Ablösung der IT-Applikationen - ZAPPA (Zeiterfassung, Aufträge, Personal, Projekte & Auswertungen) / Betriebsabrechnung - Baukostenmanagement Kantonsstrassen (PROCON4)


2509515 SIMAP - 15.07.2010
Grund: Öffentliches Beschaffungswesen (Ausschreibung - Quelle: SIMAP)
- Verfahrensart:  Selektives Verfahren
- Auftragsart:  Lieferauftrag
- Dem WTO-Abkommen unterstellt:  Ja

1. Auftraggeber
1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers
Bedarfsstelle/Vergabestelle
Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion des Kantons Bern (BVE)
Beschaffungsstelle/Organisator
Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion des Kantons Bern, Tiefbauamt
Reiterstrasse 11
3011 Bern
Schweiz
Telefon: 031 633 31 11
Fax: 031 633 31 10
E-Mail: info.ausschreibung-it-tba@bve.be.ch
1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken
Adresse gemäss Kapitel 1.1
1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen
13.08.2010
Bemerkungen: Fragen einreichen an die E-Mailadresse info.ausschreibung-it-tba@bve.be.ch
1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes
Datum: 27.08.2010
Uhrzeit: 17:00
Formvorschriften: - Vermerk auf Couvert "Nicht öffnen: Präqualifikation Ablösung ZAPPA / BKM-KS"
- In der vorgeschriebenen Struktur gemäss Pflichtenheft Kapitel 7.2.1 (Angaben Präqualifikation).
- Wenn beide Systeme offeriert werden (Ablösung PROCON und Ablösung ZAPPA/BAB) ist klar zu deklarieren auf welches System sich die Angaben jeweils beziehen.
- Vollständig einschliesslich aller geforderten Beilagen und unterschrieben.
- Ein ausgedrucktes Exemplar.
- Zusätzlich sind die eingereichten Unterlagen in elektronischer Form als PDF- resp. Formblätter als Excel-Dateien auf einer CD einzureichen.
1.5 Art des Auftraggebers
Kanton
1.6 Verfahrensart
Selektives Verfahren
1.7 Auftragsart
Lieferauftrag
1.8 Gemäss WTO/GATT-Abkommen, resp. Staatsvertrag
Ja

2. Beschaffungsobjekt
2.1 Art des Lieferauftrages
Werkvertrag
2.2 Projekttitel (Kurzbeschrieb) der Beschaffung
Ablösung der IT-Applikationen
- ZAPPA (Zeiterfassung, Aufträge, Personal, Projekte & Auswertungen) / Betriebsabrechnung

- Baukostenmanagement Kantonsstrassen (PROCON4)
2.3 Aktenzeichen / Projektnummer
P0109
2.4 Gemeinschaftsvokabular
CPV: 48812000
CPV: 48440000
CPV: 48450000
2.5 Detaillierter Produktebeschrieb
Das Tiefbauamt sucht möglichst integrierte Softwarelösungen für die Ablösung folgender Systeme:
- System ZAPPA und BAB
- System BKM-KS PROCON4
Ein Anbieter kann für beide Vorhaben oder nur für eines der beiden ein Angebot einreichen.

Die neuen Lösungen sollen eine effiziente Abwicklung der vielseitigen bisherigen und zusätzlichen administrativen Aufgaben in den Bereichen Betrieb und Unterhalt der Kantons- und Nationalstrassen sowie im Kantonsstrassenbau ermöglichen. Hauptthemen sind:
- Leistungserfassung und Controlling im Tiefbauamt
- Auftrags- und Projektmanagement mit Leistungsabrechnung
- Datenauswertung als Führungsinstrument
- Erstellung der Betriebsabrechnung.
- Jährliche Finanzplanung abgeleitet aus der Mehrjahresplanung

Die Erarbeitung der Detailspezifikationen für die jeweilige Lösung und die Schnittstelle zum Finanzinformationssystem zusammen mit dem Tiefbauamt und dem Lieferanten des Finanzinformationssystems gehören ebenso zum Umfang des Angebotes, wie die Systeminstallation auf der IT Infrastruktur der BVE, die Systemkonfiguration und die Planung und Durchführung der Migration.
2.6 Ort der Lieferung
Bern
2.7 Aufteilung der Lose?
Ja
Angebote sind möglich für: mehrere Beschaffungen

