Unterwerk Romanel Ersatz 220 kV und Neubau 380 kV - SAS


3809330 SIMAP - 06.09.2013
Raison: Marchés publics (Appel d'offres - Source: SIMAP)
- Mode de procédure choisi:  Procédure ouverte
- Genre de marché:  Marché de fournitures
- Soumis à l'accord de l'OMC:  Oui

1. Pouvoir adjudicateur
1.1 Nom officiel et adresse du pouvoir adjudicateur
Service d'achat/Entité adjudicatrice
Swissgrid AG
Service organisateur/Entité organisatrice
Swissgrid AG
Zentraleinkauf
Peter Binder
Dammstrasse 3
5070 Frick
Suisse
Téléphone: +41 58 580 33 30
Fax: +41 58 580 38 60
E-mail: zentraleinkauf@swissgrid.ch
URL: www.swissgrid.ch
1.2 Les offres sont à envoyer à l'adresse suivante
Selon l'adresse indiquée au point 1.1
1.3 Délai souhaité pour poser des questions par écrit
04.10.2013
1.4 Délai de clôture pour le dépôt des offres
Date: 01.11.2013
Exigences formelles: Das Angebot muss schriftlich und vollständig mit allen Beilagen gemäss Termin in Ziffer 2.5 bei der unter Ziffer 1.2 aufgeführten Adresse des Bestellers eingereicht werden oder sich in den Händen der Schweizerischen Post (Poststempel gemäss Datum "Angebotseingabe bis spätestens" in Ziffer 2.5, A-Post) befinden. Zu spät eingereichte Offerten werden abgewiesen.
Die Sendung mit den Unterlagen ist mit der folgenden Aufschrift zu kennzeichnen:
Angebot "Unterwerk Romanel Ersatz 220 kV und Neubau 380 kV - SAS" nicht öffnen
Die vollständigen Angebote, mit allen Anhängen und Unterschriften, müssen in zweifacher Ausfertigung in Papierform und einfach auf CD-ROM oder USB-Stick eingereicht werden. Die Angebote (ein Original - entsprechend gekennzeichnet und eine Kopie sowie eine CD-ROM/USB-Stick) müssen zwingend übereinstimmen. Bei Differenzen kann das Angebot zurückgewiesen werden. Der Anbieter kontrolliert die einzureichenden Dokumente, sowie erbringt die geforderten Bestätigungen und Nachweise gemäss Selbstdeklaration, die rechtsgültig unterschrieben sein muss.
1.5 Genre de pouvoir adjudicateur
Confédération (Administration fédérale décentralisée - organisations de droit public de la Confédération)
1.6 Mode de procédure choisi
Procédure ouverte
1.7 Genre de marché
Marché de fournitures
1.8 Soumis à l'accord GATT/OMC, respectivement aux accords internationaux
Oui

2. Objet du marché
2.1 Genre du marché de fournitures
Contrat d'oeuvres
2.2 Titre du projet du marché
Unterwerk Romanel Ersatz 220 kV und Neubau 380 kV - SAS
2.3 Référence / numéro de projet
P 1021 / S086_RS217
2.4 Vocabulaire commun des marchés publics
CPV: 31200000 - Appareils de distribution et de commande électriques
CPV: 31230000 - Pièces pour appareils de distribution ou de commande électrique
2.5 Description détaillée des produits
Lieferung von 2 separaten SAS je für die 220 kV und 380 kV- Anlagen inkl. Planung, Herstellung, Fabrikabnahme (FAT), Transport zur Baustelle, Ablad, Inbetriebsetzung (IBS), Unterspannungssetzung und Start des Probebetriebs. Die Montage wird durch Dritte ausgeführt. Zum Lieferumfang gehören insbesondere:
-SAS inkl. Anbindung an die Netzleitstellen
-Lokaler abgesetzter Bedienplatz (HMI)
-Uhrenanlage
-Feld- und Stationsbus IEC 61850 mit Ringtopologie inkl. Switches
-Stationssignalerfassung
-Feldleittechnik bestehend aus:
oLeitungs-, Trafo- und Stationsschutz
oSteuergeräten
oZählern
oSpannungsregelsystem für die Längs- und Querregelung des Phasenschiebertransformators
oStörschreiber
oSchaltschränke, Automaten etc.
-Sekundärkabel
-Erstellung der Anlagendokumentation, der Betriebs- und Instandhaltungsunterlagen
-Einweisung und Schulung des Betriebs- und Instandhaltungspersonals am Standort
2.6 Lieu de la fourniture
Poste de couplage 380/220kV Romanel
Route d'Yverdon 4
1032 Romanel-sur-Lausanne
Suisse
2.7 Marché divisé en lots?
Nein
2.8 Des variantes sont-elles admises?
Oui
Remarques: Gleichwertige Angebotsvarianten als Ergänzung zum Grundangebot sind zugelassen.
2.9 Des offres partielles sont-elles admises?
Non
2.10 Délai de livraison
Remarques: Voraussichtliche Lieferung des SAS der 220 kV-Anlage:16.02.2015
Voraussichtliche Lieferung des SAS der 380 kV-Anlage:23.01.2017
Swissgrid nimmt sich das Recht aus, die Vergabe- und Ausführungstermine zu verändern. Der Anbieter hat kein Recht auf Entschädigung.

