
E-Mail: info.aoev@bve.be.ch
1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen
16.03.2010
1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes
Datum: 12.04.2010
Uhrzeit: 16:00
Formvorschriften: Die vollständig ausgefüllten Angebote sind inkl. der verlangten Beilagen einzureichen. Die in elektronischer Form abgegebenen Unterlagen dürfen dabei nicht verändert resp. erweitert werden.

Die Dokumente sind in Papierform (2-fach) und digital auf CD bis Montag, 12.04.2010 (A-Post, Stempel einer öffentlichen Poststelle, firmeneigene Frankiermaschinen werden nicht anerkannt) bzw. bis um 16.00 Uhr persönlich, verschlossen und mit dem Vermerk "BITTE NICHT ÖFFNEN - OFFERTE REGIOTRAM BIEL/BIENNE" an die Eingabeadresse einzureichen.
1.5 Art des Auftraggebers
Kanton
1.6 Verfahrensart
Offenes Verfahren
1.7 Auftragsart
Dienstleistungsauftrag
1.8 Gemäss WTO/GATT-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Ja

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Art des Dienstleisungsauftrages
Baudienstleistung
Dienstleistungskategorie CPC: [12] Architektur; technische Beratung und Planung und integrierte technische Leistungen; Stadt- und Landschaftsplanung; zugehörige wissenschaftliche und technische Beratung
2.2 Projekttitel (Kurzbeschrieb) der Beschaffung
Vorprojekt Regiotram Biel / Bienne, Gesamtplaner nach Teilprojekten
2.4 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 71300000
2.5 Detaillierter Aufgabenbeschrieb
Gesamtplaner nach SIA 112 in vier Teilprojekten:
Gegenstand der vorliegenden Ausschreibung sind die Planerleistungen für die Teilprojekte TP1 bis TP4.

Folgende Phase nach Ordnung SIA 112 (2001) wird ausgeschrieben
3 Projektierung
31 Vorprojekt

Die nachfolgenden Projektphasen (Bauprojekt bis Inbetriebsetzung) werden neu ausgeschrieben. Aus der Auftragserteilung für eines der Vorprojektlose kann nach Abschluss der Phase kein Anspruch auf eine weitere Bearbeitung erhoben werden.

Für die Vorprojekte beauftragte Anbieter sind für die nachfolgenden Projektphasen zur Angebotserstellung ausdrücklich zugelassen. Ein Ausschluss wegen Vorbefassung wird ausgeschlossen.
2.6 Ort der Dienstleistungserbringung
Biel
2.7 Aufteilung der Lose?
Ja (ohne Spezifizierung)
Angebote sind möglich für: alle Lose
2.8 Werden Varianten zugelassen?
Nein
2.9 Werden Teilangebote zugelassen?
Ja
Bemerkungen: Innerhalb eines Loses nicht zulässig

3. Bedingungen
3.1 Generelle Teilnahmebedingungen
Es sind alle Planer, auch sämtliche Verfasser der ZMB und der Vorstudien zum Projekt, für die Ausschreibung zugelassen. Mitglieder der Gesamtprojektleitung sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Dem Anbieter stehen die in der Beilage mitgelieferten Unterlagen zur Angebotseinreichung zur Verfügung. Zusätzlich können Unterlagen über Internet eingesehen werden. Die Zugangsdaten zur Internetablage sind in den Ausschreibungsunterlagen definiert.
3.5 Bietergemeinschaften
Arbeitsgemeinschaften sind zugelassen. Bei Planerteams muss die federführende Firma mit dem verantwortlichen Projektleiter klar definiert sein.
3.6 Subunternehmer
Arbeitsgemeinschaften sind zugelassen. Bei Planerteams muss die federführende Firma mit dem verantwortlichen Projektleiter klar definiert sein.
3.7 Eignungskriterien
aufgrund der nachstehenden Kriterien:
E1: Selbstdeklaration nach Vorgabe der Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion des Kantons Bern

E2: Erfahrung Planerteam:
Der Anbieter muss glaubhaft darstellen, dass das Planerteam über einschlägige Erfahrung in den relevanten Disziplinen verfügen.
Als relevante Disziplinen gelten:
- Projektleitung von Grossprojekten im Verkehrswesen (Investitionsvolumen > CHF 10 Mio.)
- Projektierung von schienengebundenem Verkehr inkl. Bahntechnik
- Verkehrsplanung mit Zusammenwirken von MIV, Langsamverkehr und öffentlichem Verkehr
- Brückenbau oder -sanierung unter Aufrechterhaltung des Schienen- oder Strassenverkehrs
- Werkleitungsbau im innerstädtischen Umfeld (Investitionsvolumen > 1 Mio)
- Bauen im städtischen Raum
- Bauen im Umfeld der SBB (für TP 2 und 4)
Es sind max. 4 Projektreferenzen anzugeben, wobei ein Projekt mindestens 4 der oben aufgeführten Kriterien erfüllen muss. Sämtliche Disziplinen müssen mit den 4 Referenzen abgebildet werden. Die Referenzprojekte dürfen nicht älter als 10 Jahre sein.

