Tiefbohrungen (TBO) / Bildbearbeitung


6144493 SIMAP - 30.11.2018
Raison: Marchés publics (Adjudications - Source: SIMAP)
- Mode de procédure choisi:  Procédure ouverte
- Genre de marché:  Service
- Soumis à l'accord de l'OMC:  Non

1. Pouvoir adjudicateur
1.1 Nom officiel et adresse du pouvoir adjudicateur
Service d'achat/Entité adjudicatrice
Nationale Genossenschaft für die Lagerung radioaktiver Abfälle, Nagra
Service organisateur/Entité organisatrice
Nagra
A&V George Wewerka / TBO - Bildbearbeitung - NICHT ÖFFNEN
Hardstrasse 73, Postfach 280
5430 Wettingen
Suisse
Téléphone:
Fax:
E-mail: george.wewerka@nagra.ch
URL:
1.2 Genre de pouvoir adjudicateur
Autres collectivités assumant des tâches cantonales
1.3 Mode de procédure choisi
Procédure ouverte
1.4 Genre de marché
Service
1.5 Soumis à l'accord GATT/OMC, respectivement aux accords internationaux
Non

2. Objet du marché
2.1 Titre du projet du marché
Tiefbohrungen (TBO) / Bildbearbeitung
2.2 Catégorie de services
Catégorie de services CPC: -1
2.3 Vocabulaire commun des marchés publics
CPV: 79960000 - Services photographiques et services connexes
CPV: 79961300 - Services de photographie spécialisée

3. Décision d'adjudication
3.1 Critères d'adjudication
Z1: Angebotssumme in CHF (exkl. MwSt.) gemäss Honorarkalkulation Pondération 50%
Z2: Qualifikation und Referenzen des Personals Pondération 20%
Z3: Vorgehenskonzept Pondération 10%
Z4: Bildbearbeitungsbeispiele Pondération 20%
Pondération
3.2 Désignation de l'adjudicataire retenu
Liste des adjudicataires
Nom: Maya & Daniele, Albulastrasse 39, 8048 Zürich, Suisse
Prix: CHF 196'095.20
3.3 Raisons de la décision d'adjudication
Remarque: Wirtschaftlich günstigstes Angebot.

4. Autres informations
4.1 Appel d'offres
Publication du: 28.09.2018
Organe de publication: www.simap.ch, Amtsblatt des Kantons Aargau.
4.2 Date de l'adjudication
Date: 27.11.2018
4.3 Nombre d'offres déposées
Nombre d'offres: 4
4.4 Autres indications
Die Nagra behält sich das Recht vor, weitere gleichartige Aufgaben, wie in den Ausschreibungsunterlagen beschrieben, freihändig zu vergeben (Submissionsdekret des Kantons Aargau § 8, Abs. 3, lit. i).
4.5 Indication des voies de recours
1. Gegen diesen Entscheid kann innert einer nicht erstreckbaren Frist von 10 Tagen beim Verwaltungsgericht des
Kantons Aargau, Obere Vorstadt 40, 5001 Aarau, Beschwerde geführt werden.
2. Die Beschwerdefrist ist von der Partei selbst oder von einer Anwältin bzw. einem Anwalt zu verfassen, welche(r)
gemäss dem Bundesgesetz über die Freizügigkeit der Anwältinnen und Anwälte vom 23. Juni 2000 (Anwaltsgesetz,
BGFA; SR 935.61) zur Vertretung von Parteien vor Gericht berechtigt ist. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag
und eine Begründung enthalten, d.h. es ist
a) anzugeben, wie das Verwaltungsgericht entscheiden soll. Und
b) darzulegen, aus welchen Gründen diese andere Entscheidung verlangt wird.
3. Auf eine Beschwerde, welche den Anforderungen gemäss den Ziffern 1 und 2 nicht entspricht, wird nicht
eingetreten.
4. Eine Kopie des angefochtenen Entscheides ist der Beschwerdeschrift beizulegen.
5. Das Beschwerdeverfahren ist mit einem Kostenrisiko verbunden, d.h. die unterliegende Partei hat in der Regel die
Verfahrenskosten sowie gegebenenfalls die gegnerischen Anwaltskosten zu bezahlen.

Publication en entier montrer

Toutes les données et références ne sont pas garanties et n'ont pas de vertu légales. Ceci n'est pas une publication officielle. Déterminantes sont les données FOSC apposées d'une signature électronique du seco.