3. Conditions
3.1 Conditions générales de participation
Es werden nur Angebote von Anbietern berücksichtigt welche gemäss IEC 61850 die Funktion als Systemintegrator ausführen. Als Systemintegrator nach IEC61850 ist nur der Hersteller des Stations-leitsystems (Hersteller der Firmware des Stationsleitsystems und der für das Engineering benötigten Parametriertools) zugelassen.
Der Anbieter trägt sämtliche Kosten, die mit der Erstellung des Angebotes in Zusammenhang stehen. Dazu gehören unter anderem Kosten für Besuche, Reisen und alles Notwendige, was direkt oder indirekt durch die Ausschreibung erforderlich ist.
Das Submissionsverfahren kann aus den im Gesetz genannten Gründen, z.B. wegen fehlendem Wettbewerb, abgebrochen werden.
Weiter behält sich der Besteller das Recht vor, das Submissionsverfahren abzubrechen, wenn die nötigen behördlichen Bewilligungen wie Konzessionserteilung, Baubewilligungen oder die internen Organe die finanziellen Mittel nicht sprechen oder keine Genehmigung erteilen.
Das Angebot mit sämtlichen Dokumenten muss unter Berücksichtigung sämtlicher in der Schweiz im Zeitpunkt der Angebotseinreichung geltenden gesetzlichen Bestimmungen und technischen Standards, wie Normen, Richtlinien etc. (IEC / SIA / SNV oder gleichwertige) ausgearbeitet werden.
Sämtliche Bezüger der Ausschreibungsunterlagen sind verpflichtet, diese vertraulich zu behandeln. Sämtliche vom Besteller zur Verfügung gestellten Projektgrundlagen stehen im geistigen Eigentum des Bestellers. Der Anbieter hat einen urheberrechtlichen Schutz an seinem Angebot. Der Besteller ist berechtigt, die darin enthaltenen Informationen ausschliesslich im Zusammenhang mit dem vorliegenden Vergabeverfahren zu nutzen. Jede Veröffentlichung oder anderweitige Weitergabe dieser Informationen an Dritte bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Anbieters.
3.2 Cautions/garanties
Die Kautionen / Sicherheiten sind im Vertrag geregelt. Siehe im Register 2 (Vertragsurkunde A).
3.3 Conditions de paiement
Die Zahlungsbedingungen sind im Vertrag geregelt. Siehe im Register 2 (Vertragsurkunde A).
3.4 Coûts à inclure dans le prix offert
Alle anfallenden Kosten und Nebenkosten, die im Zusammenhang mit der ordentlichen Erfüllung des Auftrages stehen, sind einzubeziehen (wie z.B. Spesen, Mehrwertsteuer, Versicherung, Transportkosten etc.). Kosten, welche im Formular D2, Leistungsverzeichnis nicht speziell ausgewiesen sind (dazu gehören u.a. insbesondere EDV, Deplacement, Datentransfer, Datenverwaltung während der Bearbeitung, Sitzungen inkl. Protokollführung, telefonische Rückfragen bei Unklarheiten, Qualitätskontrollen, Materialkosten usw.), sind einzubeziehen. Es wird kein Teuerungsausgleich während der vorgesehenen Beauftragung gewährt.
3.5 Communauté de soumissionnaires
Sind grundsätzlich zugelassen. Die Mitglieder einer ARGE bilden eine einfache Gesellschaft und haben die Federführung dem Unternehmen zu übertragen, das gemäss IEC 61850 als Systemintegrator zuständig ist, d.h. der Hersteller des Stationsleitsystems.
3.6 Sous-traitance
Subunternehmen sind zugelassen. Die Hauptkompetenz der Fertigung, d.h. gemäss IEC61850 die Funktion des Systemintegrators und die Herstellung des Stationsleitsystems, muss beim Anbieter liegen. Der Anbieter kann für einzelne Teilarbeiten Subunternehmer oder Spezialisten zuziehen. Sie sind durch den Anbieter zu beauftragen. Deren Aufwand ist im Angebot einzurechnen. Es liegt jedoch in der Verantwortung des Anbieters sicherzustellen, dass die von Swissgrid geforderten Verfahrensgrundsätze auch von dessen Subunternehmer eingehalten werden. Die nachträgliche Beauftragung von Subunternehmern darf erst nach vorgängiger schriftlicher Zustimmung der Swissgrid erfolgen.
Subunternehmer können durch den Besteller zurückgewiesen werden. Die Arbeiten dürfen nicht nochmals an einen weiteren Subunternehmer weitergegeben werden.
3.7 Critères d'aptitude
conformément aux critères suivants:
EK1: Referenzen
Der Anbieter verfügt über Fachkenntnisse und Erfahrung in der Entwicklung, im Engineering, von Fabrikabnahmen (FAT), in der Lieferung und Inbetriebsetzung des gleichen Typs von SAS von Anlagen in der vergleichbaren Topologie und Spannungsebene des geplanten UW Romanel.
Nachweis: Der Anbieter (bzw. alle Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft (ARGE)) weist mit den hier ausgeschriebenen Leistungen vergleichbare Referenzprojekte, welche nach IEC 61850 ausgeführt wurden, aus. Die 3 Referenzen dürfen nicht älter als 3 Jahre seit Abschluss des Projekts sein (2010 oder später) und müssen innerhalb der EU17-Staaten oder EFTA-Staaten ausgeführt worden sein.