Beschaffungs-Nr: 1
CPV: 48440000
CPV: 48450000
CPV: 48812000
Kurze Beschreibung: Ersatz der bestehenden IT -Werkzeuge ZAPPA (Zeiterfassung, Aufträge, Personal, Projekte, Auswertungen) und BAB (Betriebsabrechnung) bei den Strasseninspektoren durch eine möglichst integrierte Lösung.
- Wenn möglich nur ein System
- Möglichst automatisierte Schnittstellen zum Finanzinformationssystem
- Einführung eines betrieblichen Führungskennzahlensystems (Betriebskennzahlen Kanton und ASTRA).
- Rationalisierung und Verbesserung der bestehenden Abläufe beim Auftragsmanagement (Rapportierung, Fakturierung, Fremdleistungen, Nachkalkulation und Offertwesen) und der Zeit- und Spesenabrechung.
Ab: 14.12.2010
Bis: 31.12.2011
Bemerkung: Für die Ablösung PROCON und für die Ablösung ZAPPA / BAB werden Standardapplikationen, die auf dem Markt etabliert sind und sich bewährt haben, gesucht. Eine Program-mierung von Individualsoftware ist nicht erwünscht. Sind aufgrund der Anforderungen Neuentwicklungen nötig, sollen diese generisch gehalten werden, um für den allgemeinen Markt tauglich zu sein.

Beschaffungs-Nr: 2
CPV: 48440000
CPV: 48450000
CPV: 48812000
Kurze Beschreibung: - Vollständige Ablösung der bestehenden IT Lösung PROCON4
- Einführung einer zukunftsgerichteten IT-Lösung, die dem aktuellen Stand der Technik entspricht
- Beschaffung eines einfachen, bedürfnisgerechten Arbeitshilfsmittel für die Anspruchsgruppen (Füh-rung, Projektleitung, Finanz- und Rechnungswesen)
- Verbesserung und Vereinfachung der bestehenden Prozesse im Baukostenmanagement Kantonsstrassen
- Benutzerfreundliches und anforderungsgerechtes Arbeitswerkzeug
- Verbesserung und Anhebung der mittel- und langfristigen Betriebssicherheit
- Vollständige Datenmigration
Ab: 10.02.2011
Bis: 31.05.2012
Bemerkung: Für die Ablösung PROCON und für die Ablösung ZAPPA / BAB werden Standardapplikationen, die auf dem Markt etabliert sind und sich bewährt haben, gesucht. Eine Programmierung von Individualsoftware ist nicht erwünscht. Sind aufgrund der Anforderungen Neuentwicklungen nötig, sollen diese generisch gehalten werden, um für den allgemeinen Markt tauglich zu sein.
2.8 Werden Varianten zugelassen?
Ja
Bemerkungen: Das Pflichtenheft enthält Optionen, die fakultativ angeboten werden können
2.9 Werden Teilangebote zugelassen?
Ja
Bemerkungen: Ein Anbieter kann für beide Vorhaben oder nur für eine der Beschaffungen ein Angebot einreichen.

3. Bedingungen
3.1 Generelle Teilnahmebedingungen
gemäss Ausschreibungsunterlagen, Pflichtenheft
3.2 Kautionen / Sicherheiten
gemäss Ausschreibungsunterlagen, Pflichtenheft
3.3 Zahlungsbedingungen
gemäss Ausschreibungsunterlagen, Pflichtenheft
3.4 Einzubeziehende Kosten
gemäss Ausschreibungsunterlagen, Pflichtenheft
3.5 Bietergemeinschaften
gemäss Ausschreibungsunterlagen, Pflichtenheft
3.6 Subunternehmer
gemäss Ausschreibungsunterlagen, Pflichtenheft
3.7 Eignungskriterien
aufgrund der nachstehenden Kriterien:
Eignungskriterien mit direktem Ausschlusscharakter:

E1: Vorbehaltlose Akzeptanz und Einhaltung der AGB SIK (SIK 1 für Phase Implementierung, SIK 3, SIK 4 und 5 für Phase Betrieb) und der AGB ISDS (Informationssicherheit und Datenschutz) als Vertragsgrundlage und Einverständnis, dass die eigenen AGB (jene des Anbieters) ausnahmslos wegbedungen sind.
E2: Einverständnis, die Gesamtverantwortung als Anbieter für den Auftrag zu übernehmen.
E3: Der Anbieter ist dazu bereit, sein Angebot im Rahmen einer Demonstration (ev. bei einem Referenzkunden) unentgeltlich zu präsentieren.
E4: Benutzerschnittstelle, Schulungs- und Benutzerhandbücher sowie Benutzerschulung in Deutsch und Französisch.
E5: Der Anbieter garantiert, dass seine geplante Lösung in der IT Infrastruktur gem. Dokument. "Bestehende-IT-IS-Infrastruktur-BVE" umgesetzt werden kann und dass die Software terminalserverfähig ist. (Gem. Beilagen [4] / [5] / [6])

