Windschutzjacken


3564888 SIMAP - 01.02.2013
Raison: Marchés publics (Appel d'offres - Source: SIMAP)
- Mode de procédure choisi:  Procédure ouverte
- Genre de marché:  Marché de fournitures
- Soumis à l'accord de l'OMC:  Oui

1. Pouvoir adjudicateur
1.1 Nom officiel et adresse du pouvoir adjudicateur
Service d'achat/Entité adjudicatrice
armasuisse
Service organisateur/Entité organisatrice
armasuisse
Kompetenzbereich Einkauf und Kooperationen
CC WTO
WTO-Projekt: Windschutzjacken
Wankdorfstrasse 2
CH_3003 Bern
Suisse
Téléphone: +41 31 323 23 23
Fax: +41 31 324 61 37
E-mail: wto@armasuisse.ch
URL: www.armasuisse.ch
1.2 Les offres sont à envoyer à l'adresse suivante
armasuisse
Kompetenzbereich Einkauf und Kooperationen
CC WTO
WTO-Projekt: Windschutzjacken
Wankdorfstrasse 2
CH_3003 Bern
Suisse
Téléphone: +41 31 323 23 23
Fax: +41 31 324 61 37
E-mail: wto@armasuisse.ch
1.3 Délai souhaité pour poser des questions par écrit
08.03.2013
Remarques: Falls sich beim Erstellen des Angebotes Fragen ergeben, besteht die Möglichkeit, diese anonymisiert im Frageforum auf www.simap.ch zu stellen. Die Antworten werden im gleichen Forum gegeben.
1.4 Délai de clôture pour le dépôt des offres
Date: 13.03.2013
Exigences formelles: Einreichungsort: vgl. Ziffer 1.2
a) Bei Abgabe an CC WTO armasuisse:
Die Abgabe hat bis spätestens am oben erwähnten Abgabetermin bis 16:00 Uhr gegen Ausstellung einer
Empfangsbetätigung der armasuisse zu erfolgen.
Erfolgt die Zustellung mit einem privaten Kurierdienst, so gilt dies als persönliche Überbringung und das Angebot
muss spätestens um 16:00 Uhr im CC WTO abgegeben werden. (Bitte unbedingt Empfangsbestätigung verlangen).
b) Bei Einreichung auf dem Postweg:
Massgebend ist der Poststempel oder Strichcode-Beleg einer schweizerischen Poststelle, bzw. bei ausländischen
Anbietenden der Empfangsbeleg einer schweizerischen diplomatischen oder konsularischen Vertretung.
(Firmenfrankaturen gelten nicht als Poststempel).
c) Bei der Übergabe der Offerte an eine diplomatische oder konsularische Vertretung der Schweiz im Ausland ist die
Anbieterin verpflichtet, die Empfangsbestätigung der entsprechenden Vertretung spätestens bis zum
Abgabetermin der Offerte an den Fax der Auftraggeberin zu melden.
1.5 Genre de pouvoir adjudicateur
Confédération (Administration fédérale centrale)
1.6 Mode de procédure choisi
Procédure ouverte
1.7 Genre de marché
Marché de fournitures
1.8 Soumis à l'accord GATT/OMC, respectivement aux accords internationaux
Oui

2. Objet du marché
2.1 Genre du marché de fournitures
Achat
2.2 Titre du projet du marché
Windschutzjacken
2.4 Vocabulaire commun des marchés publics
CPV: 18213000 - Coupe-vent
2.5 Description détaillée des produits
Die armasuisse beschafft in mehreren Tranchen Windschutzjacken für das militärische Personal. Es ist vorgesehen, die Beschaffung der unten genannten Artikel an einen einzigen Anbieter zu vergeben. Mit der vorliegenden Ausschreibung will die armasuisse Rahmenbedingungen für die Herstellung von verschiedenen Windschutzjacken abschliessen. Die Rahmenbedingen gelten für 4 Jahre.
2.6 Lieu de la fourniture
Schweiz
2.7 Marché divisé en lots?
Nein
2.8 Des variantes sont-elles admises?
Non
2.9 Des offres partielles sont-elles admises?
Non