EK2: Sprachkompetenzen
Die örtliche Arbeitssprache ist Französisch, während die Projektabwicklung teilweise auch in Deutsch erfolgt. Der angebotene Projektleiter muss über sehr gute Französisch- und Deutschkenntnisse verfügen (Wort und Schrift). Die andere Schlüsselperson, der Leiter für die Inbetriebsetzung, muss mündlich und schriftlich mit den Betreibern vor Ort einwandfrei Französisch kommunizieren können.
Nachweis: Der Anbieter (bzw. mindestens das federführende Mitglied der ARGE) bestätigt die Sprachkompetenzen seiner Mitarbeiter nach Treu und Glauben und beschreibt, wie er die sprachliche Verständigung sicherstellen wird.

EK3: Hotline und Servicecenter
Der Anbieter verfügt über eine Hotline, die 24 Stunden an 365 Tagen verfügbar ist und ein Servicecenter in der Nähe des Unterwerks. Die Reisezeit vom Servicecenter zum Unterwerk ist <12 Autostunden.
Nachweis: Der Anbieter (bzw. mindestens das federführende Mitglied der ARGE) beschreibt nach Treu und Glauben wie er die Anforderungen an die Hotline und des Servicecenters sicherstellen will und gibt an wo sich der Standort des Servicecenters befindet.

EK4: Kompetenz und Produkte nach IEC61850
Der Anbieter muss sehr gute Kompetenzen in der Anwendung nach IEC 61850 haben. Er muss aufzeigen, dass er bei der Entwicklung des Standards (Edition 2) aktiv ist und dass die Produkte von einer akkreditierten Prüfstelle zertifiziert sind.
Nachweis: Der Anbieter (bei ARGE, alle Subunternehmer die Schutz- und leittechnische Geräte liefern) bestätigt, dass die angebotenen Geräte nach IEC 61850 geprüft sind. Auf Verlangen von Swissgrid hat der Anbieter die Zertifikate abzugeben. Mindestens ein Angestellter des Systemintegrators muss Member im IEC TC57 (Power systems management and associated information exchange) sein.

EK5: Umsätze der letzten 3 Jahre im Tätigkeitsfeld
Der Anbieter hat in den letzten 3 Jahren einen Jahresumsatz im Tätigkeitsfeld der Lieferung von SAS erwirtschaftet der in angemessenem Verhältnis zum Angebotspreis steht. Der Angebotspreis darf nicht mehr als 10% Gesamtjahresumsatzes der Firma ausmachen.
Nachweis: Der Anbieter (ARGE gesamt) weist seine Jahresumsätze der Jahre 2010, 2011 und 2012 nach Treu und Glauben aus. Diese müssen aus Leistungen im Rahmen von Lieferungen von SAS für Unterwerke erbracht worden sein.