S1: Angaben zu min. einem erfolgreich realisierten Projekt vergleichbarer Art (Komplexität, Umfang, Mengengerüst etc.), idealerweise im Bereich Strassenunterhalt oder im Bauwesen / in der Verwaltung; je mit Angabe einer Referenzpersonen.
S2: Die Schlüsselpersonen und insbesondere der Projektleiter sind qualifiziert für die Umsetzung des Vorhabens und haben bereits erfolgreich Projekte vergleichbarer Art realisiert. Je ein CV mit Angabe der Referenzprojekte liegt bei. Der Projektleiter steht während der Projektumsetzung zur Verfügung (Single Point of Contact) und ist entscheidungsbefugt.
S3: Der Anbieter garantiert, dass für seine Lösung ab Inbetriebnahme eine Wartungs- und Supportorganisation besteht und erbringt den Nachweis über diese und deren Leistungen. Der Lieferant willigt ein, für die realisierte Applikation einen Wartungsvertrag (SLA) über mindestens drei Jahre im Rahmen der Vertragsverhandlungen abzuschliessen.
S4: Die Lösung basiert auf einem modularen Standardprodukt und nicht auf einer reinen TBA spezifische Eigenentwicklung. Eine einfache Integration in die bestehende Systemlandschaft ist möglich.
S5: Module können einfach hinzugefügt oder auf die Kundenbedürfnisse zugeschnitten werden.
S6: Der Anbieter weist in Bezug auf den Auftrag und die Termine die nötige Leistungsfähigkeit auf (Umsatz, Anzahl beschäftigte Personen, Erfahrung in diesem Marktbereich, Terminsituation)
3.8 Geforderte Nachweise
aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise
3.9 Zuschlagskriterien
aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien
3.10 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen
Anmeldung zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen erwünscht bis: 30.07.2010
Kosten: Keine
3.11 Anzahl max. zugelassener Teilnehmer
4
3.12 Vorgesehener Termin für die Bestimmung der ausgewählten Teilnehmer
13.09.2010
3.13 Vorgesehene Frist für die Einreichung des Angebotes
28.10.2010
3.14 Sprachen für Angebote
Deutsch
3.15 Gültigkeit des Angebotes
6 Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote
3.16 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
zu beziehen von folgender Adresse:
Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion des Kantons Bern, Tiefbauamt
Projekte "Ablösung ZAPPA/BAB und Ablösung BKM-KS"
Reiterstrasse 11
3011 Bern
Schweiz
Telefon: 031 633 31 11
Fax: 031 633 31 10
E-Mail: info.ausschreibung-it-tba@bve.be.ch
Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 14.07.2010 bis 19.08.2010
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch
Weitere Informationen zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen: Anfordern der Unterlagen via E-Mail an die Adresse "info.ausschreibung-it-tba@bve.be.ch".
mit Angabe, für welche Beschaffung die Unterlagen angefordert werden (Ablösung ZAPPA, Ablösung BKM-KS oder beide).

4. Andere Informationen
4.4 Verfahrensgrundsätze
Bei der vorliegenden Ausschreibung kommt das selektive (zweistufige) Verfahren zur Anwendung.
Es handelt sich um Dienstleistungsaufträge für Informatiksysteme. Die Beschaffungen der beiden Systeme erfolgt jeweils ohne Lose.
Durch die Teilnahme an der Ausschreibung erwirbt sich der Anbietende keinerlei Rechte auf Ausführung oder Vergütung irgendwelcher Art.
Über die Verfahrensschritte und -entscheide werden die Anbieter, gemäss Gesetz, informiert.
4.6 Offizielles Publikationsorgan
www.simap.ch (Originaltext) und Amtsblatt des Kantons Bern (gleichentags oder bis 14 Tage später).
4.7 Rechtsmittelbelehrung
Diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen seit ihrer Publikation im Amtsblatt des Kantons Bern mit Beschwerde bei der Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion des Kantons Bern, Reiterstrasse 1, 3011 Bern angefochten werden. Eine allfällige Beschwerde muss einen Antrag, die Angabe von Tatsachen und Beweismitteln, eine Begründung sowie eine Unterschrift enthalten. Die angefochtene Ausschreibung und greifbare Beweismittel sind beizulegen.

Ganze Publikation anzeigen

Toutes les données et références ne sont pas garanties et n'ont pas de vertu légales. Ceci n'est pas une publication officielle. Déterminantes sont les données FOSC apposées d'une signature électronique du seco.