3. Conditions
3.2 Cautions/garanties
keine
3.5 Communauté de soumissionnaires
zugelassen
3.7 Critères d'aptitude
conformément aux critères suivants:
Alle wirtschaftlich leistungsfähigen Firmen, welche die nachfolgenden Eignungskriterien bzw. -nachweise gemäss
Ziffer 3.8 erfüllen, sind aufgerufen, ein Angebot in CHF zu unterbreiten.
3.8 Justificatifs requis
conformément aux justificatifs suivants:
Die nachfolgend aufgeführten Eignungsnachweise müssen vollständig und ohne Einschränkung und Modikfiation mit
der Unterbreitung des Angebotes bestätigt werden bzw. beigelegt und erfüllt werden, sonst wird nicht auf die Offerte
eingegangen.
E1 Betreibungsregister- und Handelsregisterauszug oder gleichwertig anerkannte Urkunde des Auslandes (nicht älter als 3 Monate, massgebend ist der Stichtag des Eingabedatums).
E2 Firmenportrait mit Organigramm, Rechtsform, Grösse, Anzahl beschäftigte Personen, Marktstellung. Diese Do-kumentation muss ebenfalls für die wichtigen Unterlieferanten gemäss Ziffer 1.4 der Lieferantenselbstdeklaration (Beilage 1, Anhang 1) erstellt werden. Die Produktionskette muss für sämtliche verwendete Materialien nachvollziehbar sein.
Die 8 Kernkonventionen der Internationalen Arbeitsorgani-sation (IAO) sind für Leistungen, die im Ausland erbracht werden zwingend einzuhalten.
E3 Nachweis des Anbieters, die Gesamtverantwortung für das vorliegende Projekt zu übernehmen, d.h. insbesondere, dass die Anbieterin bzw. der Anbieter der alleinige Vertragspartner der Vergabestelle ist. Allfällig Beteiligte sind mit den ihnen zugewiesenen Rollen aufzuführen.
E4 Der Anbieter muss innerhalb von 40 Tagen zusammen mit dem Angebot eine Bemusterung inkl. Datenblatt gemäss Kapitel 2.7 des Pflichtenheftes zwecks Prüfung der Qualität kostenlos liefern.
E5 Nachweis einer einzigen Kontaktadresse (Single point of contact) für alle Geschäftsprozesse wie Bestellungen, Zahlungsverkehr, Serviceleistungen.
E6 Bestätigung des Anbieters, eine Lieferfrist ab Bestellein-gang bis zur Lieferung in Brenzikofen von 5 Monaten für die Jahresmengen 2013, 2014 und 2015 (Pflichtenheft Kapitel 2.2) einhalten zu können.
E7 Bereitschaft / Kapazität vorhanden, um die geforderten Liefertermine (in der von uns geforderten Qualität) einzuhalten. Der Anbieter muss nachweisen, dass er die Kapazität besitzt, die eingegebene Offerte im vollen Umfang zu erfüllen. D.h. der Anbieter muss sämtliche Aufträge bewältigen können. Bei Nichteinhalten behält sich die Auftraggeberin vor, den Zuschlag zu widerrufen (BöB Art. 11) und es wird eine Konventionalstrafe geltend gemacht.
E8 Bestätigung des Anbieters, dass der Ansprechpartner in einer der Sprachen (Deutsch, Französisch oder Englisch) kommunizieren kann.
E9 Nachweis von 5 (fünf) entsprechenden Projekten in ver-gleichbaren Organisationen oder Firmen (gleicher oder ähnlicher Projektumfang) in den letzten drei Jahren.
E10 Bestätigung des Anbieters, dass er in der Lage ist, Kleinstmengen ab 5 Stück nach Mass herzustellen und zu liefern.
E11 Einhaltung der nationalen Gesetzgebungen für alle Berei-che des Umweltschutzes (Luft, Wasser, etc.) bei allen Prozessschritten des Anbieters sowie bei den wichtigen Unterlieferanten gemäss Ziffer 1.4 der Lieferantenselbst-deklaration (Beilage 1, Anhang 1).
E12 Bestätigung des Anbieter zur Akzeptanz der beiliegenden Rahmenbedingungen unter Beilage 6.
E13 Bestätigung des Anbieters zur Akzeptanz der Allgemeinen Bestellbedingungen.
E14 Der Anbieter/Hersteller verfügt über ein Qualitätsmana-gement-System nach ISO 9001:2008 oder gleichwertig.
3.9 Critères d'adjudication
conformément aux critères cités dans les documents
3.10 Conditions à l'obtention du dossier d'appel d'offres
Prix: aucun
3.11 Langues acceptées pour les offres
Allemand
3.13 Obtention du dossier d'appel d'offres
sous www.simap.ch
Téléphone:
Fax:
E-mail:
URL:
Langues du dossier d'appel d'offres: Allemand

4. Autres informations
4.1 Conditions pour les pays n'ayant pas adhéré aux accords de l'OMC
keine
4.3 Négociations
bleiben vorbehalten
4.4 Conditions régissant la procédure
Die Auftraggeberin vergibt öffentliche Aufträge für Leistungen in der Schweiz nur an Anbieterinnen und Anbieter, welche die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen und der Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sowie die Lohngleichheit für Mann und Frau gewährleisten.
4.7 Indication des voies de recours
Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Publication en entier montrer

Toutes les données et références ne sont pas garanties et n'ont pas de vertu légales. Ceci n'est pas une publication officielle. Déterminantes sont les données FOSC apposées d'une signature électronique du seco.