EK6: Personalstruktur und Ressourcen
Der Anbieter verfügt über ein angemessenes Verhältnis vom vorgesehenen Personal für das ausgeschriebene Projekt zum Gesamtpersonalbestand in den Disziplinen Projektleitung, Engineering und Inbetriebnahme von SAS. Das Verhältnis vom vorgesehenen Projektpersonal zum Gesamtpersonalbestand darf 20% nicht überschreiten.
Nachweis: Der Anbieter (ARGE gesamt) weist seine Personalressourcen nach Treu und Glauben aus. Aus der Auflistung muss die Anzahl Projektleiter, das Personal für die Inbetriebsetzung und der Gesamtpersonalbestand ersichtlich sein. Das Personal muss im Tätigkeitfeld von SAS tätig sein.

EK7: QM-System (ISO 9001), UM-System (ISO 14001), ASM-System (OHSAS 18001) oder vergleichbare Systeme
Der Anbieter verfügt über ein zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem nach ISO 9001, ein Umweltmanagementsystem nach ISO 14001 und ein Arbeits- und Gesundheitsmanagementsystem nach OHSAS 18001 oder vergleichbare QM/UM/ASM-Systeme.
Nachweis: Der Anbieter (bei ARGE pro Unternehmer) weist sein QM-System, sein UM-System und sein ASM-System mit gültigen Zertifikaten aus, oder falls nicht vorhanden, mittels ausführlicher Beschreibung der folgenden Teilbereiche des Managementsystems nach:
QM-System: Beschreibung der Prozesse in der Qualitätssicherung
UM-System: Beschreibung der Prozesse/Abläufe/Sicherheitsmassnahmen im Umgang mit gefährlichen Stoffen
ASM-System: Beschreibung der Prozesse/Vorgehen in der Arbeitssicherheit und Kenntnisse der SUVA-Richtlinien und deren Umsetzung in der täglichen Arbeit.

EK8: Anbieter = Systemintegrator
Der Anbieter (bei ARGE das federführende Unternehmen) muss gemäss IEC 61850 die Funktion des Systemintegrators ausführen.
Nachweis: Der Anbieter (bei ARGE das federführende Unternehmen) weist nach Treu und Glauben aus, dass er Hersteller des Stationsleitsystems (Hersteller der Firmware des Stationsleitsystems und der für das Engineering benötigten Parametriertools) ist.
3.8 Justificatifs requis
conformément aux justificatifs suivants:
Alle unter Punkt 3.7 erwähnten Nachweise für die Eignungskriterien
3.9 Critères d'adjudication
conformément aux critères suivants
 Preis Pondération 40%
 Technische Umsetzung / Produktequalität Pondération 30%
 Organisation und Kompetenz Pondération 30%
3.10 Conditions à l'obtention du dossier d'appel d'offres
Prix: aucun
3.11 Langues acceptées pour les offres
Allemand
Français
3.12 Validité de l'offre
12 mois à partir de la date limite d'envoi
3.13 Obtention du dossier d'appel d'offres
sous www.simap.ch
Téléphone:
Fax:
E-mail:
URL:
Langues du dossier d'appel d'offres: Allemand, Français

4. Autres informations
4.1 Conditions pour les pays n'ayant pas adhéré aux accords de l'OMC
keine
4.2 Conditions générales
Gemäss der Vertragsurkunde A und den darin aufgeführten Vertragsbestandteilen.
4.3 Négociations
Nachverhandlungen und Abgebotsrunden bleiben vorbehalten.
4.4 Conditions régissant la procédure
Die Auftraggeberin vergibt öffentliche Aufträge für Leistungen in der Schweiz nur an Anbieterinnen und Anbieter, welche die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen und der Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sowie die Lohngleichheit für Mann und Frau gewährleisten.
4.5 Autres indications
keine
4.6 Organe de publication officiel
simap
4.7 Indication des voies de recours
Gegen diese Publikation kann gemäss Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Publication en entier montrer

Toutes les données et références ne sont pas garanties et n'ont pas de vertu légales. Ceci n'est pas une publication officielle. Déterminantes sont les données FOSC apposées d'une signature électronique du seco.