E3: Erfahrung Projektleiter:
Der vom Anbieter vorgeschlagene Projektleiter muss mindestens ein ähnlich komplexes Projekt im Bahn- oder Strassenbahnbau als Projektleiter oder Projektleiter Stv. erfolgreich abgewickelt haben.
Als ähnlich komplex werden Bauprojekte mit einem Bauvolumen ab CHF 10 Mio. definiert und deren Abschluss nicht länger als 10 Jahre zurückliegt.
Es sind ein entsprechendes Referenzprojekt und die Adresse einer Kontaktperson des Bauherrn anzugeben.
Nachweis der Verfügbarkeit der Schlüsselpersonen (schriftliche, durch die Schlüsselpersonen unterschriebene Bestätigung)
3.8 Geforderte Nachweise
aufgrund der nachstehenden Nachweise:
Gemäss vorgefertigten Angebotsformularen.
Art 20 ÖBV:
- Selbstdeklaration
- Betreibungsregisterauszug
- Bestätigung der Steuerbehörden (MWSt, Staats-, Gemeinde- und
Bundessteuern)
- Bestätigung der Ausgleichskassen (AHV, SUVA, KTV, BVG)
Zu den geltenden Arbeitsbestimmungen erteilen die beco (Berner Wirtschaft), Laupenstr. 22, 3011 Bern oder die paritätischen Berufskommission Auskunft.
3.9 Zuschlagskriterien
aufgrund der nachstehenden Kriterien
 Projektleiter Gewichtung 20%
 Projektleiter Stv. Gewichtung 10%
 Vorgehensvorschlag Gewichtung 20%
 Auftragsanalyse mit Risikoabschätzung und Organisation Gewichtung 20%
 Preis Gewichtung 30%
3.10 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen
Kosten: Keine
3.11 Sprachen für Angebote
Deutsch
Französisch
3.12 Gültigkeit des Angebotes
180 Tage ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote
3.13 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
unter www.simap.ch
Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 03.03.2010
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch

4. Andere Informationen
4.2 Geschäftsbedingungen
Folgende Bestimmungen sind zu beachten:
- Es findet keine öffentliche Begehung statt.
- Das Verfahren kann jederzeit provisorisch unterbrochen oder aufgehoben werden. Ein Unterbruch oder eine Aufhebung gibt keinerlei Recht auf Entschädigung.
- Der Vergabeentscheid wird schriftlich mitgeteilt.
- Die Ausarbeitung des Angebotes wird nicht entschädigt.

Angebote, die eine der nachfolgenden Bedingungen nicht erfüllen, werden ohne weitere Prüfung aus dem Wettbewerb ausgeschieden:
- Vollständigkeit
- Rechtzeitige Einreichung des Angebotes
4.3 Verhandlungen
Es werden keine Verhandlungen geführt.
Die Anbieter der am besten bewerteten Angebote pro Teilprojekt werden eventuell zu einer Präsentation eingeladen, die zur Überprüfung der Angebotsbewertung dient.
4.5 Sonstige Angaben
Eingabe von mehreren Angeboten:
Es dürfen unabhängige Angebote für mehr als eines der TP 1 - 4 eingereicht werden. Im Falle der Eingabe von Angeboten für mehr als eines dieser Teilprojekte muss für jedes angebotene Teilprojekt ein vollständiges, unabhängiges und in sich geschlossenes Angebotsdossier eingereicht werden; jedes Angebotsdossier muss separat in einem verschlossenen Umschlag abgegeben werden.

Schlüsselpersonen dürfen in mehr als einem Angebot aufgeführt werden. Der Auftraggeber behält sich vor, einem Anbieter mit einer gleichen Schlüsselperson nur ein Los zuzusprechen. Im Falle der Abgabe von Angeboten für mehr als ein TP muss der Anbieter deshalb angeben, welches TP bei einer allfälligen Vergabe für ihn Priorität hätte. Diese Angabe wird vom Auftraggeber bei der Vergabe so weit wie möglich berücksichtigt.
Bei gleichzeitiger Eingabe von Angeboten zu mehr als einem TP ist kein Rabatt über mehrere TP zulässig

Teilangebote:
Pro Teilprojekt sind vollständige Angebote erforderlich. Teilangebote sind nicht zugelassen

Einbindung Gestaltung / Städteplanung:
Die Mandate der Gestaltung / Städteplanung werden durch die Bauherrschaft in separaten Verfahren vergeben. Pro Teilprojekt sind die Gestalter ins Team zu integrieren. Der Aufwand für die Gestaltung / Städteplanung wird durch die Gesamtprojektleitung vorgegeben (Formular 6). Der Koordinationsaufwand innerhalb des Teilprojekts ist in der Aufwandschätzung des Planers einzurechnen.
4.6 Offizielles Publikationsorgan
www.simap.ch
Amtsblatt des Kantons Bern
4.7 Rechtsmittelbelehrung
Diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen nach der ersten Publikation mittels Beschwerde bei der Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion des Kantons Bern angefochten werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen, sie muss einen Antrag, die Angaben von Tatsachen und Beweismitteln, eine Begründung sowie eine Unterschrift enthalten; greifbare Beweismittel sind beizulegen.

Ganze Publikation anzeigen

Toutes les données et références ne sont pas garanties et n'ont pas de vertu légales. Ceci n'est pas une publication officielle. Déterminantes sont les données FOSC apposées d'une signature électronique du seco.